Erstes Nokia-Tablet auf dem Mobile World Congress 2013?
Erstes Nokia-Tablet auf dem Mobile World Congress 2013? (Bild: Stefan Puchner/AFP/Getty Images)

Windows RT Nokias Lumia-Tablet soll ein Batterie-Cover haben

Neue Gerüchte zu Nokias Tablet mit Windows RT: Das Besondere an dem Lumia-Tablet soll das Schutzcover sein. Es soll nicht nur vor Außeneinwirkung schützen, sondern auch zusätzliche Akkulaufzeit bieten.

Anzeige

Nokias Tablet mit Windows RT soll ein besonderes Cover haben, wie The Verge erfahren haben will. Das Cover des 10-Zoll-Tablets soll nicht nur ein Keyboard und ein Standfuß sein, sondern auch Energie für das Tablet liefern können. Zu der zusätzlichen Akkulaufzeit gibt es noch keine Angaben. Das Tablet selbst soll aber die typischen 10 Stunden für diese Geräteklasse durchhalten.

Das Design soll einen USB- und einen HDMI-Anschluss beinhalten. Auch das Batteriecover soll zwei USB-Anschlüsse haben. Sollten es normale USB-Anschlüsse sein, dürfte das Cover recht dick werden. Micro-USB-AB-Anschlüsse hingegen brauchen Adapter. Interessant ist die Mobilfunkfunktion des Tablets. Nokia hat im Unterschied zur Konkurrenz viel Erfahrung bei dem Verbau von Mobilfunkeinheiten. Das Gerät soll den Informationen zufolge erst einmal in den USA im Netz von AT&T angeboten werden. Es ist also zu erwarten, dass das Nokia-Tablet auch gut in das europäische Mobilfunknetz integriert werden kann, da AT&T im Unterschied zu Sprint und Verizon ähnliche Mobilfunktechniken einsetzt.

Weitere Details sind bisher nicht bekannt. Interessant wird, welcher SoC verbaut wird. Denkbar wäre Nvidias Tegra 4, denn der könnte bereits zur CES 2013 angekündigt werden.

Nokias Chef Stephen Elop gab bereits als Grund für den späten Einstieg in den Tabletmarkt den Drang an, etwas Besonderem anzubieten. Das Tablet, dessen Ankündigung für Februar 2013 auf dem Mobile World Congress erwartet wird, dürfte es sich von anderen Tablets unterscheiden. Etwas Ähnliches hat Nokia bereits beim Einstieg in den Netbook-Markt im Jahr 2009 versucht, scheiterte jedoch an der Umsetzung des Booklet 3G, wie unser damaliger Test zeigte. Das Nokia-Netbook war zu teuer und hatte trotzdem an einigen Stellen eine dürftige Ausstattung. Entsprechend machten andere Hersteller das große Geschäft.

Die Konkurrenz bei Windows-RT-Tablets ist im Unterschied zum Netbook-Markt nicht besonders groß, allerdings ist auch die Nachfrage gering. Zudem gibt es einige Lieferzeitverzögerungen. So hat Dell Schwierigkeiten bei der Auslieferung seines Qualcomm-basierten Tablets. Mitte Dezember 2012 gab das Unternehmen an, dass aufgrund der großen Nachfrage sich die für Ende des Jahres angekündigte Auslieferung verzögert. Dell USA rechnet erst Mitte Januar 2013 mit einer Auslieferung. Lenovos Ideapad Yoga 11 ist derzeit nur in den USA verfügbar. Die sonstigen Marktteilnehmer, die auch hierzulande liefern können, sind momentan Samsung mit dem Ativ Tab, Asus mit dem Vivo Tab RT und Microsoft mit dem Surface RT.


Hassan 27. Dez 2012

Das Update, was in Februar kommt ist Windows Phone 8.1. Das Update um die Kamera zu...

Zwangsangemeldet 26. Dez 2012

Naja, prinzipiell ist die technische Ubuntu-Basis zwar gut, aber Shuttleworth hat sich...

Luke321 25. Dez 2012

Wobei ich da sagen muss, dass ich das quatsch finde. Entweder mache ich 4:3 damit Fotos...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software-Entwickler/in Java
    Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Ismaning
  2. Softwareentwickler (m/w)
    über Schaaf Peemöller + Partner Top Executive Consultants, Südhessen
  3. Projektleiter/-in
    asim, Waiblingen
  4. Informatiker / Softwareentwickler (m/w) Schwerpunkt Microsoft .NET
    IT-Choice Software AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Dead Space
    0,00€
  2. NEU: Little Big Planet 3 - Extras Edition (PS4)
    49,97€
  3. TIPP: Call of Juarez Gunslinger + PCGH-Ausgabe 01/2015
    5,50€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spiegelreflexkameras

    Gefälschte Nikon D800E im Umlauf

  2. Google Cardboard

    Mit VR-Pappbrille in Street View unterwegs

  3. Story Mode

    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

  4. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  5. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  6. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  7. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  8. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  9. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  10. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

    •  / 
    Zum Artikel