Anzeige
Die Finanzbehörden in Hamburg haben der Wau-Holland-Stiftung wegen Spendengeldern an Wikileaks den gemeinnützigen Status aberkannt.
Die Finanzbehörden in Hamburg haben der Wau-Holland-Stiftung wegen Spendengeldern an Wikileaks den gemeinnützigen Status aberkannt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Wikileaks Wau-Holland-Stiftung verliert Status der Gemeinnützigkeit

Die Wau-Holland-Stiftung darf auch nach ihrem Umzug nach Hamburg keine Spendenquittungen ausstellen. Wie zuvor schon die hessischen Finanzbehörden erkennt auch die Stadt Hamburg die Stiftung nicht als gemeinnützig an.

Anzeige

Wer über die Wau-Holland-Stiftung Geld an Wikileaks oder andere Projekte gespendet hat, erhält weiterhin keine Spendenquittung. Das Finanzamt Hamburg hat der Stiftung den Status der Gemeinnützigkeit rückwirkend für das Jahr 2010 nicht anerkannt. Die Finanzbehörde begründet ihren Schritt mit der Weiterleitung von Spenden an Wikileaks und den dahinterstehenden Personen. Das meldet Der Spiegel vorab.

In dem Schreiben des Finanzamts Hamburg heißt es weiter, dass die Stiftung "die Voraussetzung für eine unmittelbare Verfolgung steuerbegünstigter Zwecke nicht erfüllt". Es fehle an der für einen gemeinnützigen Verein gebotenen Unmittelbarkeit. Die Entscheidung fiel bereits in zweiter Instanz. Die Stiftung will nun sicherstellen, dass sie ihren Status für die Jahre 2011 und 2012 wiedererlangt.

Zu hohe Spenden an Wikileaks

2010 hatte das Finanzamt Kassel der Stiftung die Gemeinnützigkeit ebenfalls aberkannt. Damals waren Spendengelder in Höhe von mehr als 1,33 Millionen Euro allein an Wikileaks über die Stiftung geflossen. Angesichts der Höhe der Spendengelder verweigerte die hessische Finanzbehörde der Stiftung den gemeinnützigen Status. Der Stiftung werfen auch hessische Finanzbehörden fehlende Unmittelbarkeit vor.

Mit dem Umzug aus dem hessischen Frankfurt nach Hamburg hatte sich die Stiftung die Anerkennung als gemeinnütziger Verein erhofft. Damit hätte sie Spendenquittungen ausstellen können.

Laut Spiegel spricht Stiftungsvorstand Bernd Fix von einer "Rufschädigung". Mehr als hundert Spender hätten sich bereits über ausbleibende Spendenquittungen beschwert.

Cryptome veröffentlicht Wikileaks-Posten

Über die Enthüllungsplattform Cryptome wurden vorläufige Transparenzberichte der Wau-Holland-Stiftung für das Jahr 2011 und das erste Halbjahr 2012 veröffentlicht. 2011 wurden 139.401 Euro über die Wau-Holland-Stiftung an Wikileaks gespendet, 660.522 Euro wurden an die Enthüllungsplattform überwiesen. Im ersten Halbjahr 2012 erhielt die Stiftung Spendengelder für Wikileaks in Höhe von 32.838 Euro und gab 246.619 Euro an die Enthüllungsplattform weiter.

Wegen ausbleibender Spenden gerät Wikileaks immer weiter unter Druck. Zuletzt hatte ein Spendenaufruf auf der Webseite der Enthüllungsplattform für Ärger gesorgt.

Wau Holland war einer der Gründer des Chaos Computer Club. Die Stiftung wurde 2003 gegründet und verwaltet unter anderem Wau Hollands Nachlass.


eye home zur Startseite
Trockenobst 05. Nov 2012

Ich habe hier eine Datenbank mit Fotos, Adressen etc. von diversen wichtigen Politikern...

kju 05. Nov 2012

Gemeinnützig sind Vereine, die ihre Mittel zu anerkannt gemeinnützigen Zwecken einsetzen...

M.P. 05. Nov 2012

... wann Vereine zur Beratung von Hartz IV Beziehern die Gemeinnützigkeit aberkannt...

fosaq 05. Nov 2012

So viel zur FDP: http://www.youtube.com/watch?v=RjCu_6PfxS8

Eheran 05. Nov 2012

Bitte nicht vergessen: Medikamente müssen einen Wirknachweis erbringen! Sie müssen also...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  2. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  4. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS DONNERSTAG 9 UHR: HTC Desire 626G, Smartphone, 8 GB, 5 Zoll, Grau
    129,00€ inkl. Versand
  2. NUR BIS DONNERSTAG 9 UHR: HTC Desire 626G, Smartphone, 8 GB, 5 Zoll, Weiß
    129,00€ inkl. Versand
  3. VORBESTELLBAR: Psycho-Pass: Mandatory Happiness Limited Edition (PS4)
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren

  2. Parallels Access

    iPad Pro mit Windows- und Mac-Software verwenden

  3. Apple Car

    Apple führt Gespräche über Elektrozapfsäulen

  4. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  5. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  6. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  7. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  8. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  9. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  10. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands On: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands On
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  2. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Prypjat | 08:44

  2. Re: 58 km Autopilot pro Tag?

    ahillebrandt | 08:41

  3. Re: Eine ganz einfache Lösung:

    budweiser | 08:40

  4. Re: Keine Wasserdichtigkeit mehr .... Schade...

    Pjörn | 08:39

  5. Re: Der liebe Hr. Höttges lässt etwas...

    matok | 08:39


  1. 07:52

  2. 07:31

  3. 07:20

  4. 18:48

  5. 17:49

  6. 17:32

  7. 16:54

  8. 16:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel