Yahoo: Marissa Mayer darf Alibaba-Milliarden doch nicht ausgeben
Marissa Mayer im September 2012 (Bild: Stephen Lam/Reuters)

Yahoo Marissa Mayer darf Alibaba-Milliarden doch nicht ausgeben

Es wird erst einmal doch keine rettende Übernahme für Yahoo geben. Die Milliarden aus dem Verkauf des chinesischen Internetkonzerns Alibaba gehen an die Aktionäre.

Anzeige

Yahoo wird den größten Teil des Geldes aus dem Verkauf seiner Alibaba-Anteile nun doch fast komplett an die Aktionäre ausschütten. Das gab Konzernchefin Marissa Mayer am 18. September 2012 bekannt. Yahoo leidet unter sinkenden Umsätzen, und es gab Hoffnungen, das Unternehmen würde durch eine Übernahme neue Geschäftsfelder erschließen.

Yahoo hatte im August 2012 erklärt, dass es seinen Plan überprüfen will, Anteile an Alibaba zu verkaufen und den Erlös in Höhe von 4,5 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre auszuschütten. Daraufhin gab es Berichte, nach denen Yahoo Unternehmen wie Hulu, Pinterest oder Flipboard übernehmen wolle. Auch Weather Channel, WebMD und Pubmatic wurden als Übernahmeziele für Yahoo genannt.

Der Internetkonzern hat eine lange Tradition von zum Teil spektakulären Zukäufen. Yahoo hatte 2002 den Softwarehersteller und Suchtechnologieanbieter Inktomi erworben, das Suchmaschinenunternehmen Overture folgte 2003. Den Imagehoster Flickr, die Social-Bookmarking-Plattform Delicious und den Social-Event-Kalendar Upcoming kaufte Yahoo im Jahr 2005.

In seinem zweiten Quartal 2012 hatte Yahoo nur noch Finanzreserven in Höhe von 2,4 Milliarden US-Dollar, was im Vergleich mit Google, Apple oder Microsoft wenig ist. Der eigene Aktienkurs von unter 20 US-Dollar erlaubt Yahoo auch nicht, Wertpapiere als Währung für Übernahmen einzusetzen.

Der chinesische Onlinehändler Alibaba bereitet sich mit dem Rückkauf seiner Anteile von Yahoo-Anteilen auf einen Börsengang vor. Alibaba teilte (PDF) mit, für rund 7,6 Milliarden US-Dollar etwa die Hälfte der Beteiligung Yahoos erworben zu haben. "Der Abschluss der Transaktion eröffnet ein neues Kapitel in unseren Beziehungen zu Yahoo", erklärte Alibaba-Chef Jack Ma. Yahoo hält auch nach dem Verkauf weiter rund 23 Prozent der Alibaba-Aktien, die rund 8 Milliarden US-Dollar wert sind.


r3verend 20. Sep 2012

Das hab ich auch nie verstanden. 40 Mrd standen damals im Raum, oder? Ich weiß noch wie...

r3verend 20. Sep 2012

Schon die Ankündigung einer solchen Ausschüttung kann den Kurs in die Höhe treiben...

MarioWario 20. Sep 2012

Alibaba brauchte mehr Eigenständigkeit von Yahoo - ist schon ähnlich wie damals bei...

BLi8819 19. Sep 2012

Die Bildunterschrift ist (mittlerweile) richtig. Nur im Text ist es (noch) falsch.

attitudinized 19. Sep 2012

Die haben sich schon mal rentiert zumal in den letzten Wochen die Yahoo Hauptseite gleich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Mitarbeiter (m/w) Organisation und IT
    Johann Grohmann GmbH & Co. KG, Bisingen
  3. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg
  4. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel