Abo
  • Services:
Anzeige
XMM 7480
XMM 7480 (Bild: Intel)

XMM 7480: Intels LTE-Modem könnte schneller sein

XMM 7480
XMM 7480 (Bild: Intel)

Vierfache Carrier-Aggregation und Envelope Tracking: Intels XMM 7480 bietet neue Funktionen, die bisherige LTE-Modems des Herstellers nicht unterstützen. Die Geschwindigkeit könnte aber höher ausfallen.

Intel hat das XMM 7480 vorgestellt (Product Brief als PDF), ein neues Standalone-LTE-Modem mit modernen Funktionen. Verglichen mit dem vergangenes Jahr auf dem Mobile World Congress angekündigten XMM 7360 weist das aktuelle XMM 7480 mehrere Eigenschaften auf, die eine Verbesserung darstellen. Auf die Geschwindigkeit bezogen ist das neue LTE-Modem nicht schneller als der Vorgänger, was Intel aber zukünftig ändern könnte.

Anzeige
  • XMM 7480 (Bild: Intel)
XMM 7480 (Bild: Intel)

Das XMM 7480 nutzt eine vierfache statt dreifache Carrier-Aggregation, freigeschaltet ist jedoch derzeit nur die Nutzung von 60 statt 80 MHz. Aufgrund einer Modulation von 256QAM erreicht das neue LTE-Modem somit bis zu 450 MBit pro Sekunde im Downstream (LTE Cat9) und bis zu 150 MByte pro Sekunde im Upstream (LTE Cat13), so wie das ältere XMM 7360. Sollte Intel ein entsprechendes Firmware-Update ausliefern, würde das XMM 7480 eine Geschwindigkeit von bis zu 600 MBit pro Sekunde im Downstream leisten. Das wäre ein Patt mit Qualcomms X12-Modem, das neuere X16-Modell hingegen schafft theoretisch bis zu 1 GBit pro Sekunde im Downstream.

Zu den weiteren Neuerungen des XMM 7480 zählt integrierte Hardware für Envelope Tracking, was für eine geringere Leistungsaufnahme durch angepasste Spannungen abhängig von den Frequenzen sorgt. Das Modem unterstützt Frequenzduplex- (FDD) und das Zeitduplexverfahren (TDD) und laut Intel 33 LTE-Bänder. Allerdings fehlt der Support für CDMA/EV-DO, was das XMM 7480 für einige nordamerikanische Provider wie Verizon disqualifiziert; allerdings möchten die das 3G-Codemultiplex-Verfahren fallenlassen.

Im zweiten Halbjahr 2016 möchte Intel Muster des XMM 7480 an Partner liefern, erste Geräte könnten ergo noch dieses Jahr angekündigt werden.


eye home zur Startseite
Nocta 27. Feb 2016

Ach so. Intel soll lieber mal warten, bis Deutschland hinterherkommt?

chithanh 26. Feb 2016

Die neueren LTE-Standards enthalten auch Maßnahmen zur interference cancellation usw. zur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. andavis GmbH, Nürnberg
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: Ich sag nur zwei Dinge

    serra.avatar | 06:36

  2. Re: Was ist an diesem Thema jetzt NEU?

    serra.avatar | 06:27

  3. Re: Und deshalb werde ich mich nie in ein...

    gadthrawn | 06:23

  4. Re: Naive Frage

    yeti | 06:21

  5. Re: Akkulaufzeit: Es gibt keine Macbook Air...

    HerrHerger | 06:18


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel