Anzeige
Wikidata-Logo: Einsatz zuerst in der ungarischen Wikipedia
Wikidata-Logo: Einsatz zuerst in der ungarischen Wikipedia (Bild: Wikidata)

Wikipedia Onlineenzyklopädie bekommt zentrale Datenbank

Die Wikipedia hat eine zentrale Datenbank mit strukturiert abgelegten Informationen eingerichtet. Die Daten können in allen Ausgaben der Onlineenzyklopädie genutzt und zentral aktualisiert werden.

Anzeige

Wikipedia hat eine zentrale Datenbank eingerichtet, die allen Ausgaben zur Verfügung steht. Das Projekt gilt als die wichtigste Weiterentwicklung der Onlineenzyklopädie.

Wikidata sei ein Pendant zu Wikimedia Commons, heißt es auf der Website: Das Angebot "zentralisiert den Zugriff und das Management von strukturierten Daten wie Interwikilinks und statistischen Informationen. Wikidata beinhaltet Daten in allen Sprachen, für die es Wikimedia-Projekte gibt."

Daten für Infoboxen

In der Datenbank sollen Informationen strukturiert abgelegt werden, damit sie in allen Versionen genutzt werden können. Darunter fallen beispielsweise die Daten in Infoboxen wie Einwohnerzahlen von Städten und Ländern. Ändern sich die Daten, wird es ausreichen, sie in Wikidata zu aktualisieren. Sie werden dann in allen Ausgaben automatisch angepasst.

Die erste Ausgabe, in die Wikidata eingebunden wird, wird die ungarische sein. Zuvor müsse allerdings noch ein Client dafür fertiggestellt werden, schreibt Lydia Pintscher vom Verein Wikimedia Deutschland in einer Ankündigung zur Wikidata. Sie könne allerdings nicht sagen, wann dies der Fall sein werde. Bis die Datenbank tatsächlich funktionsfähig ist, dürfte es also noch dauern.

Freie Lizenz

Wie alle Inhalte der Wikipedia werden auch die in Wikidata unter einer freien Lizenz stehen. Sie sollen nicht nur für die Wikipedia zur Verfügung stehen, sondern auch in anderen Projekten genutzt werden.

Die Initiative zu dem Projekt kam aus Deutschland. Wikimedia Deutschland hatte es auf der Berliner Wikimedia Conference im Frühjahr angekündigt. Finanziert wurde es zum Teil durch eine Spende in Höhe von 650.000 US-Dollar von Microsoft-Mitgründer Paul Allen.


eye home zur Startseite
S-Talker 05. Nov 2012

Andere Sprachversionen sind bisher aber auch gut ohne diesen krampfhaften Sichtungs-Wahn...

t_e_e_k 31. Okt 2012

mehr braucht man wohl nicht sagen :)

Kommentieren



Anzeige

  1. System Administrator Linux (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim/München
  2. Softwareentwickler (m/w) C++
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  3. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,99€
  2. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Eigentlich ist es eher eine Kilofactory

    Gamma Ray Burst | 03:21

  2. Re: Irgendwie schade

    as (Golem.de) | 03:15

  3. Re: Einfach nicht wählen.

    plutoniumsulfat | 03:06

  4. Killerspiel!!11

    Aslo | 02:38

  5. SuperMicro sind schon super.

    grslbr | 01:59


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel