Xtra Triple: Deutsche Telekom bietet Dreifach-Flatrate für 10 Euro
Mehr Bandbreite für Xtra-Datenflatrates (Bild: Deutsche Telekom)

Xtra Triple Deutsche Telekom bietet Dreifach-Flatrate für 10 Euro

Die Deutsche Telekom bietet ab sofort mit dem Tarif Xtra Triple eine Dreifach-Flatrate für monatlich 9,95 Euro. Dafür gibt es eine netzinterne Telefon- und SMS-Flatrate sowie eine Datenflatrate mit bis zu 7,2 MBit/s.

Anzeige

Ab dem heutigen 5. Juni 2012 bietet die Deutsche Telekom eine neue Dreifach-Flatrate für Prepaid-Kunden an. Xtra Triple kostet 9,95 Euro und umfasst jeweils eine netzinterne Telefon- sowie SMS-Flatrate. Innerhalb des Mobilfunknetzes der Deutschen Telekom kann der Kunde unbegrenzt telefonieren und SMS versenden.

Als dritten Flatrate-Baustein gibt es eine mobile Datenflatrate mit einer maximalen Bandbreite von 7,2 MBit/s. Ab einem Volumen von 100 MByte im Monat wird die Bandbreite auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Damit richtet sich die Datenflatrate an Nutzer, die mobiles Internet nur gelegentlich nutzen.

Für Anrufe in andere deutsche Netze werden pro Telefonminute 15 Cent berechnet. Jede angefangene Telefonminute muss der Kunde voll bezahlen. Auch das Abfragen der Mailbox kostet 15 Cent. Der Versand einer SMS in die übrigen deutschen Netze wird mit 15 Cent pro Nachricht abgerechnet.

Den Tarif Xtra Triple gibt es derzeit mit einem Guthabenbonus von 15 Euro, das sich aus einem Startguthaben von 10 Euro und einer Bonuszahlung von 5 Euro ergibt. Die Bonuszahlung wird bei der Aktivierung der SIM-Karte aktiv.

Mehr Bandbreite für mobiles Internet

Für die Datenoption Xtra Handy Dayflat hebt die Deutsche Telekom die Bandbreite an. Bisher waren damit maximal 384 KBit/s möglich, künftig sind es 3,6 MBit/s. Die Tagesflatrate gilt immer pro Kalendertag und kostet pro Tag 99 Cent. Bei allen Einsteiger-Xtra-Pacs ist die Xtra Handy Dayflat bereits voreingestellt.

Auch für die Tarifoption Xtra Handy Flat für 9,95 Euro im Monat wurde die Bandbreite erhöht. Hier lag die maximale Bandbreite bei 384 KBit/s und wurde auf 7,2 MBit/s angehoben. Die volle Bandbreite steht für die ersten 200 MByte im Monat zur Verfügung. Wird diese Volumengrenze überschritten, kann das mobile Internet nur noch mit GPRS-Bandbreite genutzt werden.


Youssarian 08. Jun 2012

Richtig. Der Tarif ist allerdings nicht auf 100 MByte begrenzt sondern auf GPRS. Das...

TheOn 06. Jun 2012

Ja meinst du mit Süden die Alpen? Ich wohne auch im Süden und natürlich ist hier...

sssssssssssssss... 06. Jun 2012

da hast du recht, aber es sollte generell allen Anbietern verboten werden mit "Flatrate...

asd 06. Jun 2012

"IRC Chat - It's so nerdy ;)"

yule 06. Jun 2012

Yep, verwende den gleichen Tarif. Für noch mehr Traffic kann man ja auch die 1GB Flat für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) als kreativer Kopf für Testsysteme
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Referent Servicemanagement Telefonie (m/w)
    CosmosDirekt, Saarbrücken
  3. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg
  4. IT-Business Analyst (m/w)
    LS travel retail Deutschland GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  2. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  3. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  4. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  5. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  6. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  7. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  8. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an

  9. Mobilfunkbetreiber ausgetrickst

    Apple will mobiles Bezahlen per iPhone ermöglichen

  10. Angriff über Plugin

    Zahlreiche Wordpress-Webseiten wurden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel