Abo
  • Services:
Anzeige
Auf dem MBBF16 in Tokio
Auf dem MBBF16 in Tokio (Bild: Huawei)

WTTx 2.0: Telekom will letzte Meile per Funk mit 1 GBit/s überwinden

Mit der Technologie WTTx 2.0 sollen die hohen Datenraten von 4.5 G das Festnetz streckenweise ersetzen. Die Deutsche Telekom hat hier die Augen offen. Das könnte bei Fiber To The Curb einen großen Sprung bei der Datenrate bringen.

Die Deutsche Telekom ist an Technologien wie Wireless Fiber To The X 2.0 (WTTx 2.0) zur Überwindung der letzten Meile interessiert. Telekom-Sprecher Christian Fischer sagte Golem.de auf Anfrage: "Solche Technologien erweitern unsere Möglichkeiten auf der letzten Meile. Sie werden mit in Erwägung gezogen und könnten grundsätzlich zum Einsatz kommen. Ein großflächiger Einsatz ist derzeit nicht geplant."

Anzeige

WTTx wird von Huawei seit längerem angeboten. WTTx ist nicht auf LTE beschränkt, sondern kann mit verschiedenen Funktechniken zusammenarbeiten. Mit der Technologie WTTx 2.0 sollen die hohen Datenraten von 4.5 G oder später 5G-Mobilfunk genutzt werden, um das Festnetz teilweise zu ersetzen.

Anbindungen bis zu 1 GBit/s

Mit WTTx 2.0 seien Anbindungen bis zu 1 GBit/s bereits über LTE möglich, hatte Yuefeng Zhou, Chief Marketing Officer Huawei Wireless Network Product Line, am 25. November 2016 Golem.de in Tokio gesagt.

Die Deutsche Telekom setzt im Kerngeschäft auf FTTC und Vectoring, also den Glasfaserausbau bis zu den grauen Kästen am Straßenrand, sowie in geringerer Zahl auch auf FTTH in Neubaugebieten. Mit WTTx 2.0 könnten der FTTC-Bereich erheblich höhere Datenraten bieten.

Michael Lemke, Senior Technology Expert bei Huawei, erklärte Golem.de: "Technisch ist es möglich, im Zugangsrouter zu Hause und im Netzwerk die beiden Verkehrspfade drahtlos beziehungsweise den Festnetzzugang koordiniert zu aggregieren. Im Prinzip können alle Zugangstechnologien miteinander verknüpft werden, etwa auch die WTTx Lösung als drahtlosem Zugang mit sonstigen Festnetztechnologien." Dabei ergäben sich sowohl Vorteile bei der Peakdatenrate als auch bei der Zuverlässigkeit der Anbindung.

WTTx 2.0 könne Glasfaser nicht ersetzen. Es werde hohe Datenraten geben, aber nicht im Bereich der Leistungsfähigkeit von FTTH.


eye home zur Startseite
sneaker 08. Dez 2016

Naja, Routerzwang gab es bei der Telekom noch nie. Konnte man sich immer etwas eigenes...

Themenstart

glasfaser-für-alle 03. Dez 2016

Die Idee hatten wir schon einmal und schon wieder kann man die billigheimer Strategie mit...

Themenstart

rocketfoxx 01. Dez 2016

Es reicht ja schon, dass der Eigentümer keinen Stress haben möchte. In diesem Fall sagt...

Themenstart

Moe479 01. Dez 2016

wo man nur hin schaut, funk ist kacke sobald armierte wände und eisenhaltige ziegel...

Themenstart

Neuro-Chef 30. Nov 2016

..hilft in der Stadt auch keinem und auf dem Land ist die Anbindung bis hin zur WTTx...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über BOYDEN global executive search, Norddeutschland
  3. Daimler AG, Esslingen-Mettingen
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-60%) 19,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Liste aller angekündigten Switch Games

    x00x | 18:01

  2. Re: VW kooperiert in dem Bereich

    thinksimple | 18:01

  3. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von...

    ahoihoi | 18:00

  4. Re: Anti-Serum gegen Poisoned Tree-Gift

    thinksimple | 18:00

  5. Einfach machen

    BLi8819 | 17:58


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel