Abo
  • Services:
Anzeige
Windows-10-Übersichtsbildschirm auf dem Raspberry Pi 2
Windows-10-Übersichtsbildschirm auf dem Raspberry Pi 2 (Bild: Microsoft)

Fernprogrammierung wird einfach gemacht

Windows 10 IoT Core bringt keine Werkzeuge mit, um auf dem Raspberry selbst zu programmieren, weder Editor noch Compiler. Stattdessen arbeitet der Programmierer auf einem Host-Rechner und überträgt die fertig kompilierten Programme auf das Raspberry.

Für die Programmierung des Raspberry Pi ist deshalb die aktuelle RC-Version von Visual Studio 15 unumgänglich. Um diese Visual-Studio-Version mit dem Raspberry Pi zu nutzen, reicht Windows 8.1., auch wenn die Dokumentation zuweilen einen anderen Eindruck erweckt. Auch ist nur die kostenlose Community-Edition erforderlich. Weitere Aktionen auf dem Raspberry Pi sind nicht notwendig.

Anzeige

Microsoft stellt bislang für das Raspberry Pi Code-Beispiele in C#, Python und Javascript vor. Bei Javascript hat der Programmierer die Wahl, ob er dabei auf die Windows-eigene Javascript-Engine aufsetzen oder serverbasierte Node.js-Anwendungen umsetzen will. In letzterem Fall hat der Programmierer aber trotzdem vollen Zugriff auf die verfügbare WinRT-API. Je nach Programmiersprache ist allerdings die Installation zusätzlicher Module für Visual Studio notwendig.

Mit Ausnahme von Node.js-Anwendungen handelt es sich bei den Apps für das Raspberry Pi um Universal-Apps. Sie sollten der Theorie nach also später auch auf anderen Rechnern laufen können, umgekehrt sollten Windows-10-Apps damit auch ohne Unterschied auf dem Pi laufen. Inwieweit das sinnvoll ist, sei dem Nutzer zur Entscheidung überlassen.

Direkt die GPIO-Pins ansprechen

Als Folge muss der Programmierer auch keine spezifischen Eigenheiten des Raspberry Pi berücksichtigen. Die einzige Ausnahme ist natürlich die Verwendung spezifischer GPIO-Pins im Quellcode. Während Microsoft beim Windows für den Intel Galileo noch versuchte, die für die GPIO-Funktionen zuständige API Windows.Devices.GPIO durch eine Arduino-Kompatibilitätsschicht zu kapseln, findet sich in den neuen Beispielen nichts davon. Über Windows.Devices.I2C und Windows.Devices.SPI können auch die Bussysteme des Raspberry Pi genutzt werden.

Auch wenn der Begriff Universal-App nach Klicki-Bunti klingt - es kann sich dabei auch um Hintergrundanwendungen ohne GUI handeln. Durch eine entsprechende Konfiguration kann das Raspberry Pi auch ganz ohne Grafikausgabe betrieben werden.

Per Mausklick wird die App übers Netzwerk auf das Raspberry Pi übertragen und gestartet. Visual Studio kümmert sich dabei auch um mögliche Abhängigkeiten und installiert sie automatisch. Auch das Debuggen mit Visual Studio erfolgt unkompliziert und erfordert keine zusätzlichen Handgriffe. Negativ ist nur zu vermerken, dass Visual Studio unseren Raspberry Pi bei der Installation von selbst geschriebenen Programmen zuweilen nicht erreichen konnte, obwohl der gleichzeitige Zugriff über die Weboberfläche funktionierte. Woran das lag, konnten wir bislang nicht herausfinden.

 Arbeiten auf dem Gerät ist nicht vorgesehenFazit 

eye home zur Startseite
fabian_huesser 26. Aug 2015

Ja genau, Rückschritt, weil kein SSH. Vielleicht mal schnell nachlesen, was Powershell...

ulink 14. Aug 2015

Das kostet mich nicht mal ein muedes Laecheln. Ein aktuelles Arch Linux MIT Xfce-Desktop...

Anonymer Nutzer 06. Jul 2015

Hä?[1][2] [1] https://msdn.microsoft.com/de-de/library/hh825265.aspx [2] https://msdn...

IT-pr0fi 18. Mai 2015

Ich bilde mir meine Ahnung, im Gegensatz zu Ihnen!

Wimmmmmmmmy 07. Mai 2015

Soll sogar noch NT4 geben. Aber hab ich Ewigkeiten nicht mehr gesehen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Digital Performance GmbH, Berlin
  3. Hubert Burda Media, Offenburg
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-60%) 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  2. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  3. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  4. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  5. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  6. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  7. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  8. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  9. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  10. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Science Fiction

    rafterman | 14:27

  2. Re: Clickbait Headline

    zZz | 14:26

  3. Re: Blöd das Google ihm beim Namen zuvor gekommen ist

    zZz | 14:25

  4. Re: Die Amis...

    azeu | 14:22

  5. Re: Warum gibt es diese Klausel?

    glasfaser-für-alle | 14:17


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel