Abo
  • Services:
Anzeige
Hotpot-Logo der Telekom
Hotpot-Logo der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

WLAN: Telekom macht Hotspots nicht kostenfrei

Hotpot-Logo der Telekom
Hotpot-Logo der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom hat einem Medienbericht über kostenfreien Zugang in ihren WLAN-Hotspots widersprochen. "Grundsätzlich kostenfrei" soll es nicht geben. Doch Teltarif.de hat andere Erfahrungen gemacht.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat einen Bericht dementiert, wonach die Hotspots des Konzerns kostenfrei genutzt werden können. Es hänge vom Kooperationspartner ab, ob es einen Gratiszugang gebe, sagte ein Sprecher Golem.de auf Anfrage.

Telekom-Sprecher Dirk Wende erklärte: "Nein, die Hotspots der Telekom sind nicht grundsätzlich kostenfrei. Ob ein Hotspot ganz oder teilweise - zeitlich begrenzt - kostenlos nutzbar ist, hängt vom Standort und Kooperationsmodell- oder -partner ab." Der Medienbericht erwecke "einen falschen Eindruck". Der Hotspot-Zugang sei seit jeher unterschiedlich geregelt, wobei Unternehmen diesen wahlweise kostenfrei anböten.

Viele Telekom-Kunden hatten die Nutzung der bundesweit rund 800.000 Hotspots in ihren Mobilfunkverträgen inkludiert, 20.000 seien öffentlich. Ebenfalls nutzten Mitglieder der WLAN-to-go-Community sämtliche Hotspots der Telekom in Deutschland kostenfrei. Dazu müssen die Nutzer den Speedport W 724V betreiben. Dazu kooperiert die Telekom seit dem Jahr 2013 mit dem WLAN-Netzbetreiber Fon.

Teltarif findet Gratiszugänge auf zwei Webseiten

Das Onlinemagazin Teltarif berichtete, dass die Telekom neuerdings die Möglichkeit biete, sich per SMS einen Code zuschicken zu lassen, mit dem auch Nutzer ohne Telekom-Vertrag die Hotspots kostenfrei - statt für 5 Euro pro Tag - nutzen könnten. Der Code lässt sich über zwei Webseiten abrufen, die einen sechsstündigen oder einen 24-stündigen Zugang ermöglichten.

Verlassen Nutzer den Ausleuchtbereich eines Hotspots, bucht sich das Endgerät automatisch beim nächsten Zugangspunkt ein.


eye home zur Startseite
NaruHina 20. Okt 2015

der button ist da damit du die AGB's rechtlich wirksam akzeptierst.

Sharra 20. Okt 2015

Aufbau kostet so gut wie nichts, wenn es die Firmen wie McDonnalds und Co machen. Die...

NaruHina 19. Okt 2015

ich weis ja nciht wo du in stuttgart die hotspots nutzt, im bahnhof in stuttgart bad...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  2. beeline GmbH, Köln
  3. Broetje-Automation, Rastede
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  3. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Re: Naja, ganz so klar ist das auch nicht

    logged_in | 02:50

  2. Re: Ping-Zeiten

    Smincke | 02:38

  3. Tja schweizer Qualität ist auch ein Mythos....

    bernstein | 02:21

  4. Re: Es wird immer was vergessen

    server07 | 02:04

  5. Re: Und für so einen Rotz..

    My1 | 01:46


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel