Windows Blue: Jährliche Windows-Updates und ein neues SDK
Windows Blue soll schon 2013 erscheinen. (Bild: Microsoft)

Windows Blue Jährliche Windows-Updates und ein neues SDK

Unter dem Namen Windows Blue arbeitet Microsoft angeblich an der nächsten Windows-Generation. Diese soll extrem günstig, eventuell sogar kostenlos verteilt und dann jährlich aktualisiert werden.

Anzeige

Unter Berufung auf mehrere Quellen bei Microsoft meldet Tom Warren bei The Verge, Microsoft arbeite unter dem Codenamen Windows Blue an der nächsten Generation von Windows und Windows Phone.

Bereits im August 2012 hatte die ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley über Windows Blue berichtet. Laut Foley soll Windows Blue bereits im Sommer 2013 auf den Mark kommen. Auch sie hatte berichtet, Microsoft plane, von "Big-Bang-Veröffentlichungen" abzurücken und eher Apples Modell kleinerer Updates zu folgen.

Laut Tom Warren soll Windows Blue das nächste Windows werden, das jeder installiert. Um das zu erreichen, soll Windows Blue laut Warren sehr günstig oder sogar kostenlos angeboten werden.

Zusammen mit der Veröffentlichung von Windows Blue soll es für Entwickler auch ein neues SDK geben, das Windows Blue unterstützt. Apps, die speziell für Windows 8 entwickelt wurden, werde Microsoft dann nicht mehr in seinen Windows Store aufnehmen. Sie sollen aber weiterhin funktionieren, auch unter Windows Blue.

Allerdings soll Windows Blue laut Warren auch weiterhin als Windows 8 verkauft werden, Microsoft wolle an dem Namen für längere Zeit festhalten. Zentraler Bestandteil des geplanten Upgrades solle die Einführung jährlicher Updates für das Betriebssystem sein. Damit wolle Microsoft seine Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich zu Apple und Google verbessern, die ihre Betriebssysteme derzeit deutlich häufiger aktualisieren als Microsoft.

Offiziell gibt Microsoft allerdings keine Kommentare zu Windows Blue ab.


Felix_Keyway 10. Jan 2013

Das wird wahrscheinlich nicht so schlimm sein, bei OS X sind die meisten Programme ja...

Felix_Keyway 10. Jan 2013

Es ist unwahrscheinlich, wenn diese Gerüchte Realität werden, dass Es dann noch Windows 9...

elgooG 29. Nov 2012

Anders als Apple und Google ist Windows aber für Microsoft eines der beiden wichtigsten...

DekenFrost 29. Nov 2012

Definitiv. Einige Dinge könnte man verbessern, und ich fände es persönlich besser jedes...

devarni 29. Nov 2012

Microsoft wird wahrscheinlich ähnlich wie Apple mehr auf Hardware setzen und alleine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Software-Entwickler (m/w) Embedded Systems
    Gebrüder Frei GmbH & Co., Albstadt
  3. User Experience Designer (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  4. Spezialist Client Management (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

    •  / 
    Zum Artikel