XMac Mini Server 2H
XMac Mini Server 2H (Bild: Sonnet)

XMac Mini Server 2H Mac Mini im Servergehäuse mit PCI-E-Slots

Sonnet hat mit dem XMac Mini Server 2H ein Servergehäuse vorgestellt, in das ein Mac Mini mit Thunderbolt-Schnittstelle eingebaut wird, über die zwei halblange PCIe-Karten in voller Höhe verwendet werden können.

Anzeige

In Sonnets XMac Mini Server 2H wird ein Mac Mini mit Thunderbolt-Schnittstelle gesteckt, die darüber mit zwei halblangen Karten des Typs PCI Express 2.0 (PCIe) in voller Höhe eingebaut werden können.

Der erste XMac Mini Server unterstützte nur eine PCIe-Karte in voller Länge und voller Höhe sowie eine halblange, halbhohe (low-profile) Karte. Der zweite Thunderbolt-Port des XMac Mini Servers ermöglicht die Anbindung weiterer Thunderbolt-Peripherie-Geräte in Reihenschaltung (Daisy-Chaining). Über seine rückseitigen Anschlüsse werden die Gigabit-Ethernet-, USB- und HDMI-Schnittstellen des kleinsten Mac-Rechners verlängert.

Der XMac Mini Server 2H misst 48,3 x 39,7 x 4,4 cm und macht den Mac Mini zu einem Rackmount-Server. Vor allem für Videoerfassung und -bearbeitung, die Tonbearbeitung und ähnliche Anwendungen, bei denen schnell auf viele Daten zugegriffen werden muss, ist das System prädestiniert. So lassen sich am relativ preiswerten Mac Mini Erweiterungskarten nutzen, die sonst nur für einen Mac Pro geeignet wären.

Das System von Sonnet beinhaltet eine 100-Watt-Stromversorgung und einen variabel einstellbaren Lüfter. Der XMac Mini Server 2H soll ab Ende April 2013 zum Preis von rund 1.370 Euro angeboten werden.


Casandro 09. Apr 2013

Thunderbolt braucht man damit man die externen PCIe Steckplätze anbinden kann. Und die...

waswiewo 08. Apr 2013

Und im Artikel steht auch, warum dem so ist.

Kommentieren



Anzeige

  1. Bereichsleiter (m/w) Entwicklung Personalsoftware
    AKDB, München
  2. Mathematisch-Technische Assistenz 3D-Messtechnik für die Verkehrstechnik
    VITRONIC GmbH, Wiesbaden
  3. Softwareentwickler / Softwareentwicklerin Java Produktkonfigurator
    CAS Software AG, Karlsruhe
  4. Senior Softwareentwickler C# / .NET (m/w)
    PLSCOM GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant

  2. Samsung SDC

    Displays werden bunter, biegsamer und fast durchsichtig

  3. Mozilla

    Ein-Klick-Suche im Firefox

  4. EU-Richtlinien beschlossen

    Recht auf Vergessen soll weltweit gelten

  5. Rekord

    Apple kommt Börsenwert von einer Billion US-Dollar näher

  6. Systemd und Launchd

    FreeBSD-Gründer sieht Notwendigkeit für modernes Init-System

  7. Internet und Energie

    EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren

  8. Mobile Bürosuite

    Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss

  9. High Bandwith Memory

    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

  10. Streaming

    Wuaki lockt mit 4K-Filmen für Smart-TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

    •  / 
    Zum Artikel