E-ELT (künstlerische Darstellung): Suche nach Exoplaneten
E-ELT (künstlerische Darstellung): Suche nach Exoplaneten (Bild: Eso)

Wissenschaft Europäer bauen Riesenteleskop

Die Mitglieder der europäischen Forschungsgesellschaft Eso haben den Bau des Teleskops E-ELT in Chile beschlossen. Es soll das größte optische Teleskop der Welt werden, mit dem Astronomen unter anderem nach Exoplaneten suchen wollen.

Anzeige

Eines der größten Teleskope der Welt soll im Norden Chiles auf dem 3.064 Meter hohen Cerro Armazones gebaut werden. Das hat das Führungsgremium der europäischen Forschungsorganisation Eso beschlossen.

Das European Extremely Large Telescope (E-ELT) wird laut Eso das größte Teleskop für sichtbares und infrarotes Licht der Welt. Der Hauptspiegel soll einen Durchmesser von 39,3 Metern haben. Seine Fläche wird 978 Quadratmeter betragen.

Spiegel aus 1.000 Segmenten

Der Spiegel wird aus knapp 1.000 sechseckigen Segmenten bestehen. Diese sind jeweils 1,4 Meter breit und 5 Zentimeter dick. Die Teile werden in Massenproduktion gefertigt, was die Kosten senken soll. Die Baukosten gibt die Eso mit knapp 1,1 Milliarden Euro an. E-ELT soll voraussichtlich Anfang des kommenden Jahrzehnts in Betrieb gehen.

  • Mit E-ELT wollen Astronomen besonders weit entfernte Objekte und damit die Frühzeit des Universums betrachten. (Bild: Eso)
  • Außerdem wollen sie damit nach Exoplaneten suchen.(Bild: Eso)
  • Das größte optische Teleskop der Welt wird einen knapp 40 Meter großen Spiegel haben. Die Fertigstellung ist für Anfang der 20er Jahre geplant. (Bild: Eso)
Mit E-ELT wollen Astronomen besonders weit entfernte Objekte und damit die Frühzeit des Universums betrachten. (Bild: Eso)

E-ELT wird ein Teleskop der Superlative: Es wird vier- bis fünfmal größer als die größten optischen Teleskope bisher und 15-mal mehr Licht einfangen als diese. Das E-ELT hat insgesamt fünf Spiegel, auf die das Licht reflektiert wird. Dadurch werden die Verzerrungen des Lichts durch die Erdatmosphäre weitgehend ausgeglichen. Durch diesen besonderen Aufbau soll das E-ELT 15-mal schärfer sehen als das Weltraumteleskop Hubble.

Suche nach Exoplaneten

Wichtigstes Ziel von E-ELT wird die Suche nach Exoplaneten, vor allem nach erdähnlichen, die bewohnbar sein könnten. Außerdem wollen die Astronomen mit dem Teleskop sehr weit entfernte Objekte betrachten und damit einen Einblick in die Geschichte des Universums erhalten.

Hinter dem Projekt steht die wissenschaftliche Gesellschaft Eso (European Southern Observatory, Europäische Südsternwarte - eigentlich: Europäische Organisation für astronomische Forschung in der südlichen Hemisphäre), an der 14 europäische Länder, darunter Deutschland, und Brasilien beteiligt sind. Die Eso betreibt schon mehrere Teleskope in Chile, darunter das Paranal-Observatorium, auch Very Large Telescope (VLT), das laut Eso derzeit das größte Teleskop für sichtbares Licht und Infrarotstrahlung ist.


Nebucatnetzer 13. Jun 2012

Sie bezahlen ja dann für diese Technologien die bekommen sie nicht einfach geschenkt...

cr4cks 12. Jun 2012

Ah, cool danke, das war mal lehrreich. :)

Bouncy 12. Jun 2012

Naja das JWST ist (war? wird?) mit knapp 9 Milliarden schon eine andere Hausnummer. Und...

raketenhund 12. Jun 2012

Danke für die Antwort! Das war genau das, was ich wissen wollte! Jetzt ergibt das ganze...

spaetzlesdrucker 12. Jun 2012

Was soll Chile dazu sagen? Die großen Wissenschaftsprojekte (ESO/Paranal, ALMA) sind...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/-in Kombiinstrumente
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. IT Service Spezialist (m/w)
    SCHOTT Electronic Packaging GmbH, Landshut
  3. SAP Demand Manager (m/w) Inhouse für Primetals Technologies
    Primetals Technologies, Limited, Erlangen
  4. Konfigurationsmanager in der Entwicklung (m/w)
    EMT Ingenieurgesellschaft Dipl.-Ing. Hartmut Euer mbH, Penzberg Raum München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TOPSELLER: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    9,99€
  2. NEU: The Expendables 1+2 [Blu-ray]
    7,99€ FSK 16
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Avatar, 96 Hours, Pretty Woman, Lord of War, Die Bücherdiebin)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glasschair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Re: Und die einfache Lösung wäre...

    0xLeon | 16:26

  2. Die Startups mal wieder

    0xLeon | 16:25

  3. Re: Aufrüsten?

    Peter Brülls | 16:09

  4. Re: Zum Abzocken gehören 2. Einer der es Versucht...

    Koto | 16:05

  5. Re: Ich weiss jetzt gar nicht...

    plutoniumsulfat | 16:05


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel