Drahtlose Stromübertragung
Drahtlose Stromübertragung (Bild: Golem.de)

Wireless Power A4WP zeigt drahtloses Laden, wie es sein sollte

Die Alliance for Wireless Power (A4WP) zeigt auf der CES ihren neuen Standard für die drahtlose Stromübertragung. Mit der Technik lassen sich auf einer Ladestation mehrere Geräte gleichzeitig laden, ganz gleich, wie diese positioniert sind.

Anzeige

Das drahtlose Laden mobiler Geräte hat sich bislang nicht durchgesetzt. Geht es nach der Alliance for Wireless Power (A4WP), liegt das auch an den Restriktionen bisheriger Technologie wie dem Wireles Power Consortium. So spielt es bei A4WP keine Rolle, wie die zu ladenden Geräte auf einer Ladestation positioniert werden und es können auch mehrere Geräte gleichzeitig geladen werden, selbst dann, wenn diese unterschiedliche Ladeströme benötigen. Sogar ein kleiner Abstand zwischen Ladestation und Gerät soll kein Problem darstellen.

Letztendlich sollen die entsprechenden Ladestationen in Autos und Möbel integriert werden. Auf der anderen Seite soll es möglich sein, die Ladetechnik auch in sehr kompakte mobile Geräte einzubauen, denn es wird auf vorhandene Chips, beispielsweise für Bluetooth, zurückgegriffen, um möglichst wenige zusätzliche Komponenten zu erfordern.

Nachdem eine entsprechende Spezifikation im vergangenen Jahr entwickelt und am 2. Januar 2013 verabschiedet wurde, soll im Laufe des Jahres ein Zertifizierungs- und Logoprogramm vorgestellt werden. Noch 2013 sollen erste Geräte entsprechend der A4WP-Spezifikation auf den Markt kommen. Unter welchem Namen die Technik dann an Endkunden vermarktet wird, ist noch offen.

Zu den Mitgliedern der A4WP zählen unter anderem Samsung, Broadcom, IDT, Qualcomm und Texas Instruments.


Kwyjibo 16. Jan 2013

Ich hoffe dieses Feature wird nicht serienmäßig sondern bleibt optional oder die...

Kwyjibo 16. Jan 2013

Dass die Effizienz gesteigert werden kann ist möglich, den gleichen Wirkungsgrad wie beim...

Kwyjibo 16. Jan 2013

Sorry, das ist falsch: der Wirkungsgrad beim drahtlosen laden ist erheblich niedriger...

Kwyjibo 15. Jan 2013

Von woher weißt du, dass das pad die Feldstärke anpasst? Die anpassung des Ladestroms...

Himmerlarschund... 10. Jan 2013

Zumal es ja - zumindest im Auto - nicht wirklich stört, wenn es denn nicht mehr...

Kommentieren



Anzeige

  1. Interaktionsdesigner/-in für Bedien- und Anzeigekonzepte
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. IT-Koordinator/-in im Bereich Service Delivery für SAP ERP
    Daimler AG, Stuttgart
  3. SAP-Rollout-Berater/in Produktion
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Senior Softwareentwickler - Medizingeräte (m/w)
    SORIN GROUP Deutschland GmbH, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Über 700 Top-Filme & Serien reduziert
    (u. a. Planet der Affen Revolution 8,97€, Terminator 1 8,97€, Titanic 6,97€, Das Schweigen...
  2. Fantasy- & Mittelalter-Filme zum Sonderpreis
    (u. a. Jack Hunter Komplettbox 9,97€, Sucker Punch 7,99€, Mortal Kombat 7,99€, Flash Gordon 9...
  3. Blu-ray Filme reduziert
    (u. a .Into the Wild 8,97€, Black Hawk Down 8,97€, Act of Valor 7,99€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dota 2

    Wer wird neuer Dota-Millionär?

  2. Macbooks

    IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac

  3. Xperia M5 und C5 Ultra

    Sonys Angriff auf die Mittelklasse

  4. Virtual Reality

    Strategien gegen Übelkeit

  5. Juke

    Film-Streaming-Flatrate bei Media-Saturn künftig möglich

  6. Anonymisierung

    Weiterer Angriff auf das Tor-Netzwerk beschrieben

  7. Internet

    Unitymedia senkt die Preise

  8. TempleOS im Test

    Göttlicher Hardcore

  9. Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

    Mehrere Ministerien wussten Bescheid

  10. Enlighten

    BMW erkennt Ampelphasen und zeigt Countdown an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle sind der Shitstorm
Kritik an Dieter Nuhr
Wir alle sind der Shitstorm

Visual Studio 2015 erschienen: Ganz viel für Apps und Open Source
Visual Studio 2015 erschienen
Ganz viel für Apps und Open Source

Meizu MX4 mit Ubuntu im Test: Knapp daneben ist wieder vorbei
Meizu MX4 mit Ubuntu im Test
Knapp daneben ist wieder vorbei
  1. Meizu MX4 Ubuntu-Smartphone kommt noch diese Woche nach Europa
  2. Canonical Ubuntu-Phone mit Konvergenz kommt im Oktober
  3. Mark Shuttleworth Canonical erwägt offenbar Börsengang

  1. Re: 16GB Speicher? Herrje, es ist 2015!

    Moe479 | 05:18

  2. Re: "bisher höchste Preisgeld der Dota-2-Geschichte"

    JP | 05:09

  3. Re: Erde an Windows-Lemminge (inkl. Golem)! Bitte...

    SoniX | 04:09

  4. Re: Hololens mit kleinem "Field of View"

    Stahlreck | 04:07

  5. Re: Linux ist der perfekte Nachfolger

    themario | 03:59


  1. 19:36

  2. 19:03

  3. 17:30

  4. 17:00

  5. 15:41

  6. 13:59

  7. 12:59

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel