Nick Clarkson und Michael Wieczorek spielen Worms 1.
Nick Clarkson und Michael Wieczorek spielen Worms 1. (Bild: Golem.de)

Worms angespielt Würmerduelle 1995 und 2013

Besucher der Redaktionsräume von Golem.de könnten aktuell glauben, in der IT-Redaktion wären die Worms-Wochen ausgebrochen. Wir haben mit Team 17 den Klassiker sowie das kommende Clan Wars gespielt und dazu Videos gedreht. Außerdem hat der Entwickler Worms 3 für iOS angekündigt.

Anzeige

Als Nick Clarkson, der Marketingmanager des britischen Entwicklers Team 17, bei Golem.de eintrifft, bekriegen sich auf unserem Monitor bereits die Würmer im ersten Worms. Wir wollen mit Clarkson einen Blick in die Vergangenheit wagen. Zum einen, um zu erkennen, wie stark sich seine Spieleserie über die Jahre verändert hat. Zum anderen, weil das erste Worms noch immer eine spaßige Angelegenheit ist.

Wir treten gemeinsam mit Clarkson als Team Golem gegen die virtuellen Würmer von Team 17 an. Witzig: Auch Branchenveteran Clarkson ist die Steuerung des Ur-Worms nicht mehr ganz geläufig. Sätze wie "Wie dreht man hier nochmal den Einschlagswinkel der Zielrakete?" oder "Ach, hier gibt es ja noch gar keinen Backflip!" sind daher keine Seltenheit. Genau deswegen ticken unsere 60 Sekunden pro Runde auch meist zu schnell herunter und wir geraten in Zeitnot und Hektik.

Aber nicht nur deshalb verlieren wir nach circa zehn Minuten unser Match. Hauptgrund dürfte die bockschwere künstliche Intelligenz der Gegner gewesen sein. "Die KI ist in diesem Teil einfach gnadenlos. Zum Glück ist das mit den späteren Teilen anders geworden und sie schießen häufiger daneben", murmelt Clarkson und äußert sich am Ende enttäuscht über seine Leistung: "Ich habe das ganze Team, meine Freunde und Familie im Stich gelassen."

PC-exklusives Worms Clan Wars

Wer im oberen Video genau hinsieht, entdeckt hinter dem Ursprungs-Worms unsere laufende Steam-Applikation. Während der Klassikerpartie lud Clarkson nämlich die Betaversion des kommenden Worms Clan Wars herunter. Anders als in früheren Teilen der Serie gibt es hier auch eine Solokampagne, die neue Spieler in die Welt der kriegerischen Würmer einführt.

Bereits in den ersten Spielminuten stoßen wir in Worms Clan Wars auf altbekannte Spielelemente wie die Bazooka, die Uzi, den Teleporter oder das Ninjaseil. Team 17 führt aber auch neue Elemente ein. Eingeschlossen im Erdreich stoßen wir zum Beispiel auf Wasser, nach einem gezielten Schuss mit der Bazooka verteilt es sich physikalisch nett animiert im Höhlenreich. So wird es auch möglich sein, Würmer zu ertränken, ohne sie dafür mit dem Dragonpunch ins Meer zu schubsen.

Gameplayvideo von Worms Clan Wars und erste Screenshots von Worms 3 

Dextar 19. Jul 2013

Gehören tut dir bei beiden nur ein Nutzungsrecht, nur bei Steam ist das halt an den...

Zemke 19. Jul 2013

Der wohl aktivste Titel der Worms-Reihe von Team17 bleibt mal wieder unerwähnt. In der...

Garius 18. Jul 2013

Was für eine wunderschöne Singstimme der deutsche Synchronsprecher von Morgan Freeman hat. xD

Garius 18. Jul 2013

Das Rope aus W1 war zwar etwas starrer als die Nachfolger, dennoch konnte man bereits...

Garius 18. Jul 2013

Klar! Mit den knallroten zylinderförmigen Teppichklopfern . xD

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  2. Web-Entwickler (m/w)
    AL-KO KOBER SE, Kötz
  3. Senior Softwaredeveloper Java (m/w)
    NEXMO solutions GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Business Analyst/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Bloodborne [PlayStation 4]
    59,00€
  2. Xbox One + Halo The Master Chief Collection + FIFA 15
    359,00€
  3. TOPSELLER: Titanfall Origin-Code
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  2. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  3. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  4. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  5. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  6. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  7. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  8. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  9. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand

  10. League of Legends & Co

    Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2
  2. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms
  3. Dual-Monitor-Betrieb VGA-Anschluss für Plus-Modelle des Raspberry Pi

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Wie wärs mit nem Modem?

    JensM | 16:22

  2. Re: Hilft es, mit Adblock Sozial Media Buttons zu...

    Adblock Plus | 16:20

  3. Von der Idee gut, aber...

    DonPanda | 16:20

  4. Re: Zylindertausch

    Cassiel | 16:20

  5. Re: Der Preis...

    plutoniumsulfat | 16:20


  1. 16:09

  2. 15:47

  3. 15:02

  4. 13:23

  5. 13:13

  6. 12:00

  7. 11:53

  8. 10:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel