Abo
  • Services:
Anzeige
Teilen von Musik und Videos mit der App Wire
Teilen von Musik und Videos mit der App Wire (Bild: Wire)

Wire: Skype-Gründer startet neuen VoIP-Dienst

Teilen von Musik und Videos mit der App Wire
Teilen von Musik und Videos mit der App Wire (Bild: Wire)

Einer der beiden Skype-Gründer versucht es erneut mit Wire. Der Dienst kann VoIP und erlaubt dazu das Teilen von Soundcloud-Musik und Youtube-Videos.

Anzeige

Skype-Mitbegründer Janus Friis hat ein Team finanziert, das die Plattform Wire erstellt hat. Wire ermögliche Messaging, Sprachtelefonie und den Tausch von Bildern, Musik und Videos am Smartphone, Tablet oder Apple Desktop, teilte das Unternehmen am 3. Dezember 2014 mit. Das Entwicklungszentrum von Wire ist in Berlin, der Firmensitz in Zug in der Schweiz.

Bei Wire seien 50 Personen beschäftigt, darunter Experten, die früher für Apple, Skype, Nokia und Microsoft tätig waren.

Wire ist für iOS, Android und OS X verfügbar, nicht aber für Windows.

Friis sagte: "Skype wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet. Vieles hat sich seither verändert." Es sei an der Zeit, die bestmöglichen Kommunikationswerkzeuge zu erschaffen, die genauso schön wie nützlich seien. Das sei mit Wire gelungen.

Teilen von Musik auf Soundcloud beschränkt

Das Teilen von Musik und Videos ist aber auf Inhalte von Soundcloud und Youtube beschränkt. Chat-Nachrichten werden über alle Geräte hinweg synchronisiert. Die Chat-Funktion ist auch für Gruppen nutzbar.

Jonathan Christensen, Wire-Mitbegründer und CEO (Chief Executive Officer), war zuvor im Management bei Microsoft und Skype sowie CEO von Camino Networks. Camino wurde von Ebay/Skype übernommen. Alan Duric, Wires CTO (Chief Technical Officer), gründete das in Oslo börsennotierte Unternehmen Telio. Wires Chefproduktentwickler Priidu Zilmer war Leiter von Designteams bei Vdio und Skype. Wires Chief Scientist Koen Vos gehörte bei Skype zu den Entwicklern des Dateiformats Silk zur Audiodatenkompression, er war auch an der Entwicklung des Audioformats Opus beteiligt.


eye home zur Startseite
unknown75 03. Dez 2014

Ja leider und die meisten nehmen dabei auch penetrante Werbung in kauf.... siehe Skype.

matok 03. Dez 2014

OpenSource ist keine hinreichende, aber eine notwendige Vorraussetzung für Sicherheit...

gollumm 03. Dez 2014

Whatsapp hat doch trotzdem Erfolg.

TheUnichi 03. Dez 2014

Vielleicht haben sie alle nur Macbooks und haben so viel Geld dafür ausgegeben, dass sie...

Imperius 03. Dez 2014

Ein simpler Beistrich löst dein Problem..



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  2. INCONY AG, Paderborn
  3. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  4. FERCHAU Engineering GmbH, Region Zwickau und Chemnitz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 150€ zurück erhalten
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. ab 229,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Ist doch billiger

    Sammie | 18:48

  2. Re: Daten-GAU

    Moriati | 18:42

  3. Re: Finde nicht gut

    bombinho | 18:41

  4. Re: Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

    Prinzeumel | 18:35

  5. Re: Und ist das jetzt nicht in USA und...

    mziegler | 18:14


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel