Windows Blue: Jährliche Windows-Updates und ein neues SDK
Windows Blue soll schon 2013 erscheinen. (Bild: Microsoft)

Windows Blue Jährliche Windows-Updates und ein neues SDK

Unter dem Namen Windows Blue arbeitet Microsoft angeblich an der nächsten Windows-Generation. Diese soll extrem günstig, eventuell sogar kostenlos verteilt und dann jährlich aktualisiert werden.

Anzeige

Unter Berufung auf mehrere Quellen bei Microsoft meldet Tom Warren bei The Verge, Microsoft arbeite unter dem Codenamen Windows Blue an der nächsten Generation von Windows und Windows Phone.

Bereits im August 2012 hatte die ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley über Windows Blue berichtet. Laut Foley soll Windows Blue bereits im Sommer 2013 auf den Mark kommen. Auch sie hatte berichtet, Microsoft plane, von "Big-Bang-Veröffentlichungen" abzurücken und eher Apples Modell kleinerer Updates zu folgen.

Laut Tom Warren soll Windows Blue das nächste Windows werden, das jeder installiert. Um das zu erreichen, soll Windows Blue laut Warren sehr günstig oder sogar kostenlos angeboten werden.

Zusammen mit der Veröffentlichung von Windows Blue soll es für Entwickler auch ein neues SDK geben, das Windows Blue unterstützt. Apps, die speziell für Windows 8 entwickelt wurden, werde Microsoft dann nicht mehr in seinen Windows Store aufnehmen. Sie sollen aber weiterhin funktionieren, auch unter Windows Blue.

Allerdings soll Windows Blue laut Warren auch weiterhin als Windows 8 verkauft werden, Microsoft wolle an dem Namen für längere Zeit festhalten. Zentraler Bestandteil des geplanten Upgrades solle die Einführung jährlicher Updates für das Betriebssystem sein. Damit wolle Microsoft seine Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich zu Apple und Google verbessern, die ihre Betriebssysteme derzeit deutlich häufiger aktualisieren als Microsoft.

Offiziell gibt Microsoft allerdings keine Kommentare zu Windows Blue ab.


Felix_Keyway 10. Jan 2013

Das wird wahrscheinlich nicht so schlimm sein, bei OS X sind die meisten Programme ja...

Felix_Keyway 10. Jan 2013

Es ist unwahrscheinlich, wenn diese Gerüchte Realität werden, dass Es dann noch Windows 9...

elgooG 29. Nov 2012

Anders als Apple und Google ist Windows aber für Microsoft eines der beiden wichtigsten...

DekenFrost 29. Nov 2012

Definitiv. Einige Dinge könnte man verbessern, und ich fände es persönlich besser jedes...

devarni 29. Nov 2012

Microsoft wird wahrscheinlich ähnlich wie Apple mehr auf Hardware setzen und alleine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  2. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  2. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  3. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  4. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  5. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben

  6. Galileo-Debakel

    Russischer Software-Fehler soll schuld sein

  7. Programmiersprache

    PHP 5.6 bringt interaktiven Debugger

  8. GTA 5

    Spekulationen über eingestellte PC-Version

  9. Test Assassin's Creed Memories

    Kartenspiel für Meuchelmörder

  10. Mozilla

    Werbe-Tiles in Firefox-Nightly verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel