World of Tanks: Chinesische Panzer rumpeln ins Kampfgebiet
Artwork World of Tanks Update 8.3 (Bild: Wargaming.net)

World of Tanks Chinesische Panzer rumpeln ins Kampfgebiet

Mit Patch auf Version 8.3 von World of Tanks gibt es neben Detailverbesserungen auch 17 zusätzliche Panzer. Golem.de hat mit der deutschen Niederlassung von Wargaming.net im Videointerview über Free-to-Play und Balancing gesprochen.

Anzeige

Das Entwicklerstudio Wargaming.net hat mit Patch 8.3 eine neue Fraktion in World of Tanks integriert. Ab sofort können Spieler auch mit 17 neuen Panzern der chinesischen Volksbefreiungsarmee aus der Mitte des 20. Jahrhunderts kämpfen. Die meisten der zusätzlichen Stahlvehikel verfügen laut Hersteller über "ausreichende Panzerung, beeindruckende Mobilität und zielgenaue Kanonen mit hohem Schadenspotenzial". Einige der Panzer basieren auf Importen aus Ländern wie Japan und Russland. Es sind aber auch rein chinesische Konstruktionen zu finden - allerdings wurden einige nur als Prototyp gefertigt.

Während Europäer das Update schon jetzt erhalten, wird es Spielern in den USA erst am 17. Januar zur Verfügung gestellt. In Südkorea werden die neuen Panzer sogar erst am 21. Januar 2013 freigegeben.

Neben den neuen Panzern gibt es eine Reihe von weiteren Änderungen - insbesondere an der Balance haben die Entwickler kräftig geschraubt; welche Probleme es dabei in der Vergangenheit gab, reißt der deutsche Sprecher des Unternehmens im Videointerview an. Einen vollständigen Überblick über das Update bieten die Release Notes 8.3.


VirtualInsanity 21. Jan 2013

Naja ich komm irgendwie nicht los von dem Spiel, ich will noch den einen oder anderen...

Theta 18. Jan 2013

Einfach nur eine Frage der Attraktivität. Wenn so ein Einsatz entsprechend mit XP und...

wmayer 18. Jan 2013

Solang du allein rumdüst kannst du natürlich sofort wieder ein Spiel starten. Fährst du...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-System-Manager (m/w) SAP-Basis-Betreuung
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Softwareentwickler (m/w) Benutzerinterface / HMI Senior
    KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  3. IT Customer Support Officer (m/w)
    FLO-CERT GmbH, Bonn
  4. Software-Entwickler (m/w)
    Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mobile Betriebssysteme

    Android läuft auf fast 85 Prozent aller Smartphones

  2. Ubiquiti Networks

    Mit Android-Telefonen gegen Cisco

  3. Nahrungsmittel

    Trinken statt Essen

  4. Mars 2020

    Curiosity-Zwilling soll unter die Mars-Oberfläche schauen

  5. Ubisoft

    Rayman-Erfinder Michel Ancel gründet neues Studio

  6. Recht auf Vergessen

    Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil

  7. VDSL

    1&1 unterbietet Vectoring-Preis der Telekom

  8. Google Barge

    Google verschrottet einen seiner Schwimmpontons

  9. Electronic Arts

    Aus für Ultima Forever

  10. Cloud-Durchsuchung

    US-Bundesgericht fordert E-Mails aus Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel