Abo
  • Services:
Anzeige
Screenshot aus Cataclysm, der dritten WoW-Erweiterung
Screenshot aus Cataclysm, der dritten WoW-Erweiterung (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

World of Warcraft: Preisänderungen und Account-Löschung unzulässig

Das Landesgericht Berlin hat einer Klage der Verbraucherzentrale Bundesverband stattgegeben. Insgesamt neun Klauseln in den Nutzungsbedingungen von World of Warcraft sind dem Urteil zufolge nicht rechtens.

Anzeige

Das Landesgericht Berlin hat bestätigt, dass neun Klauseln der Nutzungsbedingungen des MMOs World of Warcraft unzulässig sind. Die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hatte der europäischen Abteilung des Spieleentwicklers Blizzard Entertainment vorgeworfen, mehrere Passagen seien unzulässig. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, Blizzard hat laut der VZBV die Nutzungsbedingungen überarbeitet.

Der Entwickler hatte zuvor festgeschrieben, dass eine fehlgeschlagene Kreditkartenabbuchung, ein Buchungsfehler oder eine zurückgegebene Lastschrift eine Sperrung sowie Löschung des WoW-Accounts nach sich ziehe. Dies sollte selbst dann gelten, wenn der Fehler bei Blizzard und nicht beim Nutzer lag. Weiterhin behielt sich die Firma vor, nur dann eine vorzeitige Kündigung zu gestatten, wenn World of Warcraft mindestens 72 Stunden nicht ordnungsgemäß funktioniert - egal ob durch angekündigte Wartungsarbeiten oder durch unerwartete Serverausfälle.

Besonders stark wurde die Nutzungsbedingungsklausel kritisiert, in der sich Blizzard das Recht vorbehält, "sämtliche in dieser Vereinbarung enthaltenen Regeln und Bedingungen zu modifizieren, zu erweitern, auszutauschen oder zu löschen". Dies betrifft neben Zugangsmethoden wie einem neuen Launcher auch die Preise und Kosten. Blizzard spricht sogar von Gebühren, die neu erhoben werden können, wenn der Entwickler diese als "nützlich" für das Spielerlebnis erachtet.

Das vom Landesgericht Berlin gefällte Urteil ist noch nicht rechtskräftig, vermutlich hat Blizzard deswegen die englischen und deutschen Nutzungsbedingungen von World of Warcraft nicht öffentlich aktualisiert.


eye home zur Startseite
Gungosh 20. Feb 2014

Finde ich auch bisher, ich möchte als Käufer den für mich seit Jahren zuverlässigen...

Scheffsache 20. Feb 2014

mittlerweile kann man accounts auch per PayPal oder telekomrechnung ausgleichen. hat bei...

Phreeze 20. Feb 2014

Post oder Email, da eine Email eine legale Alternative zur Post ist ;) Eventuell wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)
  2. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. über Hanseatisches Personalkontor Kassel, Kassel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  3. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  2. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  3. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  4. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  5. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  6. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  7. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  8. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  9. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  10. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    demon driver | 11:12

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    8Bit4ever | 11:10

  3. Re: und nun?

    demon driver | 11:00

  4. Re: Ist das Hosten von Pornos bei Google verboten?

    narfomat | 10:57

  5. Re: RK3288 boards:neuer video decodierer ffplay...

    nille02 | 10:55


  1. 10:37

  2. 10:04

  3. 16:49

  4. 14:09

  5. 12:44

  6. 11:21

  7. 09:02

  8. 19:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel