Anzeige
Surface Pro kommt nach Deutschland.
Surface Pro kommt nach Deutschland. (Bild: Microsoft)

Windows-8-Tablet Microsoft bringt Surface Pro im Mai nach Deutschland

Das Windows-8-Tablet Surface Pro bringt Microsoft im Mai 2013 auf den deutschen Markt. US-Kunden können das Microsoft-Tablet bereits seit drei Monaten kaufen. Die bisherigen Surface-Pro-Verkaufszahlen fallen im Vergleich zur Konkurrenz niedrig aus.

Anzeige

Microsoft will das Surface Pro außer in Deutschland bis Ende Mai 2013 auch in vielen anderen Ländern auf den Markt bringen. Bisher gab es das Windows-8-Tablet von Microsoft nur in den USA und in Kanada. Eine Supportseite von Microsoft spezifiziert den Verkaufsstart des Surface Pro und nennt den 10. Mai 2013 als Marktstart, denn an diesem Tag beginnt der Supportzeitraum für das Tablet für deutsche Kunden.

Bisher hat Microsoft auch auf Nachfrage keine Angaben dazu gemacht, was das Surface Pro in Deutschland kosten wird. In den USA und Kanada gibt es das Surface Pro mit 64 GByte Flashspeicher für 900 US-Dollar, das 128-GByte-Modell kostet 1.000 US-Dollar. Es wird erwartet, dass das Windows-8-Tablet in Deutschland mit 64 GByte 900 Euro und mit 128 GByte 1.000 Euro kosten wird.

Surface Pro läuft mit normalem Windows 8

Auf dem Surface Pro läuft Windows 8 in der normalen Ausführung. Im Unterschied dazu gibt es die Surface-RT-Tablets von Microsoft lediglich mit Windows RT, so dass darauf keine herkömmlichen Windows-Applikationen laufen können. Diese Einschränkung gibt es beim Surface Pro nicht.

Das Tablet läuft mit einem Intel Core i5, hat 4 GByte RAM und einen 10,6 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Vor allem zur Bedienung herkömmlicher Windows-Anwendungen liegt dem Tablet ein Stylus bei, der Surface Pen genannt wird. Denn normale Windows-Anwendungen sind meist nicht auf eine Bedienung mit dem Finger hin optimiert, so dass kleine Schaltflächen ohne Stylus nur schwer zu treffen wären.

Das Surface Pro arbeitet mit WLAN 802.11a/b/g/n und Bluetooth 4.0. Zwei 720p-HD-Kameras sind jeweils vorne und hinten im Tablet eingebaut. Die Akkulaufzeit des Surface Pro soll nur halb so lang sein wie die des Surface RT, das auf 8 bis 9 Stunden kommt.

Surface-Tablets mit geringen Verkaufszahlen

Bis Mitte März 2013 haben sich lediglich etwa 400.000 Käufer für ein Surface Pro entschieden. Auch die Verkaufszahlen des Surface RT fallen bisher gering aus, nur 1,1 Millionen Stück konnte Microsoft innerhalb von rund fünf Monaten auf dem Weltmarkt absetzen. Von beiden Surface-Tablets wurden demnach bisher lediglich 1,5 Millionen verkauft. Zum Vergleich: Apple verkaufte 19,5 Millionen iPads - allein im ersten Quartal 2013.


Tamashii 30. Apr 2013

Du sprichst/schreibts mir aus der Seele ;-) Ich sehe die Entwicklung von Apple gerade...

virtual 24. Apr 2013

PS: Sehe gerade, dass der "Ausverkauf" der Ivy Bridge-Modelle anderer Hersteller im...

Kommentieren



Anzeige

  1. Support Engineer (m/w)
    inatec Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. Technischer Redakteur (m/w)
    Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  4. Ingenieur als Software- / Systementwickler für mobile Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Nvidia Shield Android TV kaufen und Shield-Remote gratis dazu
    55€ sparen!
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. NEU: Sapphire AMD Radeon R9 380X OC Dual-X Nitro
    239,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

  2. Austauschprogramm

    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

  3. Apples iOS

    Datumsfehler macht iPhone kaputt

  4. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  5. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  6. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  7. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  8. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  9. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale

  10. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Ollo | 13:31

  2. Re: Automatische Zeiteinstellung

    quadronom | 13:30

  3. Re: "Datumsfehler macht iPhone kaputt"

    quadronom | 13:28

  4. Re: Unitymedia war über Arbeiten informiert.

    Lala Satalin... | 13:23

  5. Re: Die 'Unixzeit' und andere mysteriöse Dinge.

    bstea | 13:21


  1. 12:03

  2. 11:03

  3. 10:13

  4. 14:35

  5. 13:25

  6. 12:46

  7. 11:03

  8. 09:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel