Anzeige
Gratis-Upgrade für Windows 10 erlaubt neue Installation.
Gratis-Upgrade für Windows 10 erlaubt neue Installation. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Windows 10: Neue Installation ist mit kostenlosem Upgrade möglich

Gratis-Upgrade für Windows 10 erlaubt neue Installation.
Gratis-Upgrade für Windows 10 erlaubt neue Installation. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Wer das kostenlose Upgrade auf Windows 10 nutzt, kann das Betriebssystem auch komplett neu installieren. Bisher war unklar, welche Möglichkeiten Microsoft mit dem Gratis-Upgrade im Detail gestattet.

Anzeige

Microsoft hat eine wichtige Information zum Gratis-Upgrade auf Windows 10 nachgereicht. Gabriel Aul, der Leiter des Windows-Insider-Programms bei Microsoft, teilte über Twitter mit, dass damit eine neue Installation von Windows 10 möglich ist. Privatnutzer sowie kleine mittelständische Unternehmen mit Systemen, auf denen Windows 7 Service Pack 1 oder Windows 8.1 läuft, erhalten von Microsoft kostenlos ein Upgrade auf Windows 10. Dieses Angebot gilt ab dem 29. Juli 2015 ein Jahr lang.

Bisher war nicht bekannt, welche Möglichkeiten der Installation Microsoft dafür gewährt. Der Standardweg ist, dass Windows 10 auf eine bestehende Installation von Windows 7 oder Windows 8.1 aufgespielt wird. Nutzer des Upgrades können aber auch das komplette System löschen und Windows 10 auf dem gleichen Computer jederzeit von Grund auf neu aufspielen, sagte Aul. Das ist auch möglich, wenn das eine Jahr des Gratis-Upgrades abgelaufen ist.

Mit einer neuen Installation erhält der Nutzer eine saubere Windows-Installation. Bei einem Upgrade besteht immer das Risiko, dass das Windows-System nach einer Aktualisierung nicht mehr ganz zuverlässig arbeitet. Zudem verschwinden damit auch unerwünschte Überreste, etwa von deinstallierten Programmen. Eine Neuinstallation erfordert aber vergleichsweise viel Aufwand, weil alle Programme und Apps erneut installiert und eingerichtet werden müssen.

Noch offene Fragen

Aul wurde auch gefragt, ob eine Neuaufspielung des Gratis-Upgrades ebenfalls möglich sein wird, wenn Komponenten des Computers ausgetauscht wurden. Darauf ging er aber nicht ein, so dass diese Frage noch offen bleibt.

  • Hinweis zur Registrierung auf das kostenlose Upgrade auf Windows 10 (Microsoft/Screenshot: Golem.de)
  • Hinweis zur Registrierung auf das kostenlose Upgrade auf Windows 10 (Microsoft/Screenshot: Golem.de)
  • Hinweis zur Registrierung auf das kostenlose Upgrade auf Windows 10 (Microsoft/Screenshot: Golem.de)
  • Hinweis zur Registrierung auf das kostenlose Upgrade auf Windows 10 (Microsoft/Screenshot: Golem.de)
  • Hinweis zur Registrierung auf das kostenlose Upgrade auf Windows 10 (Microsoft/Screenshot: Golem.de)
  • Hinweis zur Registrierung auf das kostenlose Upgrade auf Windows 10 (Microsoft/Screenshot: Golem.de)
Hinweis zur Registrierung auf das kostenlose Upgrade auf Windows 10 (Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Seit Anfang der Woche können sich Nutzer von Windows 7 mit Service Pack 1 oder Windows 8.1 bereits für das Gratis-Upgrade auf Windows 10 registrieren, Nutzer erhalten eine Einblendung. Wer sich vorher registriert, erhält von Microsoft bereits vor dem Stichtag Installationsdateien angeboten, die dann bereits auf den Rechner geladen werden.

Installationsdateien werden bereits vorab heruntergeladen

Die Installation der neuen Betriebssystemversion erfolgt aber erst am 29. Juli. Mit diesem Schritt will Microsoft sicherstellen, dass Nutzer das Upgrade ohne Probleme an dem besagten Tag installieren können, ohne dass die Server von Microsoft unter der hohen Last zusammenbrechen. Diese Gefahr würde bestehen, wenn weltweit Millionen von Nutzern das Upgrade herunterladen würden.

Wer kein Anrecht auf das Gratis-Upgrade hat, zahlt für Windows 10 Home 120 US-Dollar, Windows 10 Pro kostet 200 US-Dollar. Ein Upgrade von der Home-Ausführung auf die Pro-Edition wird mit 100 US-Dollar berechnet. Preisangaben für Deutschland liegen noch nicht vor. Nutzer von Windows 10 Home können die automatischen Updates des Betriebssystems nicht mehr abschalten, das wird nur in Windows 10 Pro und der Enterprise-Ausführung des Betriebssystems möglich sein.


eye home zur Startseite
onkel hotte 29. Jul 2015

muss an dir liegen ;) ich habe von der recovery seite vorgestern noch eine Version gezogen

Neuro-Chef 26. Jul 2015

Na Moment, das Windows 7 Starmenü ist ja nun dem von Vista sehr ähnlich. Also auch...

EdRoxter 16. Jun 2015

Korrekt. Habe mit einigen RCs von Win10 rumgespielt, und allesamt bieten sie natürlich...

Noppen 07. Jun 2015

Inzischen habe ich es komplett aufgegeben, bzgl. der Update- und Preispolitik von...

SoniX 07. Jun 2015

Aber XP User sollens vergünstigt bekommen? Da kannst du schreiben was du willst...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Möns­heim bei Weiss­ach
  2. T-Systems International GmbH, Münster, Erfurt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    sjon | 00:23

  2. Re: 450¤ ist ein Top Preis?

    topas08 | 00:22

  3. Re: Extrem tragisch, jedoch nicht die Schuld des...

    David64Bit | 00:20

  4. Re: SteamOS und Linux?

    Corben | 00:19

  5. Re: Ob die Kunden das zugeben?

    mino | 00:19


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel