Internet Explorer 10 in Windows 8
Internet Explorer 10 in Windows 8 (Bild: Microsoft)

Windows RT Mozilla fürchtet Rückkehr zum Microsoft-Browsermonopol

Mozilla fürchtet einen Rückfall in die "dunkle Zeit" eines Microsoft-Monopols im Browserbereich. Mozillas Kritik entzündet sich an Microsofts Plänen, unter Windows RT, der Windows-8-Variante für die ARM-Plattform, keinen anderen Browser als den Internet Explorer zuzulassen.

Anzeige

Windows RT wird keine Desktopanwendungen von Drittherstellern erlauben. Wer Apps für Windows RT anbieten will, ist - anders als bei Windows 8 - auf die neue Windows Runtime und das Metro-UI angewiesen. Damit lässt sich zwar vieles anstellen, ein Browser als Alternative zum Internet Explorer lässt sich auf diesem Weg aber nicht realisieren.

Mozilla arbeitet zwar an Firefox für die Metro-Oberfläche von Windows 8, aber dieser ist auf APIs angewiesen, die unter Windows RT nicht zur Verfügung stehen. Zwar wird es unter Windows RT auch einen klassischen Desktop geben, der steht aber nur Microsofts eigenen Anwendungen wie dem Windows Explorer und Office zur Verfügung, die dafür aber auch speziell angepasst werden müssen.

Da der Internet Explorer aber auf Windows RT laufen wird, sieht Mozilla keinen technischen Grund, dass es nicht auch einen Firefox für Windows RT geben könnte. Mozillas Justiziar Harvey Anderson wirft Microsoft daher in einem Blogeintrag vor, die Wahlmöglichkeiten für Nutzer einzuschränken und so dem Wettbewerb zu schaden, da Browser anderer Hersteller von der Plattform ausgeschlossen werden.

Anderson appelliert an Microsoft, sich an seine eigenen Windows-Prinzipien zu halten und Browser anderer Hersteller auch unter Windows RT zu erlauben. Er erinnert auch an die Entscheidungen im Kartellverfahren gegen Microsoft.


bofhl 16. Mai 2012

ARM als Desktop-Prozessor ist ein eher sinnloses Unterfangen! ARM-CPU's sind für den...

bofhl 16. Mai 2012

? Und ? Das eine ist Windows 8 - ein Desktop-Betriebssystem auf x86-Prozessoren - mit...

JensM 11. Mai 2012

Ansich +1. Aber ich möchte noch anmerken, dass bei Apple nicht die APIs sondern...

Lord Gamma 10. Mai 2012

http://developer.android.com/guide/topics/fundamentals/fragments.html

Switchblade 10. Mai 2012

Keine Ahnung ob du schon mal geschäftlich mit Microsoft zu tun hattest. Aber so wie es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler (m/w) für mobile Anwendungen
    ibau GmbH, Münster
  2. IT-Anforderungs- und Projektmanager (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München
  3. IT-Spezialist/-in Datenbankadministration
    Dataport, Bremen
  4. ERP Consultants (m/w)
    Allgeier IT Solutions GmbH, Essen, Köln, Hamburg, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kaspersky Lab

    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

  2. Halbleiterforschung

    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

  3. Transpiler

    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

  4. Fujifilm

    Fotobuch mit integriertem Touchscreen

  5. Teardown

    Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus

  6. Pinc VR

    Virtuelle Realität mit Gestensteuerung für das iPhone 6

  7. Linux-Distribution

    Less ist ein mögliches Einfallstor

  8. Mobilfunktarif

    Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

  9. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  10. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Technik-Test Assassin's Creed Unity: Paris - die Stadt der Liebe zu Details
Technik-Test Assassin's Creed Unity
Paris - die Stadt der Liebe zu Details
  1. Test Assassin's Creed Rogue Abstecher zu den Templern
  2. Assassin's Creed Unity Patch-Evolution statt Revolution
  3. Test Assassin's Creed Unity Schöner meucheln in Paris

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

    •  / 
    Zum Artikel