Abo
  • Services:
Anzeige
Wukong TV Remote Control für Fire TV
Wukong TV Remote Control für Fire TV (Bild: Screenshot: Golem.de)

Wukong TV Remote Control: Virtuelle Maus und App-Starter für Fire TV

Wukong TV Remote Control für Fire TV
Wukong TV Remote Control für Fire TV (Bild: Screenshot: Golem.de)

Die kostenlose Android-App Wukong TV Remote Control liegt neuerdings auch mit einer nicht-chinesischen Oberfläche vor. Sie vereinfacht die Nutzung von Sideloading-Apps auf einem Fire-TV-Gerät. Neben einer virtuellen Maus gibt es einen App-Starter und einiges mehr.

Anzeige

Vor allem beim Einsatz von Sideloading-Apps stößt die Amazon-Fernbedienung für Fire TV und Fire TV Stick an ihre Grenzen. Wenn die Sideloading-Apps nicht an die Fernbedienung angepasst sind, können sie nicht oder nur stark eingeschränkt damit bedient werden. Für solche Einsatzzwecke bieten sich Smartphone- oder Tablet-Apps an, über die sich die Fire-TV-Geräte dann steuern lassen.

  • Wukong TV Remote Control mit Fire-TV-Fernbedienungslayout (Bild: Wukong)
  • Wukong TV Remote Control - virtuelle Maus (Bild: Wukong)
  • Wukong TV Remote Control - Touchpad-Bedienung (Bild: Wukong)
  • Wukong TV Remote Control als Onscreen-Tastatur in der App-Übersicht (Bild: Wukong)
  • Sperrbildschirm von Wukong TV Remote Control (Bild: Wukong)
Wukong TV Remote Control mit Fire-TV-Fernbedienungslayout (Bild: Wukong)

Bereits schon länger ist die kostenlose Android-App Wukong TV Remote Control erhältlich, mit der sich Sideloading-Apps umfangreich steuern lassen. Seit kurzem gibt es sie zusätzlich zur chinesischen Version auch mit einer englischen und deutschen Oberfläche. Vereinzelt gibt es noch Fehler bei der Übersetzung, die dürften aber in Kürze behoben sein. Die App kann über Googles Play Store installiert werden. Bevor die App gestartet wird, sollte am Fire-TV-Gerät das USB-Debugging aktiviert und die Installation von Apps aus anderen Quellen zugelassen werden.

Remote-App installiert passende App auf dem Fire TV

Wenn die App auf dem Smartphone oder Tablet das erste Mal gestartet wird, muss das Fire-TV-Gerät aus der Liste ausgewählt werden. Dann wird auf ihm eine App installiert, die dann mit der Smartphone- oder Tablet-App kommuniziert. Das hat den Vorteil, dass der Nutzer nicht erst manuell eine App auf dem Fire-TV-Gerät installieren muss. Die Fire-TV-App läuft dann im Hintergrund und wird beim Starten des Geräts automatisch geladen.

Auf dem Smartphone oder Tablet gibt es dann erstmal eine Oberfläche mit einer virtuellen Fire-TV-Fernbedienung, es stehen also alle Möglichkeiten zur Verfügung, die es auch auf der richtigen Fernbedienung gibt. Die Steuertasten können außerdem in den Benachrichtigungsbereich gelegt werden, um sie bequem aus anderen Apps heraus aufrufen zu können.

Zudem kann ein alternativer Sperrbildschirm aktiviert werden. Er bringt die virtuelle Fire-TV-Bedienung auf den Bildschirm, sobald das Gerät eingeschaltet wird. Es ist nicht erforderlich, erst einen Sperrbildschirm zu entfernen, um sofort Zugriff auf die Fernbedienungsfunktionen zu erhalten.

Touchpad-Steuerung und virtuelle Maus

Zudem stehen weitere Bedienoptionen in der App bereit: Neben einem Touchpad kann eine virtuelle Maus aktiviert werden. Mit ihr lassen sich auch Apps bedienen, die nicht an die Fire-TV-Fernbedienung angepasst sind. Diese alternativen Bedienelemente sind nicht im Benachrichtigungsbereich und auch nicht als Ersatz für den Sperrbildschirm verfügbar. Die App Remote Mouse for Fire TV stellt ebenfalls eine virtuelle Maus bereit, ist aber kostenpflichtig.

Vor allem für Besitzer des Fire TV Sticks kann die virtuelle Maus eine Hilfe sein, weil sich nicht ohne weiteres eine Hardware-Maus an den Stick anschließen lässt. Fire-TV-Nutzer können eine USB-Maus an das Gerät anschließen, aber die Steuerung mit einer virtuellen Maus kann in der Praxis bequemer sein.

Liste mit allen installierten Apps

In einem gesonderten Bereich werden alle Apps aufgelistet, die auf dem Fire-TV-Gerät installiert sind. Mit einem Druck auf das Display starten sie unmittelbar auf dem Fire-TV-Gerät. Diese Funktion ist auch in "App Shortcut for Fire TV" enthalten. Die App-Liste in der Wukong-App kann in gewissen Grenzen ebenfalls sortiert werden, indem der Nutzer seine oft benötigten Apps über ein Kontextmenü als Top-App markiert. Dann werden diese Apps ganz oben in der Liste angezeigt.

Ferner kann aus der App heraus auf dem Fire-TV-Gerät ein Dateimanager installiert werden. Auch das Deinstallieren von Fire-TV-Apps ist darüber möglich. Zudem lassen sich Screenshots von einem Fire-TV-Gerät anlegen, die dann auf dem Smartphone abgelegt werden. Für einige dieser Zusatzfunktionen wird dann auf dem Fire-TV-Gerät die passende App installiert.


eye home zur Startseite
dreamtide11 19. Jun 2015

Vor dem Artikel hatte ich von dem Programm noch nichts gehört. Ich habe mittlerweile...

thewolf 19. Jun 2015

Hi, ich hab das Problem, dass sobald die Preferences Seiten von Android Apps, die nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Semcon Stuttgart GmbH, Sindelfingen
  2. serie a logistics solutions AG, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Re: IT ist eh ne Blase

    Neuro-Chef | 21:14

  2. Re: Von Trump ist keine Rede

    torrbox | 21:14

  3. Re: Naja, ganz so klar ist das auch nicht

    No Nonsense | 21:12

  4. Re: Dejá-vu?

    derJimmy | 21:11

  5. Re: Sich nicht von der Angst anstecken lassen!

    Mingfu | 21:09


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel