Dell-Konzernchef Michael Dell
Dell-Konzernchef Michael Dell (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Windows RT Dell kündigt Surface-Konkurrenz an

Dell will mit All-in-One-Tablets und Ultrabooks mit Windows 8 Erfolge erzielen. Im vergangenen Quartal sanken Gewinn und Umsatz.

Anzeige

Dell-Finanzchef Brian Gladden hat bei der Vorstellung der Quartalsergebnisse des Unternehmens neue Windows-8-Geräte angekündigt, die mit Microsoft Surface konkurrieren sollen. Gladden sagte in der Telefonkonferenz mit Analysten: "Sie werden im vierten Quartal und im kommenden Jahr Produktvorstellungen im Bereich Windows-8-Ultrabooks, All-in-One-Tablets und konvergente Geräte erleben."

Am 13. August 2012 hatte Microsoft bestätigt, dass Dell, Samsung und Lenovo die ersten Unternehmen sein werden, die Windows-RT-Tablets oder -Convertibles herstellen. Asus hatte zuvor schon selbst Windows-RT-Produkte angekündigt. Laut der taiwanischen Branchenzeitung Digitimes könnten sich aber alle vier aus der Entwicklung zurückziehen, wenn Microsoft wirklich mit dem Kampfpreis von 199 US-Dollar antritt.

Gladden betonte dagegen: "Wir haben viel Zeit damit verbracht, mit Microsoft über den Markteintritt in dem Bereich zu sprechen und zu verstehen, wie sie darüber denken. Wir haben ganz klare Chancen mit differenzierten Produkten, wenn Windows 8 kommt. Wenn sie ihr Surface-Produkt in dem Segment anbieten, werden wir dort auch Produkte haben, die die Neuerungen von Windows 8 auf ganz verschiedene Weise nutzen."

Der US-Computerhersteller Dell stellte am 21. August 2012 seine Bilanz zum zweiten Finanzquartal vor. Der Gewinn sank um 18 Prozent auf 732 Millionen US-Dollar (42 Cent pro Aktie), nach 890 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz gab um 7,5 Prozent von 15,7 auf 14,5 Milliarden US-Dollar nach und blieb unter den Analystenprognosen. Dell hatte im Mai 2012 für das zweite Quartal einen Umsatzanstieg von 2 bis 4 Prozent angekündigt. Der Gewinn vor Sonderposten lag bei 50 Cent pro Aktie, hier hatten die Analysten nur 45 Cent erwartet.

Der Umsatz mit Endkundengeräten sank um 22 Prozent auf 2,6 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz im Bereich Enterprise Services und Solutions stieg um 6 Prozent auf 4,9 Milliarden US-Dollar. Dell erwartet auch im dritten Quartal weniger Umsatz, als die Analysten prognostiziert hatten.


zilti 25. Aug 2012

"Ja, wie schon angedeutet Geld verdienen, Ubuntu mit Unity....??" FTFY

tomatende2001 23. Aug 2012

Im Kindergarten kann man eben noch nicht wissen wie Wirtschaft funktioniert.

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater IP Netze (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Dresden, Berlin
  2. IT-Servicemanager/-in
    German Card Switch GmbH über CardProcess GmbH, Köln
  3. Programmleiter Informatik PLM (m/w)
    PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Consultant (m/w) für den Bereich Fleet & Leasing
    TecAlliance GmbH, Weikersheim und Home-Office

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Stereoskopie

    Neue Diskussionen um Schädlichkeit von 3D-Displays

  2. E-Label

    Viele hässliche Icons verschwinden von Smartphone-Gehäusen

  3. Black Friday

    Oneplus One kann ohne Einladung bestellt werden

  4. Merkel-Handy

    Bundesregierung schließt Antispionage-Vertrag mit Blackberry

  5. Pantelligent

    Die funkende Bratpfanne

  6. Mitsubishi i-MiEV

    Elektroauto verliert nach kurzer Zeit 17 Prozent Akkukapazität

  7. Nick Hayek

    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

  8. Hdmyboy

    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

  9. Merkel-Handy

    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

  10. Unitymedia

    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

    •  / 
    Zum Artikel