Anzeige
Drahtlose Stromübertragung
Drahtlose Stromübertragung (Bild: Golem.de)

Wireless Power A4WP zeigt drahtloses Laden, wie es sein sollte

Die Alliance for Wireless Power (A4WP) zeigt auf der CES ihren neuen Standard für die drahtlose Stromübertragung. Mit der Technik lassen sich auf einer Ladestation mehrere Geräte gleichzeitig laden, ganz gleich, wie diese positioniert sind.

Anzeige

Das drahtlose Laden mobiler Geräte hat sich bislang nicht durchgesetzt. Geht es nach der Alliance for Wireless Power (A4WP), liegt das auch an den Restriktionen bisheriger Technologie wie dem Wireles Power Consortium. So spielt es bei A4WP keine Rolle, wie die zu ladenden Geräte auf einer Ladestation positioniert werden und es können auch mehrere Geräte gleichzeitig geladen werden, selbst dann, wenn diese unterschiedliche Ladeströme benötigen. Sogar ein kleiner Abstand zwischen Ladestation und Gerät soll kein Problem darstellen.

Letztendlich sollen die entsprechenden Ladestationen in Autos und Möbel integriert werden. Auf der anderen Seite soll es möglich sein, die Ladetechnik auch in sehr kompakte mobile Geräte einzubauen, denn es wird auf vorhandene Chips, beispielsweise für Bluetooth, zurückgegriffen, um möglichst wenige zusätzliche Komponenten zu erfordern.

Nachdem eine entsprechende Spezifikation im vergangenen Jahr entwickelt und am 2. Januar 2013 verabschiedet wurde, soll im Laufe des Jahres ein Zertifizierungs- und Logoprogramm vorgestellt werden. Noch 2013 sollen erste Geräte entsprechend der A4WP-Spezifikation auf den Markt kommen. Unter welchem Namen die Technik dann an Endkunden vermarktet wird, ist noch offen.

Zu den Mitgliedern der A4WP zählen unter anderem Samsung, Broadcom, IDT, Qualcomm und Texas Instruments.


eye home zur Startseite
Kwyjibo 16. Jan 2013

Ich hoffe dieses Feature wird nicht serienmäßig sondern bleibt optional oder die...

Kwyjibo 16. Jan 2013

Dass die Effizienz gesteigert werden kann ist möglich, den gleichen Wirkungsgrad wie beim...

Kwyjibo 16. Jan 2013

Sorry, das ist falsch: der Wirkungsgrad beim drahtlosen laden ist erheblich niedriger...

Kwyjibo 15. Jan 2013

Von woher weißt du, dass das pad die Feldstärke anpasst? Die anpassung des Ladestroms...

Himmerlarschund... 10. Jan 2013

Zumal es ja - zumindest im Auto - nicht wirklich stört, wenn es denn nicht mehr...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior JavaEE-Softwareentwickler (m/w)
    SEEBURGER AG, Bretten bei Karlsruhe
  2. Software-Architekt/in für Bremssysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Solution Inhouse Consultant PLM (m/w)
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Solution Consultant (m/w)
    GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg (Home-Office möglich)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

  1. Re: Richtige Vorgehensweise

    Moe479 | 05:21

  2. "Regen" oder wie...

    Pjörn | 05:21

  3. Re: Wenn jemand wirklich Popcorn Time und Co...

    Pjörn | 04:58

  4. Re: Modifikation leicht möglich

    Pjörn | 04:35

  5. Re: jeden [auf Instagram] zu eliminieren, sogar...

    Graveangel | 03:32


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel