Anzeige
Wikipedia: Eine der größten Webseiten der Welt kommt mit wenig Geld aus
(Bild: Wikipedia/Screenshot: Golem.de)

Wikipedia Eine der größten Webseiten der Welt kommt mit wenig Geld aus

Die englischsprachige Wikipedia hat für den Betrieb der fünfgrößten Webseite der Welt in zwölf Monaten nur 27 Millionen US-Dollar benötigt. Das Budget setzt sich aus vielen Kleinspenden zusammen.

Anzeige

Die Wikimedia Foundation, die die englischsprachige Wikipedia betreibt, ist im vergangenen Finanzjahr mit nur 27 Millionen US-Dollar ausgekommen. Das berichtet das Blog des Wall Street Journals All Things D unter Berufung auf den Jahresbericht der Stiftung, der den Zeitraum von Juli 2011 bis Juni 2012 umfasst. Die englische Wikipedia ist weltweit die fünftgrößte Website.

In diesem Zeitraum bekam die Wikimedia Foundation Spenden in Höhe von 38,5 Millionen US-Dollar, die 91 Prozent des Umsatzes der Stiftung ausmachten.

Die Summe setzt sich zum größten Teil aus kleinen Spenden der Nutzer der freien Enzyklopädie zusammen. Im Jahresbericht finden sich nur wenige Spender, die einen Betrag über 1.000 US-Dollar gaben. Insgesamt spendete eine Anzahl von über einer Million Menschen für die Wikipedia.

Zu den größten Ausgaben im letzten Finanzjahr habe der Visual Editor gehört, sagte Wikimedia-Sprecher Jay Walsh. Die laufende Spendenkampagne sei schon jetzt erfolgreicher als die bisherigen, so Walsh.

Im Juli 2012 wurde berichtet, dass rund 72 Prozent der Internetnutzer ab zehn Jahren in Deutschland bei ihren Recherchen bevorzugt Wikipedia verwendeten. Der Anteil der Anwender im Alter von zehn bis fünfzehn Jahren habe sogar bei 82 Prozent gelegen. Die freie Enzyklopädie Wikipedia.org gehörte im Juli nach Angaben von Alexa.com zu den zehn am häufigsten frequentierten Internetseiten der Welt. Im Februar 2012 lag Wikipedia.org danach weltweit auf Platz sechs und in Deutschland auf Platz sieben.

Wikimedia-Sprecherin Catrin Schoneville sagte Golem.de: "Die deutschsprachige Wikipedia hat in der Stunde circa 1,4 Millionen Seitenaufrufe. Die Besucherzahlen werden für alle Wikimedia-Projekte weltweit erhoben, und da liegen wir im Juni 2012 bei rund 470 Millionen Besuchern."


burzum 27. Dez 2012

Dürfte ich mal bitte Code Referenzen von Dir auf Github oder ähnlichen Plattformen...

hansi110 24. Dez 2012

Ich fragte ja, ob Du den verlinkten Artikel gelesen hast. Ich zweifle... The architect...

BLi8819 23. Dez 2012

Warum sollte keiner wissen, was die machen? Das ist dann eher ein Problem des...

Dadie 23. Dez 2012

Wobei man hier klar sagen muss, dass die Deutsche Wikipedia mit ihren...

0mega 23. Dez 2012

Ich sehe nicht ein dafür zu spenden und gleichzeitig damit bedroht zu werden, dass...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. Web Designer / Interface Developer (m/w) für den Bereich eShop
    GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. Business Intelligence Developer (m/w) mit Schwerpunkten Data Warehouse und Konsolidierung
    Hannover Rück, Hannover
  4. Development Manager (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breigau

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Geforce GTX 970/980/980Ti Grafikkarte kaufen und Rise of the Tomb Raider gratis erhalten
  2. NEU: 100€ Rabatt auf Mifcom-AMD-PCs
  3. EVGA GeForce GTX 980 Superclocked ACX 2.0
    479,00€ statt 629,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Virtual Reality

    Oculus VRs Tool erkennt keine AMD-Prozessoren

  2. Need for Speed

    PC-Version schaltet auch manuell und ultrahochaufgelöst

  3. Cloud

    Telekom-Mediencenter ist als Magentacloud zurück

  4. Odroid C2

    Bastelrechner mit 2 Ghz und 2 GByte Ram

  5. Patentantrag

    Apple will iPhone-Lautstärke per Apple Watch regeln

  6. Standalone

    Google soll eigenständige VR-Brille planen

  7. Ampera-e

    Opels neues Elektroauto kommt 300 km weit

  8. AVM

    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

  9. Einsteins Vorhersage bestätigt

    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

  10. Datenschmuggel

    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Deepmind Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten
  2. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Forscher entdecken 900 neue Galaxien
  2. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  3. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben

Eizo Foris FS 2735 im Test: Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor
Eizo Foris FS 2735 im Test
Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor

  1. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Huitzilo | 10:41

  2. Re: Jetzt noch austauschbare Standardakkus

    tob_ | 10:41

  3. Re: Starke Regionale Unterschiede.

    /dev/42 | 10:41

  4. Re: Hoffentlich auch mit Range Extender

    bofhl | 10:39

  5. Re: Ohh Gott - AVM wird zu Samsung

    jsm | 10:39


  1. 10:43

  2. 10:16

  3. 09:47

  4. 07:55

  5. 07:42

  6. 07:34

  7. 07:17

  8. 19:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel