Abo
  • Services:
Anzeige
Flickr im neuen Gewand
Flickr im neuen Gewand (Bild: Andreas Donath)

Yahoo: Flickr mit einem kostenlosen TByte für Fotos

Flickr im neuen Gewand
Flickr im neuen Gewand (Bild: Andreas Donath)

Yahoo hat seinen Fotosharingdienst Flickr überarbeitet und bietet nun jedem Nutzer kostenlos 1 TByte Speicher für seine Fotos und Videos an. Das soll für eine Viertelmillion Bilder mit 14 Megapixeln reichen. Auch die Android-App wurde erneuert.

Yahoo-Chefin Marissa Mayer hat ein vollständig überarbeitetes Flickr vorgestellt. Der Fotosharing-Dienst, der etwas ins Abseits geraten war, trumpft nun mit 1 TByte freiem Speicherplatz auf, der kostenlos allen Benutzern zur Verfügung gestellt wird. Das soll reichen, um die meisten Fotos ohne Skalierung hochzuladen, betonte Yahoo in einem Blogeintrag. Ein Bild darf maximal 200 MByte groß sein.

Anzeige
  • Übersichtsseite Flickr im neuen Design (Bild: Andreas Donath)
  • Bild-Einzelansicht von Flickr (Bild: Andreas Donath)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
Übersichtsseite Flickr im neuen Design (Bild: Andreas Donath)

Außerdem wurde die Seitengestaltung leicht verändert - die Bilder werden in den Übersichten nun großformatig mit nur geringen Abständen dargestellt. Aus jeder Detailansicht heraus kann nun auch eine Flash-Diashow gestartet werden, die die weiteren Bilder des Albums anzeigt.

Neben Fotos können auf Flickr auch Videos gezeigt werden. Der Dienst unterstützt nun die Full-HD-Auflösung und 3 Minuten lange Filme.

Die kostenlosen Flickr-Konten werden mit Werbung finanziert. Wer das nicht will, zahlt 49,99 US-Dollar jährlich für eine werbefreie Version. Die neu eingeführte Doublr-Option verdoppelt nicht nur den Speicherplatz auf 2 TByte, sondern ist ebenfalls werbefrei: Sie kostet jährlich 499,99 US-Dollar.

Ab sofort werden keine neuen Flickr-Pro-Accounts mit unlimitierten Uploads mehr angeboten. Die bestehenden Pro-Konten bleiben aber erhalten und können nach Angaben von Yahoo auch verlängert werden. Eine Geschenke-Option für Pro-Accounts wird jedoch abgeschafft, wobei noch nicht eingelöste Gutscheine aber nach wie vor gültig sind.

Die Android-App von Flickr ist in Version 2.0 veröffentlicht worden und bietet nun ebenfalls großformatige Darstellungen von Bildübersichten im Kacheldesign ohne Fugen und einige Filter zum Nachbearbeiten der Bilder sowie einen einfachen Editor zum Retuschieren. Die App steht kostenlos über Google Play zum Download bereit.

Künftig sollen Flickr und die neu erworbene Blogging-Plattform Tumblr miteinander verbunden werden. Wie das aussehen wird, teilte Yahoo noch nicht mit. Denkbar ist zum Beispiel eine Foto-Hostingfunktion auf Flickr für Postings auf Tumbler.


eye home zur Startseite
Martin F. 21. Mai 2013

DSL 2000 hat 192 kbit/s Upload, oder? Dann passt das.

OnlineGamer 21. Mai 2013

Wozu?

OnlineGamer 21. Mai 2013

Selbst für Amateure ist das neue Layout beschissen zu bedienen. Usability ist so...

kawazu 21. Mai 2013

http://www.flickr.com/help/limits/ S.o. ;) Das ist mein Problem mit der Konstellation...

linux-macht... 21. Mai 2013

Hab ich eine Zeit lang auch gemacht, aber war in der Praxis dann zu viel Aufwand und gab...


Tobbis Blog / 21. Mai 2013

myBasti / 21. Mai 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Köln
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  4. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Koblenz, Ottobrunn bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. De Maizière hätte die Tat verhindern können.

    Pjörn | 05:19

  2. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Seitan-Sushi-Fan | 04:42

  3. Re: Achtziger an Nintendo: Wir wollen unsere...

    Seitan-Sushi-Fan | 04:31

  4. Re: Warum ist das Steammonopol besser?

    Seitan-Sushi-Fan | 04:16

  5. Re: Wie?

    Seitan-Sushi-Fan | 04:15


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel