Abo
  • Services:
Anzeige
Telefonzelle in Neuseeland
Telefonzelle in Neuseeland (Bild: Telecom New Zealand)

Wifi: Brocade kauft Ruckus Wireless für 1,2 Milliarden US-Dollar

Telefonzelle in Neuseeland
Telefonzelle in Neuseeland (Bild: Telecom New Zealand)

Brocade übernimmt den führenden Hersteller von Wifi-Ausstattung Ruckus Wireless. Der Hersteller von professionellen Hotspots baut seine Geräte für Indoor und Outdoor.

Ruckus Wireless hat einer Übernahme durch Brocade zugestimmt. Das gaben die Partner am 4. April 2016 bekannt. Ruckus Wireless ist Hersteller von WLAN-Access-Points. Brocade Communications Systems stellt Netzwerkprodukte wie Router, Storage Management und Switches her.

Anzeige

"Dank der Marktführerschaft von Ruckus im Bereich Wifi, stärkt die Übernahme Brocades strategische Position im erweiterten Service-Provider-Segment", erklärte Brocade.

Laut Übernahmevereinbarung erhalten Anteilseigner von Ruckus 6,45 US-Dollar in bar und 0,75 Brocade-Aktien für jedes Ruckus-Papier. Basierend auf dem Aktienwert bei Handelsschluss am 1. April 2016 bewertet die Transaktion Ruckus mit einem Preis von 14,43 US-Dollar pro Aktie. Das entspricht einem Gesamtwert von rund 1,5 Milliarden US-Dollar. Abzüglich des Barvermögens liegt der Transaktionswert bei rund 1,2 Milliarden US-Dollar.

Ruckus Wireless: Telefonzellen zu Hotspots

Ruckus Wireless hatte vor einigen Jahren einen Auftrag von Telecom New Zealand erhalten, Telefonzellen landesweit in WLAN-Hotspots umzuwandeln. Telecom New Zealand weitete den Auftrag auf mehr als 3.000 Telefonzellen im ganzen Land aus. Die zentrale Verwaltung der Ruckus-Zugangspunkte erfolgte über das Ruckus Smartcell Gateway (SCG) 200.

In New York sind Ende März die ersten Wifi-Hotspots für das offene Funknetz der Stadt in Betrieb genommen worden. Insgesamt soll es 7.500 Access-Points geben, die alte Telefonzellen ersetzen. In einem Umkreis von 45 Metern um die Links sollte WLAN verfügbar sein, dazu sollten kostenlose Sprachtelefonie innerhalb der USA und USB-Ladestationen für mobile Geräte kommen. Auf einem 55-Zoll-Display wird Werbung angezeigt, wodurch über die kommenden zwölf Jahre Erlöse in Höhe von 500 Millionen US-Dollar erwartet werden. Hier war Ruckus Wireless nicht der Ausrüster.


eye home zur Startseite
ag959 05. Apr 2016

soweit ich weiß wurden auch alle Stadien der letzten Fußball WM von Ruckus mit WLAN...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Signavio GmbH, Berlin
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 17,97€
  2. 12,99€
  3. 125,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  2. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  3. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  4. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  5. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  6. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  7. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  8. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  9. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  10. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Offtopic: Wo ist das ?

    letz | 11:03

  2. Re: 4000¤ - WTF?

    unbuntu | 10:56

  3. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    throgh | 10:51

  4. Re: Einmal PowerDVD, nie wieder

    unbuntu | 10:48

  5. Re: Port umlenken

    EWCH | 10:38


  1. 10:54

  2. 10:07

  3. 08:59

  4. 08:00

  5. 00:03

  6. 15:33

  7. 14:43

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel