Anzeige
Aktuelles Insider Build von Windows 10 macht erhebliche Probleme.
Aktuelles Insider Build von Windows 10 macht erhebliche Probleme. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Windows 10: Neues Insider Build legt Rechner lahm

Aktuelles Insider Build von Windows 10 macht erhebliche Probleme.
Aktuelles Insider Build von Windows 10 macht erhebliche Probleme. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Microsoft hat ein neues Insider Build von Windows 10 veröffentlicht und hätte das besser sein lassen sollen. Das Build kann den Rechner lahmlegen und läuft auch mit mancher Sicherheitssoftware nicht mehr zusammen.

Über den Fast-Ring erhalten Teilnehmer am Windows Insider Programm frühe Vorabfassungen der nächsten Windows-10-Versionen. Das aktuelle Build 14271 hat allerdings so viele massive Fehler, dass ein Einsatz nicht ratsam ist. Seit Anfang des Jahres veröffentlicht Microsoft Insider Builds über den Fast-Ring deutlich häufiger und wies bereits darauf hin, dass sich Anwender auf mehr kritische Fehler einstellen müssen.

Anzeige

Ruhezustand macht erhebliche Probleme

Mit dem aktuellen Build treibt es Microsoft dann aber auf die Spitze. Denn ein mit dem Build bespieltes System kann möglicherweise nicht mehr aus dem Ruhezustand geweckt werden. Beim Verlassen des Ruhezustands friert das Betriebssystem unter Umständen komplett ein oder es gibt einen Bluescreen. In jedem Fall ist dann ein Neustart erforderlich, um das System wieder verwenden zu können.

Wer dieses Problem umgehen will, müsste den Hibernation-Modus in den Systemeinstellungen komplett deaktivieren oder anderweitig auf die Nutzung des Ruhezustands verzichten.

Sicherheitssoftware funktioniert nicht mehr

Ein anderes massives Problem betrifft Nutzer der Sicherheitslösungen von Kaspersky Lab: Denn diese funktionieren mit dem aktuellen Build nicht mehr. Microsoft gab an, mit Kaspersky Lab an einer Lösung zu arbeiten. Bis dahin sollten Nutzer des aktuellen Builds auf Sicherheitslösungen anderer Hersteller ausweichen. Microsoft selbst rät zum Einsatz des eigenen Produkts Windows Defender.

Auf der anderen Seite korrigiert das neue Build einige Fehler: So soll es nicht mehr passieren, dass Windows-Applikationen fälschlicherweise nicht im Startmenü auftauchen. Außerdem soll das Umschalten von Nutzerkonten beschleunigt worden sein. Ferner wurden eine Reihe verschiedener Darstellungsfehler im Betriebssystem beseitigt.

Neues Insider Build für Windows Mobile 10

Parallel zum Insider Build für das normale Windows 10 hat Microsoft auch eines von Windows 10 Mobile veröffentlicht, das aber vor allem für die neuen Lumia-Modelle relevant ist. Mit dem Build 14267.1004 soll das Problem korrigiert werden, dass der Akku im Lumia 550 nicht korrekt geladen wurde. Außerdem wurde die Visual-Voicemail-Funktion für Dual-SIM-Geräte freigegeben. Dafür soll es jetzt Probleme beim Einsatz von Miracast geben und das Lumia 950 XL hat im Continuum-Modus Schwierigkeiten mit dem Trackpad.


eye home zur Startseite
lugke84 26. Feb 2016

Nur noch lächerlich. Jeder der Pre Alpha testet ist erstens selbst verantwortlich , und...

sebastian4699 26. Feb 2016

Stelle den ersten Satz wie folgt um, dann macht er Sinn: Man muss ein System so...

The_Soap92 26. Feb 2016

Über 100 Rechner in den letzten Monaten installiert und bei 2 Problemen´gehabt...

quadronom 25. Feb 2016

Haha! Da musste ich lachen. Bei meinem Chef auf einem Rechner ja auf einem...

gaym0r 25. Feb 2016

3) hab ich hier auch unter Win7 :-D

Kommentieren



Anzeige

  1. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  2. Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  2. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

  1. Re: Adblocker sind die besseren Antiviren

    quadronom | 18:13

  2. Vorschlag

    No Nonsense | 18:12

  3. Re: es geht nicht ums Lesen

    DerDy | 18:12

  4. Guten Morgen nach Wolfsburg!

    pre3 | 18:11

  5. Re: GT5 war Gran Turismo im Zenit

    ikso | 18:10


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel