Abo
  • Services:
Anzeige
E-Book-Reader Kindle: Facebook sperren
E-Book-Reader Kindle: Facebook sperren (Bild: Amazon)

Whispercast for Kindle: Jedem Schüler das gleiche Schul-E-Book

E-Book-Reader Kindle: Facebook sperren
E-Book-Reader Kindle: Facebook sperren (Bild: Amazon)

Mit diesem Dienst kann der Lehrer sicherstellen, dass jeder Schüler auch wirklich sein Schulbuch hat: Whispercast for Kindle ermöglicht es, Inhalte von einer zentralen Stelle aus an eine größere Anzahl von registrierten Geräten zu übertragen.

Whispercast for Kindle heißt ein neuer Dienst, den Amazon eingerichtet hat. Er soll den Einsatz von Kindle-E-Book-Readern in größerem Maßstab vereinfachen.

Anzeige

Gedacht ist Whispercast für größere Gruppen, deren Mitglieder auf ihren E-Book-Readern oder in ihren Kindle-Apps den gleichen Lesestoff haben sollen - in erster Linie Schulen und andere Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen. Über den Webdienst können diese mit Inhalten beliefert werden. Es muss also nicht jedes E-Book oder Dokument auf jeden Reader einzeln übertragen werden. Außerdem können E-Book-Reader administriert werden.

Wenn Schulen E-Book-Reader als Ersatz für schwere Schulbücher einführen, ermöglicht es Whispercast, allen Schülern ihre Bücher für den Unterricht auf einmal auf ihr Lesegerät zu übertragen. Es lassen sich auch Nutzergruppen einrichten, etwa eine Schulklasse, so dass jeder Schüler die Bücher bekommt, die er braucht. Nutzt ein Schüler ein privates Gerät und keines, das ihm die Schule zu Verfügung gestellt hat, kann er es für den Push-Dienst registrieren.

Außerdem ermöglicht es Whispercast, die E-Book-Reader zentral zu administrieren. So kann etwa bei den Geräten in einem Unternehmen ein Passwortschutz eingerichtet werden. Außerdem können bestimmte Dienste gesperrt werden. So können Schulen beispielsweise die Internetnutzung oder einzelne Angebote wie Facebook sperren, damit die Schüler dem Unterricht folgen und sich nicht anderweitig ablenken.

Whispercast funktioniert laut Amazon bei den Kindle-E-Book-Readern und bei den Kindle-Tablets. Inhalte können zudem auch auf die Kindle-Apps auf Windows-Rechnern, Macs, Android- und Apple-Tablets verteilt werden.


eye home zur Startseite
derKlaus 18. Okt 2012

Es gibt auch die Möglichkeit die diversen Kindle Anwendungen mit Büchern zu bestücken...

mawa 18. Okt 2012

... leider hat auch diese Münze zwei Seiten. Auf der einen Seite wird diese Lösung...

Jakelandiar 18. Okt 2012

Richtig Das stimmt leider. Hoffe das sich das noch ändern wird Wie kommst du dadrauf...

Coding4Money 18. Okt 2012

Dem kann ich auch nur zustimmen. Was hat es mich immer genervt abends (ok, ich hab das...

fehlermelder 18. Okt 2012

Ich bin mitte 20 und in der Realschule hatten wir glaube ich nicht mal nen Beamer. Wozu...


Oliver Gassner: Digitale Tage / 28. Okt 2012

Weekly Digest



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Müller-BBM Acoustic Solutions GmbH, München-Planegg
  3. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  4. GRAMMER AG, Amberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. iCar

    Hardware-Experte Bob Mansfield soll Apples Auto bauen

  2. Here

    Apple soll "geheimes" Maps-Labor in Berlin betreiben

  3. Quadro P6000/P5000

    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an

  4. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  5. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  6. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  7. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  8. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  9. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  10. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Ich arbeite beim Staat (Öffentlicher Dienst)

    Colttt | 08:36

  2. Re: 40000 als Einsteiger ist normal, sogar 45000...

    FreiGeistler | 08:36

  3. wenn man in Zukunft nur noch Fahrten bucht

    pk_erchner | 08:33

  4. Re: Nur 12 Tflops?

    Sicaine | 08:33

  5. Manchmal frage ich mich...

    Kleba | 08:31


  1. 07:37

  2. 07:18

  3. 22:45

  4. 18:35

  5. 17:31

  6. 17:19

  7. 15:58

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel