Xperia Tablet S Android-Tablet von Sony dient auch als Fernbedienung

Sony stellt auf der Ifa in Berlin mit dem Xperia Tablet S ein neues Android-Tablet vor, das im September auf den Markt kommen soll. Es dient auch als Fernbedienung.

Anzeige

Das Xperia Tablet S ist mit 8,8 bis 11,85 Millimetern schlanker und mit 570 Gramm auch leichter als sein Vorgänger. Es verfügt über ein 9,4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln.

Sony setzt auf ein Aluminiumgehäuse und eine spritzwasserfeste Oberfläche. Als Prozessor kommt Nvidias Quad-Core-Prozessor Tegra 3 zum Einsatz, WLAN wird nach IEEE 802.11 a/b/g/n unterstützt sowie Bluetooth in der Version 4.0. Zudem ist ein Steckplatz für SD-Karten integriert. Als Betriebssystem ist Android 4.0.3. installiert, nicht das aktuelle Android 4.1.

Dank seiner Infrarotschnittstelle kann es auch als Universalfernbedienung genutzt werden. Die entsprechende App unterstützt Makros, so dass mehrere Bedienungsschritte zum sofortigen Abruf gespeichert werden können. Bis zu sechs Makros werden unterstützt.

Sonys "Small Apps" sollen dafür sorgen, dass mehrere Dinge auf einmal getan werden können, zum Beispiel der Fernsehsender gewechselt oder die Lautstärke verändert, während online im Fernsehprogramm gelesen wird. Die Small Apps können dabei um verschiedene Widgets ergänzt werden.

  • Xperia Tablet S von Sony
  • Xperia Tablet S von Sony
  • Xperia Tablet S von Sony
  • Xperia Tablet S von Sony
Xperia Tablet S von Sony

Im Gast-Modus können Anwender individuelle Profile für Familienmitglieder und Besucher erstellen. So kann jeder Tablet-Nutzer seine eigenen Hintergründe, Symbole und Apps wählen und sich sein ganz persönliches Benutzererlebnis gestalten. Ebenfalls mit dabei ist Sonys Walkmann-App, die automatisch eine Liste der Songs zusammenstellt, die den eigenen Facebook-Freunden gefallen. Auch Apps zum Zugriff auf das Sony Entertainment Network sind dabei.

Das Xperia Tablet S soll ab Anfang September 2012 im Sony Store online vorbestellt werden können. Die WLAN-Version kostet mit 16 GByte 399 Euro, mit 32 GByte 499 Euro und soll aber Ende September 2012 ausgeliefert werden. Die 3G-Variante kostet mit 16 GByte 519 Euro, mit 64 GByte 719 Euro und soll ab Mitte Oktober zu haben sein.


Cohaagen 29. Aug 2012

Also meine Leinwand reflektiert die IR-Signale der Harmony. Alle Geräte im Regal hinter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Akademischer Mitarbeiter (m/w)
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Product Owner (m/w)
    CONJECT AG, Munich
  3. Senior Project Manager/-in BI Plattform SAP BW
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


    •  / 
    Zum Artikel