Abo
  • Services:
Anzeige
Sony hat zugegeben, dass es bei den ersten Xperia Z1 Compacts einen Produktionsfehler bei der Kamera gegeben hat.
Sony hat zugegeben, dass es bei den ersten Xperia Z1 Compacts einen Produktionsfehler bei der Kamera gegeben hat. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Xperia Z1 Compact: Sony bestätigt fehlerhafte Kameraabschirmung

Bei einigen Nutzern zeigen mit Blitz aufgenommene Bilder beim Xperia Z1 Compact starke Lichteinstrahlungen. Sony hat nun den Fehler zugegeben, gleichzeitig aber versichert, dass nur einige tausend Geräte der ersten Produktions-Charge betroffen seien.

Anzeige

Nach dem Marktstart von Sonys kleinem Top-Smartphone Xperia Z1 Compact haben einige Nutzer von stark verfärbten Blitzaufnahmen berichtet. Hierbei dringt Licht vom Blitz in die Kameralinse ein. Stellenweise haben die Einstrahlungen die gleiche Farbe wie das bunte Außengehäuse, ein Teil des Blitzlichtes wird also offenbar reflektiert.

Ein Nutzer berichtet im Forum von Android-Hilfe.de von seinem Versuch, die Einstrahlungen mit außen aufgeklebter Pappe zu beseitigen. Anschließend waren die Verfärbungen zwar weniger stark, aber immer noch deutlich sichtbar.

  • Die Kamera macht gut belichtete Fotos mit angenehmer Schärfe. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Feine Details wirken allerdings wie beim Xperia Z1 verwaschen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Sonys Xperia Z1 Compact ist eine verkleinerte Version des Xperia Z1. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Display ist mit 4,3 Zoll kleiner als das des Xperia Z1, die restliche Hardware jedoch nahezu identisch. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Design gleicht dem des Xperia Z1: Das wasserdichte Gehäuse ist aus Aluminium, der Rahmen ist gefräst. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Im Inneren des Xperia Z1 Compact arbeitet ein Snapdragon-800-Prozessor, der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Das Smartphone hat eine 20-Megapixel-Kamera. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Sonys Xperia Z1 Compact ist eine verkleinerte Version des Xperia Z1. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Sony hat den Fehler jetzt zugegeben. Der Hersteller versichert, dass nur ein Teil der ersten Produktions-Charge von der Blitzeinstreuung betroffen sei. Die Anzahl der fehlerhaften Geräte soll sehr gering sein, wie Sony Golem.de mitteilt. Der Fehler sei direkt in der Produktion korrigiert worden.

Bessere Trennung von Kamera und Blitz

In der verbesserten Version sollen Blitz und Kameralinse besser voneinander abgeschirmt sein. Im Test von Golem.de ist ein derartiger Fehler nicht aufgefallen, offensichtlich gehörte unser Testmodell bereits zur verbesserten Charge. Laut Sony können betroffene Nutzer sich beim Kundenservice melden, jeder Fall werde geprüft und dem Kunden eine "dem Sachverhalt angemessene Lösung angeboten".

Das Xperia Z1 Compact ist die erste verkleinerte Version eines Android-Top-Smartphones, die dieselben Leistungsmerkmale wie das Original besitzt. Das Gerät hat einen 4,3 Zoll großen Bildschirm, einen Snapdragon-800-Prozessor und 2 GByte Arbeitsspeicher. Es ist wie das Xperia Z1 wasserfest und hat die gleiche 20,7-Megapixel-Kamera.


eye home zur Startseite
stoney0815 10. Apr 2014

Falsch. Es mag viele DAUs geben, aber diese Strategie - abstreiten eines Serienfehlers...

katze_sonne 10. Apr 2014

Steht wo? "Eine angemessene Lösung finden" klingt für mich eher nach "Ja gut, ihr...

zZz 10. Apr 2014

das normale z wurde aber schon durch das z ultra, das z1 und jetzt das z2 abgelöst :)

elgooG 10. Apr 2014

Dennoch ist es ein super Smartphone, vor allem für diese Größenklasse. =) Wenn man ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, München
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. Deichmann SE, Essen
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Olpe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. 17,97€
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)

Folgen Sie uns
       


  1. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  2. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  3. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  4. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  5. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  6. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  7. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  8. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  9. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  10. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Verstehe ich das Richtig?

    Faksimile | 14:43

  2. Re: Ein Sprung in den Hyperspace macht knapp 90...

    Bouncy | 14:42

  3. Re: Science Fiction

    rafterman | 14:27

  4. Re: Clickbait Headline

    zZz | 14:26

  5. Re: Blöd das Google ihm beim Namen zuvor gekommen ist

    zZz | 14:25


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel