Streamboost soll Bandbreite effizient verwalten.
Streamboost soll Bandbreite effizient verwalten. (Bild: Qualcomm)

WLAN-Router Streamboost soll Heimnetzwerke schneller machen

Die Qualcomm-Tochter Atheros will auf der CES erste Router mit Streamboost zeigen. Die Technik soll die Bandbreite in Heimnetzwerken optimieren, so dass jedes Gerät die Bandbreite erhält, die es benötigt.

Anzeige

Streamboost soll die im WLAN verfügbare Bandbreite verwalten und durch Traffic-Shaping dafür sorgen, dass die verfügbare Bandbreite möglichst effizient eingesetzt wird. So sollen Geräte, die eine hohe Bandbreite benötigen, diese auch dann erhalten, wenn zahlreiche andere Geräte in einem WLAN angemeldet sind.

Auf der CES will Atheros erste Router von Alienware und D-Link zeigen, die mit Qualcomms neuem WLAN-Chip Vive 802.11ac arbeiten, der neben dem neuen WLAN-Standard auch Streamboost unterstützt. So soll die mit dem WLAN-Standard IEEE 802.11.ac zur Verfügung stehende Bandbreite von 1,3 GBit/s effizient an alle angemeldeten Geräte verteilt werden. Da Geräten und Applikationen nur die Bandbreite garantiert wird, die sie auch benötigen, soll für alle anderen Geräte mehr Bandbreite übrig bleiben.

Streamboost umfasst zudem einen optionalen Cloud-Dienst. Darüber soll der Router lernen, die Bedürfnisse neuer Applikationen und Geräte einzuschätzen, so dass ihnen die optimale Bandbreite zugeteilt werden kann.

Im Frühjahr 2013 sollen die ersten Streamboost-Router in Europa auf den Markt kommen.


Casandro 06. Jan 2013

Auch muss man feststellen, dass es im 5GHz mehr Kanäle gibt als man so typischerweise...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktsoftwareentwickler Vorentwicklung Cloud / Serverplattform (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Wirtschaftsinformatiker (m/w) ETL-Consulting
    LucaNet AG, Mönchengladbach
  3. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München
  4. Navision Anwendungsberater / -entwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Transcend 1.000-GB-SSD
    329,99€
  2. PlayStation 4 Konsole inkl. FIFA 15
    399,00€
  3. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. 96 Hours Taken 2 für 8,99€, Godzilla 9,97€, Erbarmen 9,97€, Cloud Atlas 7,99€, Der...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalszahlen

    Apples iPhone-Verkauf übertrifft alle Prognosen

  2. Apple

    Das ist neu an iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2

  3. Autobahn

    Ruhrgebiet soll Testgebiet für autonomes Fahren werden

  4. Glibc

    Ein Geist gefährdet Linux-Systeme

  5. iPhone

    Apple patentiert ansteckbares Gamepad und weiteres Zubehör

  6. KDE Plasma 5.2 erschienen

    Breeze ist überall

  7. Vorratsdatenspeicherung

    EU-Kommission plant keinen neuen Anlauf

  8. Microblogging

    Twitter führt Videofunktion und Gruppennachrichten ein

  9. Spionagesoftware

    Kaspersky enttarnt Regin als NSA-Programm

  10. Lunar-X-Prize

    Google zeichnet Mondfahrer aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

IMHO: Zertifizierungen sind der falsche Weg
IMHO
Zertifizierungen sind der falsche Weg
  1. IMHO Video-Netzwerke sind die Plattenfirmen des 21. Jahrhunderts

Erpressung und Geldwäsche: Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
Erpressung und Geldwäsche
Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
  1. Malware BSI will Zwangstrennung infizierter Rechner vom Internet
  2. Cybercrime Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich
  3. Cybercrime HP eröffnet Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen

    •  / 
    Zum Artikel