Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Bedienungsgesten für Windows 10
Neue Bedienungsgesten für Windows 10 (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Windows 10: Microsoft stellt das Touchpad in den Mittelpunkt

Neue Bedienungsgesten für Windows 10
Neue Bedienungsgesten für Windows 10 (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Microsoft wird in Windows 10 neue Bedienungsgesten integrieren. Vor allem das Touchpad soll mit Hilfe neuer Mehrfingergesten leistungsfähiger werden, und Wischgesten auf dem Touchscreen rufen andere Befehle auf.

Anzeige

Microsoft will die Bedienung von Windows 10 vereinfachen und dafür neue Bedienungsgesten implementieren. Vor allem das Touchpad soll stärker in den Mittelpunkt rücken. Es wird bei vielen Notebooks und bei Tablets durch Zusatztastaturen verwendet. Zudem wurden die Wischgesten für den Touchscreen anders belegt.

  • Neue Touchpad-Gesten in Windows 10 (Bild: Microsoft)
  • Neue Touchpad-Gesten in Windows 10 (Bild: Microsoft)
  • Windows 10 erhält neue Befehle für Touchscreen-Gesten. (Bild: Microsoft)
  • Windows 10 erhält neue Befehle für Touchscreen-Gesten. (Bild: Microsoft)
  • Windows 10 erhält neue Befehle für Touchscreen-Gesten. (Bild: Microsoft)
  • Windows 10 erhält neue Befehle für Touchscreen-Gesten. (Bild: Microsoft)
Neue Touchpad-Gesten in Windows 10 (Bild: Microsoft)

Auf dem Windows Hardware Engineering Community (WinHEC) Summit im chinesischen Shenzhen hat Microsoft Details zu den neuen Touchpad- und Touchpad-Gesten genannt und diese in Form einer Powerpoint-Präsentation veröffentlicht. Ein Touchpad bietet unter Windows 10 neue Mehrfingergesten. Die Einfingergesten sind vom bisherigen Touchpad bekannt und wurden nicht verändert.

Touchpad als zentrales Steuerelement

Hält der Nutzer zwei Finger auf den Touchscreen, entspricht das einem Rechtsklick, um etwa das Kontextmenü zu öffnen. Werden zwei Finger auf dem Touchpad bewegt, lassen sich Objekte bequem verschieben. Zudem wird die von Smartphones und Tablets bekannte Zoom-Geste implementiert, indem zwei Finger zusammen oder auseinander bewegt werden.

Tippt der Nutzer mit drei Fingern auf das Touchpad, aktiviert sich Cortana und nimmt Befehle entgegen. Wenn der Anwender sich mit drei Fingern auf dem Touchpad bewegt, erlaubt das Multitask-Gesten. Wird das Touchpad mit vier Fingern betätigt, öffnet sich der Benachrichtigungsbereich von Windows 10.

Wischgesten für das Touchpad

Darüber hinaus hat Microsoft eine Reihe von Wischgesten implementiert. Wird mit drei Fingern von unten nach oben über das Touchpad gewischt, öffnet sich die Task-Übersicht, die wieder verschwindet, wenn mit drei Fingern von oben nach unten gewischt wird. Die Tastenkombination Alt-Tab wird simuliert, indem mit drei Fingern entweder nach links oder rechts gewischt wird. Der Nutzer soll so bequem zwischen Programmen wechseln können.

Mit einem Drei-Finger-Wisch von oben nach unten werden alle laufenden Programme ausgeblendet und der Nutzer erhält freien Zugang zum Desktop. Umgekehrt öffnen sich die laufenden Programme wieder, wenn mit drei Fingern von unten nach oben gewischt wird.

Neue Befehle für Touchscreen-Gesten

Zudem verändert Microsoft mit Windows 10 die Funktionen der vier Wischgesten für den Touchscreen. Ein Wisch von rechts öffnet die neue Benachrichtigungsübersicht, bei Windows 8.1 erscheint die Charms-Bar. Ein Wisch von links bringt in Windows 8.1 die letzte App auf den Bildschirm, unter Windows 10 erscheint stattdessen eine Task-Übersicht.

Wenn ein Programm im Vollbildmodus läuft, wird in Windows 10 die Taskleiste ausgeblendet und erscheint durch einen Wisch von unten wieder. Bei Windows 8.1 öffnet die Geste die Befehlszeile der laufenden App. Diese erscheint auch nach einem Wisch von oben in das Display. Unter Windows 10 öffnet sich jetzt eine Titelleiste. Im Tablet-Modus erlaubt ein längerer Wisch von oben, Apps nebeneinander zu postieren oder zu schließen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 20. Mär 2015

Das wird sich mit dem neuen MacBook Pro auch nicht ändern wenn sie gleichzeitigen laden...

Captain 20. Mär 2015

das ist die erste Aktion, wenn ich eben mit Maus arbeiten kann. Eine Maus ist präziser...

Komischer_Phreak 20. Mär 2015

Es gibt schon ewig "MS Pen Tablets". Und die sind sogar richtig gut: http://www.microsoft...

Leo K. 19. Mär 2015

Nein, es erstaunt mich nicht, es wundert mich nur, dass man sowas an so 'ne große Glocke...

paris 19. Mär 2015

yep, apples switch auf wintel/ibm-pc clones/dosen war eine gute entscheidung. unter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. adesso AG, verschiedene Standorte
  4. Bike o' bello Radsportversand GmbH & Co KG, St. Leon-Rot


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: Rollenspiele sind out

    divStar | 02:01

  2. Re: AOSP ist besser geworden?

    Pjörn | 01:59

  3. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    blaub4r | 01:26

  4. Re: Zu schwer? Kontrollierte Beschleunigung würde...

    nachgefragt | 01:18

  5. Gilt wohl nur für offizielles LOS

    Wortschütze | 01:15


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel