Wie Siri: Nächste Xbox soll Sprache verstehen
Logo (Bild: Microsoft)

Wie Siri Nächste Xbox soll Sprache verstehen

"Xbox an": Mit derartigen Worten lässt sich die nächste Konsole von Microsoft einschalten, so ein Branchenbericht. Das System soll ähnlich mit Sprache funktionieren wie Apples Siri.

Anzeige

So richtig Spaß macht die Spracherkennung der Kombination aus aktueller Xbox 360 und Kinect nicht. Mit der nächsten Xbox - angeblicher Projektname: Durango - soll das anders werden. Laut den Quellen des US-Branchenmagazins The Verge soll sich die Konsole per Sprachbefehl aktivieren und bedienen lassen und auch Sprache in Text umwandeln können. Das umständliche Eingeben etwa von Namen in Menüs über den Controller würde also entfallen können.

The Verge vergleicht das System mit Siri von Apple. Das würde zu weiteren Gerüchten aus der letzten Zeit passen, denen zufolge die nächste Xbox im Betrieb immer eine Onlineverbindung zu den Servern von Microsoft haben muss - schließlich werden Spracheingaben dieser Art zum größten Teil nicht lokal auf dem Gerät, sondern in der Cloud ausgewertet und beantwortet. Was vielen Anwendern an der mutmaßlichen Always-Online-Vorgabe weniger gefallen dürfte: Spiele sollen dort aktiviert werden müssen und anschließend nicht weiter zu verkaufen sein.

Laut The Verge denkt Microsoft derzeit auch darüber nach, dass die in der nächsten Xbox mutmaßlich verbaute nächste Version von Kinect automatisch die Personen in einem Raum erkennen und dazu passend Multiplayerspiele vorschlagen soll - etwa parallel zu einer woanders stattfindenden Party mit Personen aus der Freundesliste des Nutzers.

Microsoft stellt die nächste Xbox voraussichtlich auf der E3 im Juni 2013 vor - ein Countdown auf einem Firmenblog zählt die Tage bis dahin. Möglicherweise gibt es bereits vorher eine Ankündigung mit ersten Details.


muhkuhmuhkuh 11. Feb 2013

Was für ein hirnloses Gesabbel..

Spaghetticode 10. Feb 2013

Also eine Übersetzungsfunktion Bairisch (so wird es eigentlich geschrieben) &#8594...

Spaghetticode 10. Feb 2013

Ist es wirklich zu viel verlangt, zum Gerät zu gehen und den Schalter zu betätigen? Und...

razer 08. Feb 2013

sprachsteuerung gabs schon vorher, ja, aber eben nicht kontextsensitiv.. man musste die...

der_wahre_hannes 08. Feb 2013

Ja, ohne einen Gebrauchtmarkt werden ich mir auch keine der "Next-Gen"-Konsolen zulegen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  3. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig
  4. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  2. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  3. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  4. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  5. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle

  6. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  7. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  8. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  9. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  10. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel