Abo
  • Services:
Anzeige
Xbox One
Xbox One (Bild: Microsoft)

Xbox Scorpio: Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung

Xbox One
Xbox One (Bild: Microsoft)

Microsoft soll an einer neuen Xbox mit dem Codenamen Scorpio arbeiten. Die Leistung der Spielekonsole übersteige die der Playstation Neo deutlich, was 4K und Virtual Reality mit dem Oculus Rift möglich mache. Zudem gibt es erste Details zur Xbox One Slim.

Kotaku und Polygon haben unabhängig voneinander aus mehreren Quellen erfahren, dass Microsoft an zwei neuen Xbox-Konsolen arbeitet: Eine Slim-Variante mit mehr Festplattenkapazität sei für Ende 2016 und damit zum Weihnachtsgeschäft geplant, für nächstes Jahr ist ein mit dem Codenamen Scorpio bezeichnetes Modell angedacht. Ähnlich wie Sonys Playstation Neo verglichen mit der Playstation 4 soll die Xbox Scorpio verglichen mit der Xbox One eine weitaus höhere Geschwindigkeit aufweisen, hinzu komme die Unterstützung des Oculus Rift als Gegenpol zu Sonys Playstation VR.

Anzeige

Den beiden Berichten zufolge peilt Microsoft mit der Xbox Scorpio eine Rechenleistung von 6 Teraflops an. Zum Vergleich: Die Grafikeinheit der Xbox One kommt auf gerundete 1,31 Teraflops und die der Playstation 4 auf 1,84 Teraflops. Die Spezifikationen der Playstation Neo entsprechen umgerechnet 4,2 Teraflops, die Xbox Scorpio wäre also weitaus schneller. Technische Details, etwa ob weiterhin eine GCN-basierte Grafikeinheit, Embedded-SRAM und Jaguar-Kerne eingesetzt werden, fehlen. Erstere beiden Punkte halten wir für wahrscheinlich, denkbar wären allerdings auch schnellere Zen- statt eher langsame Jaguar-Kerne. So oder so dürfte das SoC von AMD stammen.

Genauso wie die Playstation Neo abwärtskompatibel zur Playstation 4 ist, sollen alle Xbox-Titel auf der One und der Scorpio laufen. Die neue Konsole unterstützt Auflösungen bis hoch zu 4K, womit wahrscheinlich 4K-Ultra-HD, also 3.840 x 2.160 Pixel, gemeint sind. Die meisten anspruchsvollen Spiele laufen auf der Xbox One derzeit mit 720p, 900p oder 1080p mit dynamisch nach unten skalierender Auflösung. Daten bezieht die Xbox Scorpio laut Kotakus Quellen weiterhin über eine per Sata-3-GBit/s-Interface angebundene Festplatte unbekannter Größe, wir gehen von mindestens 2 TByte aus.

Rift-Support und Slim-Version

Ein Schulterschluss mit Oculus VR soll dafür sorgen, dass das Rift mit der Xbox Scorpio kompatibel ist. Das erscheint uns nicht unwahrscheinlich, da Microsofts Xbox-One-Controller dem VR-Headset als Gamepad beiliegt. Interessant dürfte werden, welche Auflösung und Grafikqualität eine 6-Teraflops-Konsole auf dem Rift erreicht. Sony hat mit dem Playstation VR ein eigenes Head-mounted Display, der Erscheinungstermin ist für Oktober 2016 angesetzt.

Im Falle der Xbox One Slim soll es sich um die kompakteste Xbox-Konsole handeln, die Microsoft bisher gebaut hat. Die interne Festplatte sichere 2 Terabyte an Daten, was doppelt so viel wäre wie aktuell bei der Xbox One. Kotaku und Polygon gehen davon aus, dass Redmond die Xbox One Slim auf der E3-Spielemesse Mitte Juni 2016 offiziell ankündigen wird.


eye home zur Startseite
Spiritogre 30. Mai 2016

Die Inflationsrate ist irrelevant, entscheidend ist, wieviel Einkommen der...

Sharra 30. Mai 2016

Jetzt schaut man sich allerdings mal an, wie Skyrim auf den Konsolen aussieht, und was...

Spiritogre 30. Mai 2016

Schaue dir einfach die entsprechenden News an, die auch derzeit kursieren. So oder so...

david_rieger 30. Mai 2016

Ja, so ziemlich alles. Die Treiber aktualisieren sich von alleine, wer nicht immer das...

Spiritogre 27. Mai 2016

Seine Angewohnheiten? ^^ Nein ernsthaft. Schon Win 7 benötigte nur vielleicht alle zwei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  2. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  3. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  4. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  5. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  6. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  7. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  8. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  9. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  10. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Teuer?

    ThaKilla | 13:56

  2. Re: Ich will keine klugen Leitungen

    mnementh | 13:56

  3. Re: LEGALES Streaming

    Lügenbold | 13:55

  4. Re: Altes Sprichwort:

    opodeldox | 13:55

  5. Re: 3000 Quadratmeter

    timo.w.strauss | 13:54


  1. 14:02

  2. 12:49

  3. 12:28

  4. 12:05

  5. 11:58

  6. 11:51

  7. 11:39

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel