XMac Mini Server 2H: Mac Mini im Servergehäuse mit PCI-E-Slots
XMac Mini Server 2H (Bild: Sonnet)

XMac Mini Server 2H Mac Mini im Servergehäuse mit PCI-E-Slots

Sonnet hat mit dem XMac Mini Server 2H ein Servergehäuse vorgestellt, in das ein Mac Mini mit Thunderbolt-Schnittstelle eingebaut wird, über die zwei halblange PCIe-Karten in voller Höhe verwendet werden können.

Anzeige

In Sonnets XMac Mini Server 2H wird ein Mac Mini mit Thunderbolt-Schnittstelle gesteckt, die darüber mit zwei halblangen Karten des Typs PCI Express 2.0 (PCIe) in voller Höhe eingebaut werden können.

Der erste XMac Mini Server unterstützte nur eine PCIe-Karte in voller Länge und voller Höhe sowie eine halblange, halbhohe (low-profile) Karte. Der zweite Thunderbolt-Port des XMac Mini Servers ermöglicht die Anbindung weiterer Thunderbolt-Peripherie-Geräte in Reihenschaltung (Daisy-Chaining). Über seine rückseitigen Anschlüsse werden die Gigabit-Ethernet-, USB- und HDMI-Schnittstellen des kleinsten Mac-Rechners verlängert.

Der XMac Mini Server 2H misst 48,3 x 39,7 x 4,4 cm und macht den Mac Mini zu einem Rackmount-Server. Vor allem für Videoerfassung und -bearbeitung, die Tonbearbeitung und ähnliche Anwendungen, bei denen schnell auf viele Daten zugegriffen werden muss, ist das System prädestiniert. So lassen sich am relativ preiswerten Mac Mini Erweiterungskarten nutzen, die sonst nur für einen Mac Pro geeignet wären.

Das System von Sonnet beinhaltet eine 100-Watt-Stromversorgung und einen variabel einstellbaren Lüfter. Der XMac Mini Server 2H soll ab Ende April 2013 zum Preis von rund 1.370 Euro angeboten werden.


Casandro 09. Apr 2013

Thunderbolt braucht man damit man die externen PCIe Steckplätze anbinden kann. Und die...

waswiewo 08. Apr 2013

Und im Artikel steht auch, warum dem so ist.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern
  2. Java-Web-Entwickler - CMS & Portale (m/w)
    TFT TIE Kinetix GmbH, München
  3. Performance Engineer (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. TK-Anlagen-Administrator (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  2. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  3. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  4. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  5. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  6. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  7. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  8. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  9. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  10. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel