World of Warcraft: Nicht mehr allein dank Realm-übergreifender Auflevelgebiete
World of Warcraft: Mists of Pandaria (Bild: Blizzard)

World of Warcraft Nicht mehr allein dank Realm-übergreifender Auflevelgebiete

In der Beta von Mists of Pandaria wird es Spielern von World of Warcraft demnächst möglich sein, sich in unterbevölkerten Gebieten mit Kumpels von anderen Servern zu treffen.

Anzeige

Wer durch einige Gebiete von World of Warcraft läuft, muss schon sehr viel Glück haben, mal einen anderen menschlichen Spieler zu treffen - insbesondere viele niedrigstufigere Weiten von Azeroth sind schlicht leer. Blizzard stellt in der Betaversion der Erweiterung Mists of Pandaria jetzt ein System vor, das Realm-übergreifende Gebiete erlaubt. Wer also beispielsweise einen neuen Charakter angelegt hat, kann sich in bestimmten Zonen mit Kumpels von anderen Servern zusammenschließen, um gemeinsam gegen Monster zu kämpfen.

Der Eintritt in diese Gebiete soll genauso übergangslos ablaufen wie bisher - nur dass dort eben auch Spieler von anderen Realms unterwegs sind, mit denen man sich dann auch zusammenschließen kann. Ein paar Einschränkungen gibt es aber: Ähnlich wie bei serverübergreifenden Raid- und Dungeon-Gruppen kann man mit den Spielern von anderen Welten nicht handeln. Blizzard hat ein ausführliches FAQ online gestellt, das eventuelle Fragen beantwortet.


Doomhammer 14. Mai 2012

Was heißt war? WoW ist auch heute noch ein stumpfsinniger Grinder!

Doomhammer 14. Mai 2012

Das haben sie bei WoW doch schon lange hinter sich gelassen, das man zum Leveln gewisse...

Kommentieren



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel