Xtra Data: Deutsche Telekom startet neue Prepaid-Datenflatrates
Drei neue Prepaid-Datenflatrates von der Deutschen Telekom (Bild: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images)

Xtra Data Deutsche Telekom startet neue Prepaid-Datenflatrates

Die Deutsche Telekom bietet drei neue Prepaid-Datenflatrates an. Die Mobilfunktarife richten sich an Besitzer von Tablets, Netbooks oder Notebooks, die keine regelmäßige Datenflatrate benötigen, aber dann ohne fixes Datenvolumen das mobile Internet nutzen wollen.

Anzeige

Xtra Data heißt die neue Prepaid-Datenflatrate der Deutschen Telekom. Sie kann wahlweise für einen Tag, für eine Woche oder für einen Monat gebucht werden.

Die Xtra Data S gilt für einen Tag und kostet 2,95 Euro pro Buchung. Bis zu einem Volumen von 500 MByte steht eine maximale Bandbreite von 8 MBit/s im Download sowie 1 MBit/s im Upload zur Verfügung. Nach Überschreiten der 500-MByte-Grenze erhält der Kunde für den Rest des Tages nur noch GPRS-Geschwindigkeit, kann die mobile Datenflatrate dafür aber ohne Aufpreis weiter nutzen.

Der Wochentarif nennt sich Xtra Data M und kostet für sieben Tage 9,95 Euro. Wie bei der Tagesflatrate beläuft sich das Datenvolumen mit voller Bandbreite auf 500 MByte, das gilt in dem Fall aber für den Zeitraum einer Woche. Danach verringert sich auch hier die maximale Bandbreite von 8 MBit/s auf GPRS-Tempo.

Die monatliche Variante trägt die Bezeichnung Xtra Data L und kostet für 30 Tage Laufzeit 14,95 Euro. Ähnlich wie bei den anderen Tarifen wird dabei die maximale Bandbreite von 8 MBit/s ab einem Volumen von 500 MByte im Monat auf GPRS-Bandbreite reduziert.

Der Nutzer kann jeweils abhängig von seinen Bedürfnissen entscheiden, für welche der drei Datenflatrates er sich entscheidet. Wer eher ein hohes ungedrosseltes Datenvolumen benötigt, sollte sich für die Wochen- oder Tages-Flatrate entscheiden. Auf den Monat berechnet, ergibt das dann aber deutlich höhere Kosten als die Buchung der Monatsvariante.

Nach Ablauf der jeweiligen Flatrate kann diese bei ausreichend vorhandenem Guthaben erneut gebucht werden. Eine automatische Verlängerung ist nicht aktiviert.

Für die Bestellung der betreffenden SIM-Karte fallen einmalig 9,95 Euro an. Darin enthalten ist ein Startguthaben von 10 Euro. Das Angebot ist ab sofort im Onlineshop der Deutschen Telekom verfügbar und soll auch in den Telekom-Shops zu haben sein.


Murmelbier 20. Jun 2013

Hallo Sinon, Deine Frage ist jetzt schon gut 3 Monate alt. Da ich auf der gleichen Suche...

LinuxMcBook 13. Mär 2013

Nein man braucht natürlich eine Penny-SIM-Karte. Wer will denn bitte schön eine Xtra-Card...

neocron 13. Mär 2013

:)

neocron 13. Mär 2013

dass ich andere angebote nutzen kann hat niemand bezweifelt! Ich habe lediglich meine...

sabrehawk 13. Mär 2013

....und es gibt dazu noch Anbieter da bekommt man für vergleichbares Geld oder sogar...

Kommentieren



Anzeige

  1. Application Developer .NET oder Java (m/w)
    IBS AG, Höhr-Grenzhausen bei Koblenz und Neu-Anspach bei Frankfurt am Main
  2. Quality Assurance Engineer / Test Manager (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  3. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)
  4. IT-Auditor Data Analytics (m/w)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sony-Sensor

    Baut Nikon eine eigene Mittelformatkamera?

  2. Adobe

    Lightroom 5.6 mit neuen Kamera- und Objektivprofilen

  3. Raumfahrt

    Nasa testet Schubdüse mit Mikrowellen

  4. Oculus Rift DK2 im Test

    Pixeldichte schlägt Pentile-Matrix

  5. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  6. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  7. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  8. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  9. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  10. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel