Windows-Phone-Smartphone: Nokias Lumia 900 mit 4,3-Zoll-Amoled-Touchscreen ist da
Lumia 900 (Bild: Nokia)

Windows-Phone-Smartphone Nokias Lumia 900 mit 4,3-Zoll-Amoled-Touchscreen ist da

Das Lumia 900 von Nokia kommt nun nach Deutschland. Das Windows-Phone-Smartphone hat einen 4,3-Zoll-Touchscreen, 16 GByte Speicher und eine 8-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv.

Anzeige

Das Lumia 900 ist nach Aussage von Nokia ab sofort in Deutschland erhältlich. Damit konnte der Termin für den Marktstart im zweiten Quartal 2012 eingehalten werden. Der Listenpreis für das Windows-Phone-Smartphone beträgt 570 Euro. Im Handel kostet es rund 500 Euro.

Das Lumia 900 hat einen 4,2 Zoll großen Amoled-Touchscreen, der bis zu 16 Millionen Farben anzeigt und die von Microsoft vorgegebene Auflösung von 480 x 800 Pixeln hat. Das Display mit kratzfestem Gorilla-Glas ist mit Clearback-Technik versehen. Damit soll sich der Displayinhalt auch unter direktem Sonnenlicht gut ablesen lassen. Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 8-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv, Autofokus und doppeltem LED-Licht zur Verfügung. Auf der Gerätevorderseite befindet sich eine 1-Megapixel-Kamera für Videokonferenzen.

  • Nokia Lumia 900
  • Nokia Lumia 900
Nokia Lumia 900

Der verwendete Qualcomm-Single-Core-Prozessor läuft mit einer Taktrate von 1,4 GHz. Der RAM-Bereich ist 512 MByte groß und es stehen 16 GByte Flash-Speicher zur Verfügung. Wie bei Windows-Phone-Geräten üblich, gibt es keinen Steckplatz für Speicherkarten. Auf dem Lumia 900 läuft Microsofts Windows Phone 7.5 alias Mango. Als Beigaben gibt es Nokias Navigationssoftware und Zugang zu Nokia Music. Beide Funktionen können kostenlos genutzt werden. Zudem ist eine ESPN-Anwendung vorinstalliert.

Die Europavariante des Lumia 900 ist ein Quad-Band-UMTS-Smartphone, das Quad-Band-GSM, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 21 MBit/s unterstützt. In den USA gibt es von Nokia ebenfalls ein Lumia 900, das dort mit LTE-Technik bestückt ist. Die LTE-Funktionen fehlen dem Europamodell. Das Smartphone unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 2.1.

Im Gerät stecken ein GPS-Empfänger mit Kompassfunktion, ein UKW-Radio und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. HDMI-Anschluss oder DLNA-Unterstützung gibt es nicht. Das Gehäuse des Lumia 900 misst 128 x 68 x 12 mm und ist mit 160 Gramm vergleichsweise schwer. In dieser Gewichtskategorie gibt es nur wenige Smartphones auf dem Markt.

Der Akku soll sowohl im GSM- als auch im UMTS-Betrieb eine Sprechzeit von 7 Stunden erreichen. Im Bereitschaftsmodus gibt Nokia eine Akkulaufzeit von rund 12,5 Tagen an.


HeinrichH 15. Jun 2012

Microsoft hat zwar noch nicht offiziel bestätigt, dass das Lumia 900 keine 8er Version...

nuks75 14. Jun 2012

Was isn das hier? Zickenkrieg? Ist doch jedem sein Ding ob er ein Samsung oder ein HTC...

Schnarchnase 13. Jun 2012

Nein, ein IE9. Window Phone 7.0 -> IE7, 7.1 -> IE9.

Wirtschaftsmacht 13. Jun 2012

Natürlich nicht ;-) Aber um mal auf die Punkte mit den offenen Schnittstellen der...

Eurit 13. Jun 2012

Ich habe neben meinem Acer A500 Android noch mein E65 und mein xm5800 in Betrieb. Die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Systemanalytikerin / Systemanalytiker
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  3. Call Center Coordinator (m/w)
    di support GmbH, Eschborn
  4. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iOS 8

    Apple verbietet Weiterverkauf von Gesundheitsdaten

  2. Respawn Entertainment

    Titanfall ohne Titanen

  3. Mailverschlüsselung

    Googles neues System zur Schlüsselverwaltung

  4. Toshiba

    20 Megapixel für flache Smartphones

  5. Xbox One

    Firmware mit Mediaplayer und besseren Partys

  6. Windows Store

    Nutzer kritisieren Microsofts Vorgehen gegen Fake-Apps

  7. Google X

    Google bereitet einen eigenen Drohnen-Lieferdienst vor

  8. Casio Exilim EX-FR10

    Zweiteilige Actioncam macht sich klein

  9. Bildschirmtechnologie

    Apple patentiert flexibles Display

  10. NFC

    iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

    •  / 
    Zum Artikel