XLSX.js: Excel-Dateien per Javascript verarbeiten
XLSX.js liest und schreibt Excel-Dateien. (Bild: Microsoft)

XLSX.js Excel-Dateien per Javascript verarbeiten

Der Microsoft-Entwickler Stephen Hardy hat mit XLSX.js eine Bibliothek entwickelt, die Excel-Dateien in Javascript-Objekte umwandelt, so dass sie mit dem Browser gelesen und geschrieben werden können.

Anzeige

XLSX.js wandelt Base64-Strings in Objektrepräsentationen von XLSX-Tabellen um, macht die Inhalte einer per Javascript eingelesenen Excel-Datei also in Form eines Javascript-Objekts zugänglich. Auf diesem Weg lassen sich Excel-Dateien direkt mit dem Browser ohne zusätzliche Plugins lesen und verändern. Bislang, so Hardy, war dies nur per ActiveX in Kombination mit Excel oder den Umweg über den Server möglich.

Hardys Bibliothek XLSX.js nutzt JSZip, um eine XLSX-Datei zu öffnen. Schließlich handelt es sich dabei im Grunde genommen um einen ZIP-Container, in dem mehrere XML-Dokumente in einer festgelegten Ordnerstruktur stecken. Anschließend werden die XML-Dokumente in Objekte umgewandelt. Genau umgekehrt geht XLSX.js beim Schreiben von Excel-Dateien vor.

Derzeit unterstützt XLSX.js das Lesen von Daten mehrerer Arbeitsblätter und deren Namen, die Auswahl des aktiven Arbeitsblatts und verarbeitet die in der Datei vorhandenen Metadaten. Zudem kann die Bibliothek einfache Daten in mehreren Arbeitsblättern sichern. Mit Formatierungen, Makros, Diagrammen und Ähnlichem kann die Bibliothek derzeit noch nicht umgehen.

Die Bibliothek XLSX.js hat Microsoft auf Github veröffentlicht. Sie steht unter der Microsoft Office Extensible File License, die laut Microsoft den Open-Source-Kriterien entspricht, von der Open-Source-Initiative aber nicht zertifiziert ist. Microsoft bietet keinen offiziellen Support für die Bibliothek, Hardy und seine Kollegen wollen XLSX.js aber unterstützen und weiterentwickeln, sofern sie Zeit dazu haben.

Ähnliche Bibliotheken zur Verarbeitung von Word- (docx.js) und Outlook-Dateien (xchg.js) sollen folgen.


AroAro 19. Jul 2014

Im Beitrag haben sich leider einige Fehler eingeschlichen. Die Aussage, das es sich bei...

elgooG 03. Okt 2012

Es gibt auch noch das Szenario, dass sich eben jemand Analysedaten oder Berichte in...

elgooG 03. Okt 2012

Du meinst also Lynx? ;D Eben, es gibt keine zuverlässige Implementierung bei der ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Ingenieur (m/w) für mobile Systeme
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Spezialist (m/w) technisches Marketing
    AKDB, München
  3. Entwicklungsingenieur Elektronik / Elektrotechnik / Mechatronik (m/w)
    SVZ System Validierungs Zentrum GmbH, Gaimersheim
  4. IT-Architekt / Projektleiter (m/w) SAP / SAP HANA
    Capgemini Deutschland GmbH, mehrere Standorte

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K

    So klappt's mit Downsampling

  2. Piratenpartei

    Berliner Landeschef Lauer verlässt die Partei

  3. Paketverwaltung

    Apt mit Lücken bei der Validierung

  4. Amazon-Tablet

    Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

  5. Chipsätze

    Ericsson stellt Modem-Entwicklung für Smartphones ein

  6. Epic Games

    Techdemo Zen Garden verfügbar

  7. Digitale Agenda

    Koalition wertet Internetausschuss ein bisschen auf

  8. World of Tanks

    Schnelle Wettrennen mit schweren Panzern

  9. Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest

    Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem

  10. Rosetta Stone

    Langenscheidt gehört die Farbe Gelb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel