Withings' Online-Waage WS-30 kann sich auch direkt mit Smartphones verbinden.
Withings' Online-Waage WS-30 kann sich auch direkt mit Smartphones verbinden. (Bild: Withings/Screenshot Golem.de)

Wie viel wiege ich? Withings' neue Personenwaage kann auch Bluetooth

Quantified Self und E-Health - in diesen Themenbereich fällt auch Withings' neue netzwerkfähige Personenwaage. Die "Online-Waage WS-30" kann ihre Messergebnisse direkt an ein Smartphone schicken.

Anzeige

Withings bringt bald eine neue Personenwaage auf den europäischen Markt. Anders als ihre Vorgängerin aus dem Jahr 2009 kann die neue Onlinewaage WS-30 nicht nur über WLAN nach IEEE802.11 b/g/n online gehen, um ihre Daten an Withings' Datenbank zu schicken. Sie kann über Bluetooth auch mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden, so dass etwa auch im Urlaub die Daten zur Archivierung und Analyse an Withings weitergeleitet werden können. Außerdem ist über die "Withings Health Companion App" für iOS und Android auch eine Eingabe von WLAN-Zugangsdaten möglich, ohne dass ein PC gebraucht wird.

Gemessen und übertragen werden die Daten von Gewicht und Body Mass Index (BMI), wie auch schon bei der WiFi-Personenwaage. Die im Laufe der Zeit erstellten Gewichtskurven und Tabellen lassen sich online abrufen und auf Wunsch des Nutzers einfach an den Arzt oder einen Sporttrainer schicken. Die Waage kann von mehreren Familienmitgliedern genutzt werden und speichert bis zu acht Profile. Withings Onlinedatenbank kann mit rund 80 externen Diensten wie etwa mit Jogging-Portalen verbunden werden.

Withings will die Onlinewaage WS-30 ab Ende September 2012 für 119,95 Euro über withings.com verkaufen.

  • Withings Online-Waage WS-30 - ab Ende September erhältlich (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - Seitenansicht (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 -  die gesammelten Daten können auch in einer App betrachtet werden. (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - Unterseite (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - diese Teppich-Gleiter werden mitgeliefert. (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - einfach aufsteigen und es wird wie bei einer normalen Personenwaage gemessen. (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - es werden mehrere Personen erkannt. (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - die App erinnert ans Gewichtmessen und ermöglicht es Zielvorgaben festzulegen. (Bild: Withings)
Withings Online-Waage WS-30 - ab Ende September erhältlich (Bild: Withings)

Withings bietet unter anderem auch ein Blutdruckmessgerät namens Withings BPM und bereitet die Einführung einer für Babys und Kinder geeigneten Waage vor. Diese twitternde und facebookende Smart Baby Scale sollte eigentlich schon im zweiten Quartal erscheinen und kommt nun voraussichtlich im Oktober/November 2012.


Charles Marlow 21. Nov 2012

"Sie sind seit dem letzten Wiegevorgang ca. 10% über dem Normalgewicht und verhalten sich...

Neysor 11. Sep 2012

Absoult kein überflüssiges Ding. Ich habe mir das vorherige Model gekauft und es...

Endwickler 05. Sep 2012

Ok, interessante Seite, die ich noch nicht gesehen hatte, aber das sind nur...

TC 05. Sep 2012

"bitte alleine wiegen" scnr.

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant SAP ABAP und HCM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Web-Entwickler / Web-Designer (m/w)
    Mensching Management GmbH, Isernhagen bei Hannover
  3. Berater (m/w) "SAP HR"
    Detecon International GmbH, Köln, Eschborn, München
  4. Senior Berater (m/w)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Wolfsburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Fast & Furious 1-7 - Box [Blu-ray]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 13.08.
  2. Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TV-Serien auf Blu-ray bis zu 40% reduziert
    (u. a. Banshee Staffel 1 14,90€, Da Vincis Demons 1. Staffel 12,97€, Shameless 2. Staffel 18...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Überwachung

    Reporter ohne Grenzen verklagen BND

  2. Vor dem Start von Windows 10

    Steigender Marktanteil für Windows 7

  3. Garmin Varia

    Radar für Radfahrer

  4. Hanson Robotics

    Technik, die dir zuzwinkert

  5. Musik

    Apple entfernt Privatfreigabe in iOS 8.4

  6. Cruise Automation

    Umrüstsatz lässt Autos autonom fahren

  7. BND-Sonderermittler Graulich

    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  8. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  9. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  10. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  2. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar
  3. Xperia C4 Sony präsentiert neues Smartphone mit Frontblitz

IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

  1. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    frankietankie | 09:58

  2. Aktivierng nach Neuinstallation

    Discept | 09:58

  3. Re: Glasfaser bis ins Haus macht kaum mehr Sinn...

    postb1 | 09:58

  4. das wird lustig

    gollumm | 09:58

  5. Re: Und darum...

    jsm | 09:58


  1. 10:00

  2. 09:34

  3. 09:24

  4. 09:05

  5. 08:18

  6. 08:12

  7. 20:54

  8. 18:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel