Abo
  • Services:
Anzeige
Whatsapp auf einem Smartphone
Whatsapp auf einem Smartphone (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Whatsapp-Tarif: Whatsapp SIM bei E-Plus kostet einmalig 10 Euro

E-Plus bringt eine spezielle Whatsapp-SIM-Karte auf den Markt. Das Besondere dabei ist, dass der mit Whatsapp anfallende Datenverkehr nicht gesondert berechnet wird. Auch ohne Buchung einer Datenoption kann Whatsapp ohne weitere Kosten verwendet werden.

Anzeige

E-Plus startet heute in Kooperation mit Whatsapp den Prepaid-Tarif Whatsapp SIM. Damit ist die Whatsapp-Datennutzung bereits im Preis enthalten und wird auch separat verbucht. Das gab E-Plus am 7. April 2014 bekannt. Das Whatsapp-SIM-Starterset ist für den Preis von 10 Euro erhältlich und enthält 10 Euro Guthaben. Über den Whatsapp-Tarif hatte Golem.de in Grundzügen vor einem Monat berichtet.

Im voreingestellten Basistarif kosten innerdeutsche Gespräche pro Minute und SMS je 9 Cent. Mobile Internetnutzung außerhalb von Whatsapp wird mit 24 Cent pro MByte abgerechnet. Die Whatsapp-Nutzung ist nur im Inland im Preis inbegriffen.

Whatsall - 600 Freieinheiten für 10 Euro

Zusätzlich ist für 10 Euro pro Monat die Option Whatsall erhältlich. Whatsall ist ein Paket mit "600 Einheiten" für mobiles Internet, Telefonieren oder SMS-Schreiben. Es ist sehr ungewöhnlich, dass es ein Inklusivkontingent für die mobile Internetnutzung gibt.

Die 600 Inklusiveinheiten gelten für innerdeutsche Telefonate, SMS oder für mobiles Internet. Bei Anrufen wird dabei jede angefangene Telefonminute voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht.

Bis zu 600 MByte Datenvolumen pro Monat

Bei Datennutzung steht 1 MByte für eine Einheit. Datenverbindungen sind bis maximal 600 Einheiten mit bis zu 7,2 MBit/s nutzbar. Wer also nur mobiles Internet nutzt, erhält 600 MByte ungedrosseltes Datenvolumen. Wird das Volumen halbwegs gleich auf alle drei Einsatzgebiete verteilt, ergeben sich 200 Frei-SMS, 200 Gratistelefonate und ein Datenpaket mit 200 MByte, alle Whatsapp-Kommunikation ist davon ausgenommen.

Die Option kann zum Ende der 30-tägigen Laufzeit gekündigt werden. Nach Verbrauch der Inklusiveinheiten gelten für Telefonie und SMS die Preise des Whatsapp-SIM-Basistarifs und das mobile Internet wird gedrosselt. Nicht genutzte Inklusiveinheiten verfallen am Ende der Laufzeit von 30 Tagen.

E-Plus behält sich zudem vor, bei einer Nutzung dieses Dienstes mit einem Datenvolumen von über 1 GByte in 30 Tagen die Nutzung auf maximal 56 KBit/s zu drosseln.

Bei gebuchter Whatsall-Option und Nutzung des Dienstes Whatsapp werden Datenverbindungen für die Nutzung des Dienstes Whatsapp von über 1 GByte auf die Inklusiveinheiten der Whatsall-Option angerechnet.


eye home zur Startseite
WhatsappSimGratis 18. Jun 2014

Leute, bestellt euch die sim karte, whatsapp ist immer Gratis und man hat 600 flexibelne...

Timmaeh 06. Mai 2014

Naja, es ist nur kostenlos bis zu einem Traffic von einem GB, außerdem verfällt Guthaben...

Jupp Schmitz 30. Apr 2014

Ich finde das auch sehr merkwürdig. Ich sag nur: Microsoft und Mediaplayer, bzw...

grorg 07. Apr 2014

Ich nutze Netzclub seit Jahren und komme mit den kostenlosen 100Mb soweit super aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. VISHAY ELECTRONIC GmbH, Selb bei Hof
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. 2019 Ausgeliefert, bis dahin gibts 5 neue Versionen.

    Bizzi | 05:12

  2. Re: Der Herkunft aus den USA geschuldet...

    nexusbs | 04:05

  3. Re: 15 min? Dann aber mit 60 Bildern die Sekunde..

    ManMashine | 04:03

  4. Re: Gefährlich, wenn sich Dein Auto plötzlich...

    nexusbs | 03:45

  5. ganz einfach

    nexusbs | 03:35


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel