Abo
  • Services:
Anzeige
Hololens im Einsatz bei Autodesk
Hololens im Einsatz bei Autodesk (Bild: Autodesk)

Xbox One: Spielestreaming auf virtuellen Hololens-Monitor

Hololens im Einsatz bei Autodesk
Hololens im Einsatz bei Autodesk (Bild: Autodesk)

Halo 5 lässt sich mit Hololens auch auf einen nur virtuell existierenden Monitor streamen - das zeigt ein Microsoft-Entwickler in einem beeindruckenden Video. Gleichzeitig gibt das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit Autodesk bekannt.

Anzeige

Eine neue Einsatzmöglichkeit für die Augmented-Reality-Brille Hololens zeigt ein Microsoft-Entwickler per Video: Er spielt das Xbox-One-Actionspiel Halo 5 zuerst auf einem normalen Fernseher. Dann überträgt er das Spiel per Streaming vermeintlich auf einen zweiten Bildschirm. Beim flüchtigen Blick fällt kaum auf, dass mit diesem Monitor etwas nicht stimmt. Er ist nur virtuell vorhanden und wird auf die Gläser des AR-Headsets Hololens projiziert - bei Bedarf lässt er sich frei im Raum bewegen.

Microsoft hat für die Weiterentwicklung der Hololens eine Kooperation mit dem Software-Design-Spezialisten Autodesk geschlossen. Gemeinsam wollen die US-Unternehmen neue Lösungen zum gemeinschaftlichen Arbeiten an 3D-Modellen voranbringen, die sich im realen Umgebungsraum befinden. Beide arbeiten bereits seit einem Jahr an dem Projekt Freeform, schreibt Garin Gardiner von Autodesk in einem Blogbeitrag. Dabei tüfteln die Partner am Zusammenspiel der CAD-Software Fusion 360 und der Hololens-Brille. "Das Ziel war, herauszufinden, was für Designer und Ingenieure in der täglichen Arbeit mit Hololens alles möglich ist", so Gardiner.

Es habe sich gezeigt, dass das Arbeiten in gemischten Realitäten weit mehr sei, als 3D-Modelle in den Raum zu projizieren, schreibt Gardiner. "Es ändert jeden Aspekt davon, wie man mit Daten, der Umgebung, den Kollegen und dem Kunden arbeitet." Dutzende von Prototypen seien inzwischen entstanden. Das Projekt sei noch immer in der Entwicklung. "Aber die Zukunft des holographischen Computings ist wahrscheinlich näher als wir es glauben."

Anders als bei VR-Brillen wie Oculus Rift, mit dem der Nutzer vollständig in eine virtuelle Welt eintauchen kann, lassen sich mit Microsofts Hololens einzelne Gegenstände in die reale Welt projizieren und dort bewegen und bearbeiten. Anfang kommenden Jahres will Microsoft eine Version des Systems für Softwareentwickler anbieten, mit der neuartige Programme für verschiedene Einsatzszenarien entwickelt werden sollen.


eye home zur Startseite
TheUnichi 03. Dez 2015

Na ganz einfach: Weil es schneller ginge, als dir hier jetzt die ersten 10 Google...

cuthbert34 03. Dez 2015

Das kann sich aber heute kaum ein Unternehmen leisten. Man schafft es nicht 100% der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEAL Systems AG, Frankfurt, Wolfsburg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 55,55€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 63,90€)
  3. 34,51€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Telltale Games

    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

  2. Deutsche Telekom

    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich

  3. Tor Hidden Services

    Über 100 spionierende Tor-Nodes

  4. Auftragsfertiger

    AMD lässt Chips bei Samsung produzieren

  5. In-Car-Delivery

    DHL macht den Smart zur Paketstation

  6. Huawei Matebook im Test

    Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz

  7. Neue Funktionen

    Mit Google Maps die interessanten Ecken finden

  8. Google

    Nexus 9 erhält keine Vulkan-Unterstützung

  9. Webrender

    Servo soll GPU-Backend standardmäßig nutzen

  10. Pilotprojekt

    EU will Open Source sicherer machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Besuch beim HAX Accelerator Made in Shenzhen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Sch... Idee !

    Blarks | 14:16

  2. Glasfaser bis zum Hauptverteiler?

    rocketfoxx | 14:16

  3. Re: Killer-Spiele sind der Katalysator

    Emulex | 14:15

  4. Re: Lebensdauer?

    chewbacca0815 | 14:14

  5. Re: CH4 zu H2 ohne CO2

    RvdtG | 14:14


  1. 13:54

  2. 13:51

  3. 13:14

  4. 12:57

  5. 12:17

  6. 12:04

  7. 12:02

  8. 11:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel