Abo
  • Services:
Anzeige
Das Tranformer Book TD300 mit Android und Windows 8.1
Das Tranformer Book TD300 mit Android und Windows 8.1 (Bild: Asus)

Windows und Android: Google will offenbar Dual-OS-Tablet von Asus verhindern

Laut Digitimes und Cnet will Google verhindern, dass Asus und Intel das Quad-Mode-Gerät Transformer Book TD300 auf den Markt bringen, auf dem Windows 8.1 und Android 4.4 laufen. Microsoft soll bisher keine Einwände haben.

Anzeige

Google soll Druck auf Asus ausüben, um die Auslieferung des Quad-Mode-Geräts Transformer Book TD300 zu verhindern. Das berichtet die IT-Branchenzeitung Digitimes. Das Gerät mit einem 13,3-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung arbeitet sowohl unter Windows 8.1 als auch unter Android 4.4 als Tablet und Notebook und wurde auf der CES 2014 vorgestellt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Digitimes Research berichtet zudem, dass außerdem andere PC-Hersteller Dual-Geräte für Windows 8.1 und Android doch nicht herstellen wollten.

Quellen des US-Onlinemagazins Cnet haben den Bericht der Digitimes aus Taiwan bestätigt. Microsoft habe bisher nichts gegen das Dual-Gerät unternommen.

Beide Betriebssysteme können bei dem Asus-Gerät auf einen gemeinsamen Ordner zugreifen, so dass Daten zwischen Windows und Android ausgetauscht werden können. Das gesamte Verfahren haben Asus und Intel gemeinsam entwickelt und Asus zufolge auch patentiert. Laut Cnet wollte Asus das Transformer Book TD300 bisher im zweiten Quartal 2014 auf den Markt bringen.

Wie schon beim Atom-Convertible T100 steckt im Tablet-Teil des TD300 nur eine im Vergleich zu Notebooks recht simple Ausstattung: eine 128-GByte-SSD und ein Micro-SD-Steckplatz. Das Tastatur-Dock hat zusätzlich eine 1-TByte-Festplatte, Ports für USB 2.0, 3.0 und HDMI sowie eine Buchse für Gigabit-Ethernet. Die Grafik wird vom HD-Graphics-Kern des Prozessors gestellt, der Hauptspeicher besteht aus 4 GByte DDR3L. Drahtlos funken kann das Gerät nach 802.11ac, Bluetooth 4.0 EDR und LTE - aber wohl nicht in allen Ausstattungsvarianten.

Android läuft schon seit Jahren auch auf x86-CPUs.


eye home zur Startseite
hallihallo 11. Mär 2014

Irgendwie traurig, dass es Vielen(vor allem jüngeren Leuten) egal ist was so eine App...

Everesto 11. Mär 2014

Bei manchen Android-Geräten lässt sich das zwar mit Hacks machen, aber es wäre schön...

Peter2 11. Mär 2014

Vielleicht hätte man sich erst um die Google-Lizenz kümmern müssen bevor man das Gerät...

Yes!Yes!Yes! 11. Mär 2014

Ich nur per Gmail und bei der Google-Suche. Ersteres benutze ich eh nicht und letzteres...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Bühl
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Ulm, Neu-Ulm, Stuttgart, München
  4. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Die Ethik der Vollbremsung

  2. Renault

    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

  3. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  4. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  5. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  6. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  7. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  8. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  9. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  10. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: Facebook ist besser

    seby | 08:31

  2. Re: Wenn Öttingers LSR einmal eingeführt ist wird...

    dsleecher | 08:30

  3. Re: Foto: RJ45 Steckergehäuse aus...

    M.P. | 08:29

  4. Re: Eine Gefahr für die Kopfhörerindustrie?

    ThaKilla | 08:28

  5. Re: Oettinger ist nicht unfähig, sondern korrupt

    DebugErr | 08:27


  1. 07:57

  2. 07:39

  3. 18:17

  4. 17:39

  5. 17:27

  6. 17:13

  7. 16:56

  8. 16:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel