Abo
  • Services:
Anzeige
Whatsapp-Konkurrenz: Blackberry Messenger für Android und iPhone
(Bild: Mark Blinch/Reuters)

Whatsapp-Konkurrenz Blackberry Messenger für Android und iPhone

Blackberry wird am kommenden Wochenende den Blackberry Messenger auch für Android und Apples iPhone veröffentlichen. Damit kann der Messenger- und Chat-Dienst erstmals auf Nicht-Blackberry-Geräten verwendet werden - allerdings mit weniger Funktionen.

Anzeige

Besitzer eines Android-Geräts sollen ab Samstag, dem 21. September 2013, den Blackberry Messenger (BBM) kostenlos bei Googles Play Store herunterladen können. Voraussetzung ist dann ein Gerät, auf dem mindestens Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich läuft.

BBM für iOS wird in Apples App Store erst einen Tag später erscheinen, also am 22. September 2013. Um es zu installieren, muss mindestens iOS 6 auf dem iPhone laufen. Apples iPad-Tablets werden laut dem Anbieter nicht unterstützt. Blackberry hatte im Mai 2013 angekündigt, den Blackberry Messenger in diesem Sommer für Android und iOS zu veröffentlichen.

Auf Blackberry-Smartphones ist der Messenger vorinstalliert und wird auf diesen Geräten schon länger als Chat-Dienst verwendet. Dabei wird die Blackberry-Infrastruktur genutzt, um Nachrichten zwischen den Nutzern auszutauschen. Der Blackberry Messenger soll eine Konkurrenz zu Diensten wie Whatsapp sein.

Auf Android- und iOS-Geräten stehen aber nicht alle Funktionen bereit, die es auf Blackberry-Smartphones gibt. So ist zum Start der Chat möglich und der Nutzer kann Dateien mit anderen Anwendern austauschen. Zudem sind Gruppenchats mit bis zu 30 Teilnehmern möglich. Jeder Nutzer von Blackberry Messenger erhält eine PIN-Nummer, mit der er sich ausweist. Blackberry betont, dass der Nutzer damit nicht seine Mobilfunkrufnummer oder seine E-Mail-Adresse angeben muss, wenn er mit anderen Personen in Kontakt tritt.

Funktionen fehlen noch

Allerdings fehlen noch viele Funktionen, die Nutzer eines Blackberry-Smartphones von der App kennen. So gibt es weder die Funktionen Voice Calling oder Video Calling, um über die Chat-Software Telefonate und Videokonferenzen zu führen. Diese Funktionen sollen nachgefügt werden, allerdings ist bislang nicht klar, wie lange das noch dauern wird.

Zunächst soll dieses Jahr noch die Funktion Channels nachgereicht werden. Sie soll Nutzer mit gleichen Interessen zu bestimmten Themen zusammenbringen, die sich in Channels darüber austauschen können.


eye home zur Startseite
jayrworthington 23. Sep 2013

Wusste ich's doch: http://www.golem.de/1103/81911.html Das war vor 2.5 Jahren ;)

Anonymer Nutzer 19. Sep 2013

vergiss es, er hat positiv über den datengau geschrieben. Die whatsapp praxis ist zum kotzen.

Felix_Keyway 19. Sep 2013

Tablets ja total das Auslaufmodell sind, wie uns der liebe Thorsten Heins vorbeten...

MistelMistel 19. Sep 2013

So können mir die ganzen Android Lemminge wieder mobil schreiben ohne auf SMS zurück zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Berlin, Darmstadt, München, Saarbrücken
  3. TILS GmbH, Bornheim
  4. OCLC GmbH, Böhl-Iggelheim bei Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Wechsel zu VP9

    Youtube spielt keine 4K-Videos in Safari ab

  2. Steadicam Volt

    Steadicam-Halterung für die Hosentasche

  3. Eingefrorene Macs

    Apple aktualisiert Sicherheitsupdate

  4. Android Wear 2.0

    Erste neue Smartwatches kommen von LG

  5. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  6. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  7. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  8. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  9. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  10. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Re: nicht eher O2?

    GenXRoad | 09:12

  2. Re: Verräter!

    jake | 09:12

  3. Freie Codecs 4ever

    My1 | 09:11

  4. Re: an alle @assange schreier

    jake | 09:10

  5. Re: Hab ich was verpasst?

    thecrew | 09:08


  1. 08:59

  2. 08:44

  3. 08:21

  4. 08:18

  5. 06:01

  6. 22:50

  7. 19:05

  8. 17:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel