Windows Phone 8 Nokias Lumia 920 kommt für 650 Euro

Im November 2012 will Nokia die Windows-Phone-8-Smartphones Lumia 820 und Lumia 920 auf den deutschen Markt bringen. Als einziger deutscher Netzbetreiber wird Vodafone das Lumia 920 vermarkten.

Anzeige

Nokia hatte zur Vorstellung des Lumia 820 und des Lumia 920 versprochen, beide Geräte bis Dezember 2012 auf den Markt zu bringen. Nun hat der Hersteller den Marktstart eingegrenzt. Beide Windows-Phone-8-Smartphones werden im November 2012 erscheinen. Das Lumia 820 wird 500 Euro kosten, für das Lumia 920 fallen 650 Euro an.

Als einziger deutscher Netzbetreiber wird Vodafone beide Nokia-Neuvorstellungen ins Sortiment nehmen, wie Nokia mitteilte. Bei der Deutschen Telekom und O2 wird es lediglich das Lumia 820 geben. Mitte September 2012 hatte die Deutsche Telekom bekanntgegeben, dass noch keine Entscheidung zur Vermarktung des Lumia 920 gefallen sei. Im Forum der Deutschen Telekom hieß es, dass der Netzbetreiber das Lumia 920 nicht anbieten werde.

Anfang September 2012 hatte Nokia die beiden Windows-Phone-8-Smartphones vorgestellt. Nun steht fest, dass beide Lumia-Modelle mit LTE-Technik nach Deutschland kommen. Sie werden dabei die fünf LTE-Frequenzen 800 MHz, 900 MHz, 1.800 MHz, 2.100 MHz und 2.600 MHz unterstützen. Als Besonderheit unterstützen beide Lumia-Geräte drahtlose Ladetechnik. Allerdings müssen entsprechende drahtlose Ladestationen bei beiden dazugekauft werden, wenn sie nicht bereits vorhanden sind.

  • Lumia 920 mit induktiver Ladestation (Quelle: Nokia)
  • Lumia 920 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 920 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 920 (Quelle: Nokia)
  • Induktive Ladestationen (Quelle: Nokia)
  • Lumia 920 mit induktiver Ladestation (Quelle: Nokia)
  • Lumia 920 mit induktiver Ladestation (Quelle: Nokia)
  • Induktive Ladestation (Quelle: Nokia)
Lumia 920 mit induktiver Ladestation (Quelle: Nokia)

Das Lumia 920 bietet als Besonderheit eine 8,7-Megapixel-Kamera mit Pureview-Technik. Damit ist aber nicht der in Nokias Symbian-Smartphone 808 Pureview befindliche 41-Megapixel-Sensor gemeint, Nokia will mit diesem Begriff lediglich ausdrücken, dass die Kamera verbessert wurde. Die Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv, Autofokus, optischer Bildstabilisierung und LED-Licht soll auch bei geringem Umgebungslicht noch gute Bilder machen.

Während das Lumia 920 keinen Steckplatz für Speicherkarten hat, hat das Lumia 820 einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Erst mit Windows Phone 8 erlaubt Microsofts Plattform Speicherkarten.


astra1b 02. Okt 2012

Jo, na dann vielen Dank für die Meinungen, hat sich ja gelohnt hier mal so eine These in...

redmord 01. Okt 2012

Nö, eigentlich ist es genauso wenig ein richtiger Vorteil. Kaum ein Mensch nutzt mehr...

elgooG 29. Sep 2012

Wie kommst du denn darauf? o.O

homilolto 29. Sep 2012

Das Thumbnail sieht aus wie die Deutsche Post-Edition :D

motzerator 28. Sep 2012

Der Vorgänger ist in einem Quartal von 580.- auf unter 370.- Euro gefallen. Siehe Amazon...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. Ingenieur (m/w) Materialflusssimulation / Intralogistiksysteme
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  3. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  4. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  2. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  3. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  4. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  5. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  6. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  7. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück

  8. Scannerdaten

    Landesdatenschützer wird wegen Zalando-Überwachung aktiv

  9. Test Wind-up Knight 2

    Endlos rennen bei Zeit- und Geldmangel

  10. Onlinehandel

    Wieder zwei Amazon-Standorte im Streik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robotik: Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern
Robotik
Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern

Der Roboter Geminoid soll bald nur durch Gedanken bewegt werden. Aber bei den Experimenten im Labor von Hiroshi Ishiguro geht es um mehr: Ishiguro will zeigen, dass Brain-Computer-Interfaces besser funktionieren, wenn das gesteuerte Objekt humanoid ist.

  1. Human Robots Roboter, menschengleich

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Schenker XMG P724 17-Zoll-Notebook mit Grafikleistung einer GTX 780 Ti
  2. Eurocom M4 13,3-Zoll-Notebook mit 3.200 x 1.800 Pixeln und i7-4940MX
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

    •  / 
    Zum Artikel