Intel hat die Xeon E5-2600 v2 vorgestellt.
Intel hat die Xeon E5-2600 v2 vorgestellt. (Bild: Intel)

Xeon E5-2600 v2 12 von 15 Kernen aktiviert

Intel hat die neuen Xeon E5-2600 v2 auf Basis der Ivy-Bridge-Technik vorgestellt. Von theoretischen 15 Kernen sind 12 aktiviert, der Vollausbau ist den Xeon E7 im kommenden Jahr vorbehalten.

Anzeige

Auf der ersten IDF-Keynote hat Intels Chef Brian Krzanich die neuen Xeon E5-2600 v2 angekündigt. Die Serverprozessoren nutzen die bekannte Romley-Plattform mit dem Sockel 2011, die Intel zuletzt mit dem Core i7-4960X aktualisiert hat, und basieren auf der Ivy-Bridge-Architektur. Diese nutzt im Falle der Xeon E5 bis zu 15 Kerne, beim Xeon E5-2600 v2 sind hiervon aber nur maximal 12 aktiv. Der Vollausbau ist den Xeon E7 alias Ivy Bridge EX vorbehalten; diese erscheinen wie die Xeon E5 für Vier-Sockel-Systeme erst 2014.

Im Vergleich zu den Xeon E5-2600 auf Basis der Sandy-Bridge-EP-Architektur liefert die zweite Generation laut Intels Datacenter-Verantwortlichen Diane Bryant eine bis zu 50 Prozent höhere Leistung, was schlicht auf die 12 statt 8 Kerne sowie auf den bis zu 30 MByte großen L3-Cache zurückzuführen ist. Das vierkanalige Speicherinterface arbeitet nun mit DDR3-1866- statt DDR3-1600-Geschwindigkeit. Die höhere Anzahl an Cores bei gleicher TDP von bis zu 150 Watt ist der 22- statt der 32-Nanometer-Technik zu verdanken, wodurch die Energieeffizienz pro Zwei-Sockel-System drastisch ansteigt. Allerdings erkauft Intel die Xeon E5 v2 zu höheren Preisen, der E5-2697 v2 etwa kostet rund 2.600 Dollar und ist damit etwa 500 Dollar teurer als der teuerste Xeon E5-2600.

Neben den Xeon E5-2600 v2 hat Intel zudem die Xeon E5-1600 v2 für Ein-Sockel-Systeme vorgestellt. Diese entsprechen dem Core i7-4960X, dem 4930K und dem 4820K für Desktopsysteme.

ModellKerneBasistaktL3-CacheTDP
Xeon E5-2697 v212 2,7 GHz 30 MB130 Watt
Xeon E5-2695 v2122,4 GHz30 MB115 Watt
Xeon E5-2690 v2103,0 GHz25 MB130 Watt
Xeon E5-2687W v283,4 GHz20 MB150 Watt
Xeon E5-2680 v2102,8 GHz25 MB115 Watt
Xeon E5-2670 v2102,5 GHz25 MB115 Watt
Xeon E5-2667 v283,3 GHz20 MB130 Watt
Xeon E5-2660 v2102,2 GHz25 MB95 Watt
Xeon E5-2650L v2101,7 GHz25 MB70 Watt
Xeon E5-2650 v282,6 GHz20 MB95 Watt
Xeon E5-2643 v263,5 GHz25 MB130 Watt
Xeon E5-2640 v282,0 GHz20 MB95 Watt
Xeon E5-2637 v243,5 GHz15 MB115 Watt
Xeon E5-2630L v262,4 GHz15 MB80 Watt
Xeon E5-2630 v262,6 GHz15 MB80 Watt
Xeon E5-2620 v262,1 GHz15 MB80 Watt
Xeon E5-2609 v242,5 GHz10 MB80 Watt
Xeon E5-2603 v241,8 GHz10 MB80 Watt
Ivy Bridge EP (Xeon E5-2600 v2)

Maceo 11. Sep 2013

Es mag durchaus Anwendungsfälle für solche schnelle Hardware geben, Otto-Normal braucht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Web-Entwickler - Frontend (m/w)
    iWelt AG, Eibelstadt
  2. Informatiker (m/w)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Software-Engineer/IT-Profess- ional (m/w)
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart
  4. Produktmanager SEO (m/w)
    Computec Media GmbH, Fürth

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Das neue Roccat Kave XTD 5.1 Analog-Headset zum Angebotspreis
    99,99€
  2. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  3. Turtle Beach Kopfhörer reduziert

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Metashop

    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  2. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  3. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  4. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  5. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  6. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  7. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  8. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  9. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache

  10. Biohacking

    Nachtsicht wie ein Tiefseefisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Von Rechts wegen...

    zu Gast | 19:26

  2. Re: wie hilft sich github?

    sn1x | 19:25

  3. Re: Zulassung? Bitte auch Artikeltitel ändern!

    ChristianSP | 19:24

  4. Re: Jetzt fällt der Groschen!

    crazypsycho | 19:24

  5. Re: Patent für Steinzeittechnik

    mhoennig | 19:23


  1. 19:05

  2. 16:54

  3. 16:22

  4. 14:50

  5. 13:48

  6. 12:59

  7. 12:48

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel