Anzeige
O2 erlaubt Bezahlung per Handyrechnung im Windows Phone Store.
O2 erlaubt Bezahlung per Handyrechnung im Windows Phone Store. (Bild: Microsoft)

Windows Phone Store: O2-Kunden können per Handyrechnung einkaufen

O2 erlaubt Bezahlung per Handyrechnung im Windows Phone Store.
O2 erlaubt Bezahlung per Handyrechnung im Windows Phone Store. (Bild: Microsoft)

In Microsofts Windows Phone Store können Kunden von O2 neuerdings Apps über die Mobilfunkrechnung bezahlen. Damit soll der Einkauf von Apps für Windows-Phone-Smartphones bequemer werden.

O2 wird heute offiziell bekanntgeben, dass das Bezahlen von Apps im Windows Phone Store nun per Mobilfunkrechnung möglich ist. Die neue Zahlungsoption hat O2 gestern bereits aktiviert, wird allerdings erst heute offiziell vorgestellt, wie Golem.de vom Netzbetreiber erfahren hat. Damit bestätigen sich die Angaben des Blogs WParea.de.

Anzeige

Kunden der Deutschen Telekom können Apps im Windows Phone Store bereits seit November 2011 per Mobilfunkrechnung bezahlen. O2 ist damit der zweite deutsche Mobilfunknetzbetreiber, der diese Zahlungsoption für den Windows Phone Store anbietet. Im Windows Phone Store kann weiterhin per Kreditkarte oder über ein Paypal-Konto eingekauft werden.

Die neue Zahlungsoption steht allen O2-Kunden mit Laufzeitvertrag oder Prepaid-Karte zur Verfügung. Das Windows-Phone-Smartphone muss dazu nicht bei O2 gekauft worden sein. Wichtig ist nur der Einsatz einer O2-SIM-Karte. Der Kunde kann dann kostenpflichtige Apps, Spiele oder Podcasts in den Warenkorb legen und die Option "Bezahlen per Handyrechnung" auswählen. Dann wird der betreffende Betrag bei Kunden mit Laufzeitverträgen am Monatsende mit der Mobilfunkrechnung bezahlt. Bei Prepaid-Kunden wird der Kaufpreis direkt vom Guthaben abgebucht.

Neben den O2-Kunden steht die Zahllungsoption auch Kunden aller Discounter und Provider zur Verfügung, die das O2-Mobilfunknetz verwenden, also etwa Fonic, Tchibo Mobil, Lidl Mobile, Freenet, Victorvox oder Mobilcom-Debitel.

Mehr als 120.000 Apps im Windows Phone Store

Im Windows Phone Store sind derzeit über 120.000 Apps gelistet, im zurückliegenden Jahr kamen 75.000 neue Apps dazu. Nutzer können die Anwendungen mit der Funktion Try before you buy vor dem Kauf ausprobieren und testen.

Außer im Windows Phone Store erlaubt O2 seit Mai 2012 die Bezahlung per Mobilfunkrechnung in Googles Play Store und im Juni 2012 kam die Zahlungsoption in der Blackberry App World dazu. Damit unterstützt O2 derzeit den Einkauf per Handyrechnung in drei App-Shops. Seit September 2012 trägt Microsofts Onlinemarktplatz für Smartphone-Apps die Bezeichnung Windows Phone Store, zuvor hieß er Windows Marketplace.


eye home zur Startseite
o2_Team 18. Mär 2013

Hallo zusammen, grundsätzlich wird die Netzzeit von o2 unterstützt. Mangels Lumia 920...

marcelmarnitz 07. Mär 2013

Oh, und wieder was gelernt^^

Trollfeeder 07. Mär 2013

Klar ist das immer subjektiv, aber ich kann so nachvollziehen was du meintest...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Saarbrücken, Darmstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  2. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  3. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Habe bei Wikipedia eine Zeit Beitraege gemacht

    plutoniumsulfat | 00:03

  2. Re: Endlich....

    Spiritogre | 00:02

  3. Re: Kinderfeste verbieten!

    plutoniumsulfat | 00:02

  4. Re: Ist die Windows 10 Lizenz auf einen neuen...

    Spiritogre | 00:00

  5. Re: Ein hoch auf die Smartphone Privacy Settings

    TC | 28.06. 23:58


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel