Anzeige
Facebook muss sich in Europa den Kartellwächtern stellen.
Facebook muss sich in Europa den Kartellwächtern stellen. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Whatsapp: EU befragt Konkurrenz zu Übernahme

Facebook muss sich in Europa den Kartellwächtern stellen.
Facebook muss sich in Europa den Kartellwächtern stellen. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Die Europäische Union hat begonnen, Whatsapp-Konkurrenten zu möglichen wirtschaftlichen Folgen der Übernahme durch Facebook zu befragen. Das Verfahren könnte zum Modell für den Umgang mit Übernahmen in der Branche werden.

Anzeige

Die Kartellwächter der Europäischen Union (EU) haben in den vergangenen Wochen detaillierte Fragebögen an mehrere Technologie- und Messaging-Unternehmen geschickt, in denen nach möglichen Auswirkungen der Übernahme des Messaging-Dienstes Whatsapp durch Facebook auf den Markt gefragt wird, wie das Wall Street Journal berichtet. Die Befragung geht dem formellen Prüfungsprozess voraus, der zum Testfall für den Umgang der EU mit Übernahmen im Social-Media-Bereich werden könnte. Nach Angaben des Blattes zielt der Fragebogen auch auf die Kontrolle und Nutzung von Kundendaten.

In der Vergangenheit haben die Kartellwächter zwar bereits ähnliche Übernahmen der Telekom- und Softwarebranche untersucht, etwa den Kauf des Telefondienstes Skype durch Microsoft. Die jetzige Übernahme ist aber die erste im Bereich Social Media, die die Behörde bewerten muss. Erstmals werden deshalb auch Fragen wie die Nutzung von persönlichen Daten relevant.

In Europa erhöht sich der Widerstand

In Europa hat sich der Widerstand gegen die Übernahme erhöht. Auch die einflussreiche Telekommunikationsbranche versucht, die Transaktion zu verhindern. Anbieter wie Whatsapp griffen auf die Infrastruktur der Telekomanbieter zurück, seien aber nicht im selben Maße Steuern und Regulierungen unterworfen, lautet die Argumentation.

Probleme könnte Facebook auch der große Marktanteil in einigen EU-Ländern bereiten. Mindestens zwei der befragten Unternehmen sollen laut Wall Street Journal Befürchtungen geäußert haben, bei einem Zusammenschluss aus dem Markt gedrängt zu werden. Entscheidend könnte sein, wie eng die EU den Begriff der Messaging-Anwendungen definiert. Auch die Frage, ob der Dienst in Zukunft kostenlos bleibe, könnte eine Rolle spielen.

Anfangs war unsicher, ob die EU die geplante Übernahme untersuchen würde, weil Whatsapp in der Region nicht ausreichend hohe Umsätze erzielt. Im Mai hatte Facebook jedoch selbst einen Antrag gestellt, um so komplizierte Prüfungen in einzelnen Mitgliedstaaten zu umgehen.

Die offizielle Benachrichtigung von Facebook an die EU über den geplanten Kauf steht noch aus. Diese ist Voraussetzung, um den formalen Prüfungsprozess einleiten zu können.


eye home zur Startseite
Hotohori 10. Jul 2014

Es geht nur sicherlich nicht bei den Fragebögen darum warum man dagegen ist, sondern...

Lord Gamma 10. Jul 2014

Das muss dann aber bitte auch von Skype und anderen (zumindest weit verbreiteten...

Manny75 10. Jul 2014

Gern geschehen. Allerdings kommt dieses Phänomen in letzter Zeit recht häufig vor. Nicht...

Lord Gamma 10. Jul 2014

Hieß es nicht zu Beginn, dass die Konkurrenz sich nun ins Fäustchen lacht, weil alle...

Michael H. 10. Jul 2014

Da stellen sich mir jetzt ein paar Fragen... 1. Wie sehen diese Fragebögen dann aus. 2...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin
  4. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  2. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  3. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Was ein Unsinn...

    dev_null | 17:12

  2. Re: Und wenn man zu langsam fährt?

    bplhkp | 17:10

  3. Re: Na toll..

    Berner Rösti | 17:09

  4. Re: Keinerlei Kontrolle

    Bautz | 17:08

  5. Ich weiß nicht was du meinst

    deus-ex | 17:06


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel