Microsoft will Lücke in Windows RT schließen.
Microsoft will Lücke in Windows RT schließen. (Bild: Microsoft)

Windows RT Microsoft gratuliert Jailbreaker Clrokr

Microsoft hat in einer Stellungnahme dem Hacker Clrokr zu seinem Windows-RT-Jailbreak gratuliert, sieht darin aber keine Gefahr. Dennoch soll die Lücke geschlossen werden.

Anzeige

"Wir gratulieren dem Einfallsreichtum derjeinigen, die das herausgefunden haben und ihrer harten Arbeit, das Ganze zu dokumentieren", so Microsoft in einer Stellungnahme an US-Medien zum Windows-RT-Jailbreak des Sicherheitsforschers Clrokr. Dieser hat herausgefunden, wie sich mit einigem Aufwand Desktop-Apps, die für ARM-Prozessoren erstellt wurden, unter Windows RT laufen lassen, was Microsoft eigentlich unterbindet.

In dem von Clrokr beschriebenen Szenario sieht Microsoft aber keine Gefahr für Windows RT, denn ein durchschnittlicher Nutzer sei nicht in der Lage, den Jailbreak durchzuführen, der zudem sehr aufwendig sei und lokalen Zugriff auf ein entsprechende Gerät, Administratorrechte und einen Debugger erfordere.

Der Aufforderung von Clrokr, doch bitte die Installation von Desktop-Apps zu erlauben und Tablets mit Windows Rt damit deutlich nützlicher zu machen, erteilt Microsoft aber eine Absage und deutet an, die Lücke schließen zu wollen. "Wir garantieren nicht, dass dieser Ansatz auch in künftigen Versionen funktioniert", heißt es in der Stellungnahme.


Charles Marlow 09. Jan 2013

Und "Jailbreaks" locken anderswo bekanntlich Konsumenten an. ;)

NeverDefeated 09. Jan 2013

Richtig erkannt. Man kann funktionsreiche Softwarepakete auf einem kleinen Display...

Testdada 08. Jan 2013

Und eben da erübrigt sich die Existenzberechtigung von Windows RT. Einziger wirklich...

Thaodan 08. Jan 2013

Das ist mir schon klar, nur Technisch macht das keinen Unterschied Und die Store Apps...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter (m/w) im Bereich Digitalisierung
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Senior Javascript Frontend Developer (m/w)
    tresmo GmbH, Augsburg
  3. Software-Experte/-in Communication Networks
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SAP-Modulbetreuer MM/WM (m/w)
    GEDORE WERKZEUGFABRIK GmbH & Co. KG, Remscheid

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  2. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  3. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  4. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  5. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  6. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  7. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

  8. Ministerpräsident

    Viktor Orbán zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  9. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  10. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel