Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry Messenger für Android und iOS verschoben
Blackberry Messenger für Android und iOS verschoben (Bild: Blackberry/Screenshot: Golem.de)

Whatsapp-Konkurrenz Blackberry Messenger für Android frühestens nächste Woche

Blackberry wird den Blackberry Messenger für Android und das iPhone voraussichtlich nicht mehr diese Woche veröffentlichen. Der Anbieter hat auch erklärt, warum der für das vergangene Wochenende geplante Start verschoben werden musste.

Anzeige

Nachdem Blackberry am Wochenende die Verteilung der Blackberry-Messenger-App für Android und das iPhone gestoppt hat, hat sich der Anbieter erneut dazu zu Wort gemeldet und Gründe genannt. Eigentlich sollte die App am vergangenen Wochenende erscheinen. Auf diversen Filesharing-Servern wurde aber eine nicht autorisierte Vorabversion der Android-App für den Blackberry Messenger veröffentlicht, wie Andrew Bocking erklärt, der bei Blackberry für den Dienst verantwortlich ist.

Diese frühe Vorabversion hat noch gravierende Programmfehler, die unter anderem dazu führen, dass die App einen enormen Datentraffic verursacht. Das wiederum kann den Blackberry-Messenger-Dienst für alle Anwender stören. Weil es nicht ohne weiteres möglich sei, nur die Vorversion der Android-App zu blockieren, wurde die Verteilung der finalen Version gestoppt.

App-Verteilung in dieser Woche unwahrscheinlich

Nun will Blackberry die betreffenden Vorabclients generell von dem Dienst aussperren, was laut Bocking weniger einfach ist, als es klingt. Denn im Zuge dessen sollen die Blackberry-Messenger-Server so überarbeitet werden, dass entsprechende Probleme in der Zukunft ausgeschlossen werden können. Er erwartet, dass dies einige Zeit dauert, so dass die erneute Verteilung des Blackberry Messengers für Android und das iPhone wohl nicht mehr in dieser Woche starten wird.

Eine Verteilung der App in der kommenden Woche ist denkbar - einen genauen Starttermin hat Blackberry aber nicht genannt. Dann soll auch die Verteilung der iPhone-App fortgesetzt werden, die bereits teilweise angeboten wurde, deren Verteilung dann aber auch erst einmal gestoppt wurde.

Auf Blackberry-Smartphones ist der Messenger vorinstalliert und wird dort schon länger als Chat-Dienst verwendet. Dabei wird die Blackberry-Infrastruktur genutzt, um Nachrichten zwischen den Nutzern auszutauschen. Der Blackberry Messenger soll eine Konkurrenz zu Diensten wie Whatsapp sein.

Funktionen in Blackberry Messenger für Android und iPhone

Allerdings wird die App für Android und iPhone nicht alle Funktionen bieten, die es auf Blackberry-Smartphones gibt. Neben einer Chat-Funktion gibt es die Möglichkeit, Dateien mit anderen Anwendern auszutauschen. Zudem sind Gruppenchats mit bis zu 30 Teilnehmern möglich. Jeder Nutzer von Blackberry Messenger erhält eine PIN-Nummer, mit der er sich ausweist. Blackberry betont, dass der Nutzer damit nicht seine Mobilfunkrufnummer oder seine E-Mail-Adresse angeben muss, wenn er mit anderen Personen in Kontakt tritt.

Der App fehlen die Funktionen Voice Calling und Video Calling, mit denen über die Chat-Software Telefonate und Videokonferenzen geführt werden. Diese Funktionen sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgefügt werden, einen Termin gibt es dafür nicht. Noch in diesem Jahr soll die Funktion Channels nachgereicht werden. Sie soll Nutzer mit gleichen Interessen zu bestimmten Themen zusammenbringen, die sich in Channels darüber austauschen können.


eye home zur Startseite
matok 24. Sep 2013

Ich schrieb: "Du kannst dir absolut sicher sein, " Das ist nur eine andere Formulierung...

MistelMistel 24. Sep 2013

...schon benutzt, wie?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + Geforce GTX 1060)
  2. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  2. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  3. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  4. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  5. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  6. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  7. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  8. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  9. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  10. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

  1. Re: Bezug zum Artikel?

    Moe479 | 10:15

  2. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    Mett | 10:13

  3. Luke ist ein Massenmörder!

    pythoneer | 10:13

  4. Re: Die Einbrinung einer Mindestgarntie

    nmSteven | 10:04

  5. Re: ... die Pay-TV-Plattform Freenet TV ...

    whitbread | 10:03


  1. 09:02

  2. 18:27

  3. 18:01

  4. 17:46

  5. 17:19

  6. 16:37

  7. 16:03

  8. 15:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel