Windows Blue: Öffentliche Vorabversion kommt Ende Juni
Windows 8.1 alias Windows Blue (Bild: Microsoft)

Windows Blue Öffentliche Vorabversion kommt Ende Juni

Microsoft wird Ende Juni 2013 eine erste für die Öffentlichkeit bestimmte Vorabversion von Windows Blue veröffentlichen. Dann können sich Interessierte die Nachfolgeversion von Windows 8 ansehen.

Anzeige

Ende Juni 2013 wird es eine erste Vorabversion von Windows Blue geben, die dann von jedem Interessierten ausprobiert werden kann, sagte Julie Larson-Green, die Leiterin der Windows-Sparte bei Microsoft, auf der Wired Business Conference, berichten übereinstimmend ZDnet und Blogging Windows. Damit bestätigen sich die bisherigen Vermutungen, dass eine Vorabversion anlässlich der Microsoft-Entwicklerkonferenz Build erscheint. Ende Juni 2013 findet die Build 2013 in San Francisco statt.

Erst in dieser Woche hatte Microsoft bekanntgegeben, dass Windows Blue der interne Codename des Windows-8-Nachfolgers ist. In vorab veröffentlichten Entwicklerversionen hat das Betriebssystem die Versionsnummer Windows 8.1. Unter welcher Bezeichnung Windows Blue dann auf den Markt kommen wird, ist laut Microsoft noch nicht entschieden. Die Nachfolgeversion von Windows 8 soll im Laufe des Jahres als fertige Version auf den Markt kommen.

Windows Blue wird auf Windows 8 aufbauen, aber einige Neuerungen enthalten. Welche das konkret sein werden, ist noch nicht offiziell bekannt. Mit Windows Blue will Microsoft neue Displaygrößen unterstützen und damit sollen längere Akkulaufzeiten als mit Windows 8 geboten werden. Vorab ist bereits bekanntgeworden, dass Windows Blue wohl wieder den Windows-Startknopf erhalten wird. Seit Windows 8 ist auf dem Desktop kein Startknopf mehr zu sehen. In Windows 8 muss der Nutzer mit dem Mauspfeil in ein quasi nicht sichtbares Feld in der linken unteren Displayecke fahren, um den Startbildschirm mit der Maus zu öffnen. Mit der Rückkehr des Startknopfes würde sich der Windows-Startbildschirm leichter mit der Maus öffnen lassen.

Zudem soll Windows Blue eine Option erhalten, mit der Nutzer wieder nach einem Systemneustart oder beim Anmelden direkt den klassischen Windows-Desktop sehen können. Seit Windows 8 erscheint nach dem Start des Betriebssystems oder der Anmeldung immer erst der bildschirmfüllende Startbildschirm. Dies bleibt die Standardeinstellung. Wer direkt in den klassischen Windows-Desktop starten will, muss das erst aktivieren.


nmSteven 10. Mai 2013

Sie haben Windows 8 noch nie benutzt oder ? Rechtsklick auf eine App Kachel...

Strongground 10. Mai 2013

You made my morning. XD

TW1920 09. Mai 2013

Als ob MacOSx so bnutzerfreundlich ist wie immer getan wird...

zu Gast 09. Mai 2013

Auf die Idee gekommen, sich Ordner mit Verknüpfungen, aufgeteilt in Gruppen, in die...

fuzzy 09. Mai 2013

Nein. Remote-Desktop. Ist das wirklich so schwer zu kapieren? Vielleicht mal einen Blick...

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter (m/w) im Bereich IT- & Prozessmanagement
    MehrWert Servicegesellschaft mbH, Düsseldorf
  2. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München
  3. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg
  4. Oracle DBAs mit Fokus auf Golden Gate (m/w)
    Reply GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  2. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  3. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung

  4. HTC One (M8)

    Update auf Android 4.4.3 kommt in Deutschland an

  5. CoreOS Stable Channel

    Ein minimales Betriebssystem für Docker

  6. 100 KBit/s statt 100 MBit/s

    Kabel Deutschland wegen Filmsharing-Drosselung verurteilt

  7. LG Tapbook

    Das Android-Convertible mit Ultrabook-Hardware

  8. Webmail

    Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

  9. Akku

    US-Forscher entwickeln Akku mit Lithium-Anode

  10. Betriebssysteme

    Fehler im Linux-Kernel wegen GCC



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern
  2. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  3. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel