Anzeige
Neatconnect
Neatconnect (Bild: Neat)

WLAN-Scanner Vom Papier direkt in die Cloud

Neat hat mit dem Neatconnect einen Einzugsscanner vorgestellt, der per WLAN arbeitet und ohne zwischengeschalteten Rechner die eingelesenen Daten direkt zu diversen Cloud-Diensten, aber auch auf SD-Karten und FTP-Server kopieren kann.

Anzeige

Der Einzugsscanner Neatconnect nimmt mit dem heimischen WLAN Kontakt auf und schickt die eingelesenen Dokumente zum Beispiel zu Dropbox, Skydrive, Evernote, Box und Google Drive. Neatconnect kann aber auch Kontakt zu eingesteckten Speicherkarten und FTP-Servern aufnehmen oder die Daten per E-Mail verschicken. Als Dateiformate stehen unter anderem PDF und JPEG zur Verfügung.

Der Scanner unterstützt WLAN nach IEEE 802.11 b/g/n und kann Dokumente sowohl einseitig als auch vorder- und rückseitig erfassen. Er soll nach Herstellerangaben bis zu 12 Blatt Papier pro Minute mit 300 dpi in Schwarz-Weiß einlesen können. Die maximale Auflösung liegt bei 600 dpi. Mit dem Gerät können Vorlagen von kleinen Formaten wie wie Visitenkarten bis hin zum A4-Format eingescannt werden. Der automatische Einzug fasst maximal 15 Visitenkarten, 15 Quittungen und 15 A4-Papiere. Wer will, kann das Gerät über USB auch an den Rechner anschließen. Treiber für Windows und Mac OS X werden mitgeliefert.

Mit einem Touchscreen steuert der Anwender die Verarbeitung der eingelesenen Dokumente. So können zum Beispiel mehrere Scans in einer Datei zusammengefasst oder das Speicherziel ausgewählt werden. Der unternehmenseigene Cloud-Dienst Netcloud kann die eingehenden Dokumente auch einer optischen Zeichenerkennung unterziehen und sie so durchsuchbar machen.

Neatconnect enthält eine dreimonatige kostenlose Mitgliedschaft in der Neatcloud, für die auch Apps für Android und iOS angeboten werden. Der Scanner kostet rund 500 US-Dollar und soll ab Mitte Oktober 2013 erhältlich sein.


eye home zur Startseite
echtzeitbroetchen 26. Sep 2013

Antwort von neat: Hello, Thank you for your inquiry in our products. Unfortunately, at...

ichbinsmalwieder 24. Sep 2013

Ohne Adobe Acrobat (entbundelt) gibt's ihn für rund 330,- EUR.

Himmerlarschund... 24. Sep 2013

Aufsetzen? Sowas muss man nicht mal installieren. Beispiel (1 von 1000): http...

dumdideidum 24. Sep 2013

Also es gibt Dokumentenscanner für weniger Geld, die mehr seiten einziehen. Ein 12 Seiten...

echtzeitbroetchen 24. Sep 2013

Ich habe den 8600Pro zuhause und die Geschwindigkeit ist mir für's Büro zu krüpplig

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Engineer Adobe AEM im Team Marketing Platform (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  2. Softwareentwickler (m/w) responsive Oberflächen
    NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  3. Chief Information Officer (m/w)
    NORD/LB Luxembourg S.A. Covered Bond Bank, Luxembourg-Findel (Luxemburg)
  4. Software Engineer Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Bud`s Best - Die Welt des Bud Spencer [Blu-ray]
    8,97€
  2. NEU: Bud Spencer & Terence Hill - Monster-Box Reloaded [20 DVDs]
    64,90€
  3. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  2. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound

  3. Datenschutz

    Facebook trackt Standort der Nutzer um Freunde vorzuschlagen

  4. Microsoft

    Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

  5. Mobbing auf Wikipedia

    Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung

  6. Patentstreitigkeiten

    Arista wirft Cisco unfaire Mittel vor

  7. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  8. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  9. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  10. Twitch

    Geldsegen im Streamer-Chat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Sehr einfache Lösung...

    Friedhelm | 13:20

  2. Re: Überrascht?

    chefin | 13:20

  3. Re: Gekaufte Inhalte nicht mehr verfügbar?

    JackIsBlack | 13:20

  4. Re: Demnächst Stickstoffgekühlt

    M.P. | 13:19

  5. Re: So schwer?

    h4z4rd | 13:19


  1. 13:23

  2. 13:07

  3. 12:51

  4. 12:27

  5. 12:02

  6. 11:37

  7. 11:31

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel